FLUSSREISEN

Neben einer noch größeren Routenvielfalt und erweiterten Kapazitäten auf 23 Flüssen wartet der Kreuzfahrt-Spezialist aus Stuttgart in diesem Jahr auch wieder mit speziellen Themenreisen auf.
Das Premium-Schiff MS Anesha, das 2015 von Scylla gebaut wurde, erhält in den Jahren 2019 und 2020 jeweils ein Schwesterschiff für Donau, Rhein und Main mit Fünf-Sterne-Niveau und Platz für 180 Passagiere.
Bisher hat die Scylla AG nur Flusskreuzfahrtschiffe gebaut und sie an verschiedene Partner verchartert. Nun will sich die Schweizer Reederei erstmals selbst als Veranstalter versuchen und hat dafür VIVA Cruises gegründet.
Die feierliche Taufzeremonie wird am 25. Juni 2018 in Frankfurt stattfinden. Danach befährt der Neubau ab Juli die Donau – einwöchig zwischen Passau und Budapest sowie zweiwöchig bis zum Donaudelta.
Die neue "Ginger" wird am 1. Juni 2018 ihre Jungfernfahrt im Norden von Vietnam antreten. Wie die Schwesterschiffe "Violet" und "Jasmine" soll sie exklusiven Komfort im kolonialen Indochina-Stil bieten.
Der Bremer Reiseveranstalter erweitert seine Flotte: Das frisch renovierte Flussschiff MS Rousse Prestige wird ab März 2019 für fünf Jahre jeweils 210 Tage mit maximal 157 Gästen auf Donau, Rhein und Mai im Einsatz sein. 
Die täglichen Rad-Etappen auf dem Weg zwischen Passau und Wien oder zwischen Passau und Budapest umfassen 35 bis 60 Kilometer. Die Gäste können aber die jeweilige Strecke auch mit dem Schiff zurücklegen.
Mit einem deutlich ausgebauten Programm startet die französische Reederei in die kommende Saison. Neben neuen Flüssen und Schiffen hat sie ihr Angebot für den deutschsprachigen Markt um 40 Prozent erweitert.
CroisiEurope hat im Hafen der kambodschanischen Hauptstadt Pnomh Penh das neueste Schiff der Flotte getauft: Auf der Indochine II geht es ab August 2018 durch eine der faszinierendsten Regionen Südostasiens.
Die sechs Neubauten ergänzen die Serie von nicht weniger als 51 (!) Schiffen, die bereits von der Neptun Werft für Viking gefertigt wurden, und sollen alle im Jahr 2019 an die Reederei abgeliefert werden.
Auf den neuen Expeditionsschiffen Hanseatic nature und Hanseatic inspiration erwartet die Gäste in der Saison 2019/20 ein vielfältiger Mix aus kurzen und langen Reisen in nahe und ferne Expeditionsgebiete.
Crystal River Cruises hat das erste von insgesamt vier neuen Flussschiffen der „Rhein-Klasse“ auf seine erste Reise geschickt: Nur mit Suiten ausgestattet, soll die Crystal Bach neue Maßstäbe auf den Flüssen setzen.
Auf sechs zweitägigen Schnupper-Kreuzfahrten mit der MS River Art ab/bis Köln im Dezember 2017 und Jänner 2018 wartet als Highlight ein „KRIMI total DINNER“ - buchbar bereits ab 99 Euro pro Person.
Der deutsche Luxusreiseveranstalter hat Ägypten wieder ins Programm aufgenommen. Auf den neuen Kleingruppen- und Individualreisen geht es zunächst nach Kairo und dann zu einer Kreuzfahrt auf dem Nil.
Im neuen Katalog „Fluss und Küsten 2018“ präsentiert der Bonner Reiseveranstalter auf 216 Seiten gewohnt abwechslungsreiche Routen mit insgesamt 33 Flussschiffen. Auch ein weiterer Neubau ist dabei.
Auf 136 Seiten finden sich im Flusskatalog „Stadt, Land, Fluss erleben“ für die Saison 2018 unter anderem ein neues Schiff in Russland, neue Routen der MS Sans Souci und neue Luxusreisen zum Jahreswechsel.
Alle 150 Passagiere konnten unverletzt auf ein anderes Flussschiff in Sicherheit gebracht werden. Von den 39 Crew-Mitgliedern wurden acht leicht verletzt. Der Schaden auf der A-ROSA RIVA dürfte aber immens sein.
Mit dem Fünf-Sterne-Flussschiff nickoVISION will der Stuttgarter Spezialist neue Trends setzen: Mehr Restaurants, mehr Bars und mehr Freiraum an Bord sind gefragt. Und natürlich ein Pool auf dem Sonnendeck..
Der neue, 324 Seiten starke Katalog des Stuttgarter Spezialisten für Flusskreuzfahrten ist ab 5. Juli 2017 in den Reisebüros verfügbar. Der Inhalt: 600 Abfahrten mit 25 Schiffen auf 23 Gewässern.
Im ­­­­Herbst 2017 können die Gäste des luxuriösen Flussschiffs „Belmond Road to Mandalay“ auf zwei Mindfulness-Kreuzfahrten neben Myanmars kulturellen Höhepunkten auch sich selbst besser kennen lernen.
Die Crystal Debussy und die Crystal Ravel sind die ersten Flusskreuzfahrtschiffe, die ihren Gästen ausschließlich Suiten bieten. Ab dem Frühjahr 2018 werden sie auf Rhein, Main und Donau für die Luxusreederei unterwegs sein.
Mit der im Jahr 2002 gebauten MS Rhein Symphonie als Neuzugang werden ab der Saison 2018 bereits fünf Flussschiffe für den Veranstalter aus Stuttgart auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen unterwegs sein.
Von Mai bis September 2018 stehen zwölf Termine für die beliebten Flussreisen zwischen St. Petersburg und Moskau auf dem Programm. Dabei kommt auch ein neues Schiff zum Einsatz.
Die Reederei hat ihre 150 Top-Reisebüropartner mit VR-Brillen der Marke „Zeiss VR-One“ ausgestattet. Die 360-Grad-Ansichten der Flussschiffe sollen die Beratung der Kunden unterstützen.
Die neue „AmaMagna“ wird zwar gleich lang und gleich hoch ausfallen wie die aktuellen Flussschiffe auf der Donau, aber mit 22 Metern doppelt so breit sein. Die Jungfernfahrt soll bereits 2019 erfolgen.
Waren es letztes Jahr bereits drei Flussschiffe, wird ab sofort zusätzlich das Fünf-Sterne-Luxusschiff MS Grace maximal 142 Festtagsgäste in bis zu 27 Quadratmeter großen Suiten sowie in acht Loft-Kabinen verwöhnen.
Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat ihren Katalog für die Saison 2018 unter dem Titel „Städte- und Naturreisen“ veröffentlicht. Er beinhaltet alle Flusskreuzfahrten von Jänner 2018 bis Jänner 2019.
Wer bis 15. Mai 2017 bucht, kreuzt beispielsweise ab 199 Euro pro Person in vier Tagen von Passau nach Wien und zurück – oder ab 499 Euro in acht Tagen von Köln über Amsterdam nach Basel.
Weltstars wie Edita Gruberova und Juan Diego Flórez werden sich im Juni auf einer ganz besonderen Reise mit der neuen MS Asara von Passau bis nach Belgrad und wieder zurück ein Stelldichein geben.
Am 26. März 2017 startete das Schiff erstmals seine Reisen auf der Seine. Auf der ersten Fünf-Nächte-Reise wurden rund 450 Flusskilometer zurückgelegt und das mittelalterliche Rouen sowie Les Andelys besucht.