Asien

Premiere im Programm der Reederei Star Clippers: Der weltweit größte Anbieter von Segel-Kreuzfahrten nimmt im kommenden Jahr zum ersten Mal Kurs auf das noch weitgehend unbekannte Sultanat Brunei.
Star Clippers hat eine erste Vorschau auf das Programm der drei Großsegler in der Sommersaison 2019 veröffentlicht. Die wichtigste Neuigkeit sind dabei die neuen Wege der „Star Clipper“ durch Asiens Inselwelt.
Die neue "Ginger" wird am 1. Juni 2018 ihre Jungfernfahrt im Norden von Vietnam antreten. Wie die Schwesterschiffe "Violet" und "Jasmine" soll sie exklusiven Komfort im kolonialen Indochina-Stil bieten.
Auf einer großen Asien-Kreuzfahrt im Februar 2019 bleibt die „Königin“ in vier Millionenstädten - Singapur, Hongkong, Shanghai und Beijing - über Nacht und bietet den Gästen damit viel Zeit zum Erkunden der Destination.
Bereits zum dritten Mal bildete ein Costa-Schiff die Kulisse für eine atemberaubende Modenschau: Jessica Minh Anh zeigte auf der Costa neoRomantica in Hongkong ihre "J Winter Fashion Show 2018".
Star Clippers präsentiert erstmals einen „Arrangement“-Katalog für ein perfektes Rahmenprogramm zu einer Kreuzfahrt mit einem der Großsegler der Reederei - in Asien, in der Karibik und im Mittelmeer.
Mehrere unentdeckte Inselperlen erleben die Gäste des Expeditionsschiffs von Hapag-Lloyd Cruises im Oktober 2018 auf einer 21-tägigen Reise durch die Inselwelt von Japan über Taiwan und die Philippinen bis Palau.
CroisiEurope hat im Hafen der kambodschanischen Hauptstadt Pnomh Penh das neueste Schiff der Flotte getauft: Auf der Indochine II geht es ab August 2018 durch eine der faszinierendsten Regionen Südostasiens.
Die Meyer Werft hat die neue World Dream an Dream Cruises abgeliefert. Der zweite Neubau der asiatischen wird sich nun auf den Weg nach China machen, wo Hongkong und Guangzhou als Heimathäfen warten.
Der jüngste Neubau der asiatischen Reederei Genting Cruise Lines und ihrer Marke „Dream Cruises“ hat das überdachte Baudock in Papenburg verlassen und damit erstmals Wasser unter dem Kiel.
Auf 52 Seiten stellt der Berliner Fernreisespezialist in seinem neuen Flusskreuzfahrten-Katalog zahlreiche Routen und Schiffe auf den Flüssen Südostasiens vor. Im Fokus stehen dabei Mekong, Irrawaddy und Chindwin.
Insgesamt 39 Destinationen in zwölf Ländern liegen auf der Route der Silver Muse, die in Sydney startet und über Neuseeland nach Indonesien, Malaysia, Thailand, Vietnam, Hongkong, China und Japan führt.
Mit der Costa Victoria geht es in der kommenden Wintersaison von Singapur mehrmals nach Thailand, Malaysia und Kambodscha – und mit der Costa neoRomantica von Japan nach Taiwan und Südkorea.
Im künftigen Heimathafe Shanghai fand am 27. Juni 2017 die offizielle Schiffstaufe der Norwegian Joy statt. Einen Teil der Zeremonie an Bord bildete dabei ein Konzert des Taufpaten Wang Leehom.
Im ­­­­Herbst 2017 können die Gäste des luxuriösen Flussschiffs „Belmond Road to Mandalay“ auf zwei Mindfulness-Kreuzfahrten neben Myanmars kulturellen Höhepunkten auch sich selbst besser kennen lernen.
Wenn der Viermaster ab diesem Sommer erstmals in Indonesien die Segel setzt, ist an Bord immer ein erfahrener und unabhängiger Tauchlehrer dabei. Auch Tauchkurse für Anfänger werden angeboten.
Die drei Großsegler werden im nächsten Jahr im Mittelmeer und in der Inselwelt Indonesiens unterwegs sein. Dazu kommen spektakuläre Atlantiküberquerungen im Frühjahr und Herbst.
Am frühen Morgen des 2. April 2017 passierte die AIDAbella als erstes Schiff der AIDA-Flotte die berühmte Skyline von Shanghai, bevor sie gegen 6:30 Uhr am International Cruise Terminal festmachte.
Mit neuen Routen und einer längeren Saison von April bis Dezember geht die amerikanische Reederei in ihre fünfte Japan-Saison. Insgesamt stehen 63 Termine auf der Diamond Princess zur Auswahl.
Touristengruppen, die mit einem Schiff in der Hafenstadt ankommen und mit dem gleichen Schiff auch wieder ausreisen, können sich ab sofort bis zu 15 Tage ohne Visum in China aufhalten.
Star Clippers hat das neue Programm bis zum Frühjahr 2018 veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen knapp 200 Segel-Kreuzfahrten jenseits der Rennstrecken des Massentourismus auf See.