Sonntag, 16. Dezember 2018

Asien

Noch bis Ende Jänner gewährt Star Clippers auf vielen Routen der drei imposanten Großsegler in der Saison 2019 doppelte Frühbucher-Ermäßigungen - im Mittelmeer ebenso wie in der Karibik und in Südostasien.
Premiere im Programm der Reederei Star Clippers: Der weltweit größte Anbieter von Segel-Kreuzfahrten nimmt im kommenden Jahr zum ersten Mal Kurs auf das noch weitgehend unbekannte Sultanat Brunei.
Star Clippers hat eine erste Vorschau auf das Programm der drei Großsegler in der Sommersaison 2019 veröffentlicht. Die wichtigste Neuigkeit sind dabei die neuen Wege der „Star Clipper“ durch Asiens Inselwelt.
Die neue "Ginger" wird am 1. Juni 2018 ihre Jungfernfahrt im Norden von Vietnam antreten. Wie die Schwesterschiffe "Violet" und "Jasmine" soll sie exklusiven Komfort im kolonialen Indochina-Stil bieten.
Auf einer großen Asien-Kreuzfahrt im Februar 2019 bleibt die „Königin“ in vier Millionenstädten - Singapur, Hongkong, Shanghai und Beijing - über Nacht und bietet den Gästen damit viel Zeit zum Erkunden der Destination.
Bereits zum dritten Mal bildete ein Costa-Schiff die Kulisse für eine atemberaubende Modenschau: Jessica Minh Anh zeigte auf der Costa neoRomantica in Hongkong ihre "J Winter Fashion Show 2018".
Star Clippers präsentiert erstmals einen „Arrangement“-Katalog für ein perfektes Rahmenprogramm zu einer Kreuzfahrt mit einem der Großsegler der Reederei - in Asien, in der Karibik und im Mittelmeer.
CroisiEurope hat im Hafen der kambodschanischen Hauptstadt Pnomh Penh das neueste Schiff der Flotte getauft: Auf der Indochine II geht es ab August 2018 durch eine der faszinierendsten Regionen Südostasiens.
Auf 52 Seiten stellt der Berliner Fernreisespezialist in seinem neuen Flusskreuzfahrten-Katalog zahlreiche Routen und Schiffe auf den Flüssen Südostasiens vor. Im Fokus stehen dabei Mekong, Irrawaddy und Chindwin.
Mit neuen Routen und einer längeren Saison von April bis Dezember geht die amerikanische Reederei in ihre fünfte Japan-Saison. Insgesamt stehen 63 Termine auf der Diamond Princess zur Auswahl.
Touristengruppen, die mit einem Schiff in der Hafenstadt ankommen und mit dem gleichen Schiff auch wieder ausreisen, können sich ab sofort bis zu 15 Tage ohne Visum in China aufhalten.
Das Luxushotel The Strand in Yangon ist bis November wegen Renovierung geschlossen, aber dafür ist das ebenso luxuriöse Hotelschiff „The Strand Cruise“ auf dem Ayeyarwady unterwegs.