Als dritte Marke der Carnival Corporation hat nun auch Holland America Line die Genehmigung für Kreuzfahrten von den USA nach Kuba erhal­ten: Ab Dezember 2017 fährt die MS Veendam regel­mä­ßig von Fort Lauderdale nach Havanna.

Den Anfang macht am 22. Dezember 2017 eine zwölf­tä­gige Kreuzfahrt. Am 17. März 2018 wird zudem eine elf­tä­gige Reise ange­bo­ten. Den Großteil der Kuba-Kreuzfahrten  machen aber sie­ben­tä­gige Routen aus, die bis 18. April 2018 auf dem Programm ste­hen.

Cienfuegos /​ Kuba (c) tra­vel by tropf

In Havanna, das auf allen Reisen ange­lau­fen wird, steht den Passagieren dabei viel Zeit für aus­ge­dehnte Landgänge zur Verfügung. Auf drei sie­ben­tä­gi­gen und allen zwölf­tä­gi­gen Routen geht es zusätz­lich in die sehens­werte Hafenstadt Cienfuegos an der Südküste der Insel. Von hier wird auch ein Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Trinidad ange­bo­ten – einer der am bes­ten erhal­te­nen his­to­ri­schen Städte der Karibik.

Je nach Abreisedatum und Länge der Kreuzfahrt ste­hen noch wei­tere Ziele in der Karibik wie Amber Cove (Dominikanische Republik), Belize City (Belize), Costa Maya und Cozumel (Mexiko), George Town (Cayman Islands), Grand Turk (Turks & Caicos), Key West (Florida) und Montego Bay (Jamaica) auf dem Programm.

An Bord kön­nen die Passagiere die Erfahrungen ihrer Kubareise mit dem EXC-Programm (Explorations Central) von Holland America Line ver­tie­fen. Es umfasst meh­rere Vorträge und Präsentationen von erfah­re­nen Guides, die vor und auch wäh­rend der Landgänge ange­bo­ten wer­den und eine große Bandbreite an Wissen über die Geschichte und Kultur der größ­ten Karibikinsel ver­mit­teln. Die Preise für eine Kubareise mit der MS Veendam begin­nen bei 899 US-Dollar pro Person (exklu­sive Steuern und Gebühren).