NEUBAUTEN

MSC Cruises hat erste Details zur Taufe der neuen MSC Seaview am 9. Juni 2018 in Genua bekannt gegeben. Wie bei allen anderen Neubauten zuvor wird die große Sophia Loren auch auch diesmal die Taufpatin sein.
Costa Crociere baut die Flotte weiter aus: Auf der Fincantieri Werft im italienischen Marghera wurde soeben der Baubeginn eines neuen Schiffs mit 2.116 Kabinen gefeiert, das 2020 in Dienst gestellt werden soll. 
TUI Cruises hat die neue Mein Schiff 1 am Abend des 11. Mai in Hamburg getauft - allerdings nicht im Rahmen des Hafengeburtstags, sondern weit abseits des großen Fests am Container Terminal Burchardkai.
Aufsichtsrat und Vorstand der TUI Group haben grünes Licht für die Bestellung eines dritten Neubaus der luxuriösen Hanseatic-Klasse gegeben. Das Expeditionsschiff soll im Jahr 2021 in Dienst gestellt werden.
Eigentlich wollte MSC Cruises das neue Kreuzfahrtschiff am 2. Juni 2018 in Civitavecchia taufen. Doch die Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone kann die MSC Seaview nicht rechtzeitig fertigstellen.
Die italienische Fincantieri Werft hat die neue Seabourn Ovation heute in Genua offiziell an Seabourn übergeben. Die Flotte der Luxusreederei aus dem Carnival-Konzern ist damit auf fünf Schiffe gewachsen.
Die deutschen Olympiasiegerinnen im Beachvolleyball, Kira Walkenhorst und Laura Ludwig, werden am 11. Mai 2018 in Hamburg die obligate Champagner-Flasche am Bug des Neubaus zerschellen lassen.
TUI Cruises hat wieder eine Nummer 1: Mitte April war die alte Mein Schiff 1 zu Marella Cruises gewechselt. Nun wurde die neue Mein Schiff 1 in der finnischen Meyer Werft Turku offiziell an TUI Cruises übergeben.
Nach seiner ersten Saison, die es im Sommer 2019 im Mittelmeer verbringt, wird das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse ab 2020 hauptsächlich in Shanghai stationiert sein, aber auch Kreuzfahrten ab Japan bieten.
Während seiner Premierensaison wird das 17. Schiff der Norwegian-Flotte von November 2019 bis April 2020 jeden Sonntag auf jeweils siebentägigen Reisen ab/bis Miami in die östliche Karibik aufbrechen.
Vier luxuriöse Kreuzfahrtyachten lässt Ponant bereits bauen - und nun hat die französische Reederei noch einmal zwei weitere Exemplare bestellt: Die Le Bellot und Le Surville werden 2020 in Dienst gestellt. 
Am 31. August 2018 ist in der Meyer Werft in Papenburg ein großes AIDA Open Air mit einer spektakulären Taufshow und einem Konzert von Star-DJ David Guetta angesagt. Der Ticketverkauf hat bereits begonnen.
Hapag-Lloyd Cruises wird sein neues Expeditionsschiff am 12. April 2019 im Hafen der Hansestadt taufen. Am folgenden Tag sticht der Neubau dann zu seiner 13-tägigen Jungfernreise nach Lissabon in See.
Celebrity Cruises hat das gastronomische Konzept für die Celebrity Edge vorgestellt. Wenn sie am 21. November 2018 erstmals in See sticht, werden vier Haupt- und sechs Spezialitätenrestaurants bereit stehen.
Nach fünf Jahren Pause wird Costa Crociere im März 2019 wieder ein neues Schiff in Dienst stellen. Deutschsprachige Gäste haben allerdings nur auf der Jungfernfahrt die Möglichkeit, den Neubau kennen zu lernen.
Die offizielle Taufzeremonie mit der amerikanischen Hip-Hop-Musikerin und Schauspielerin findet am 23. Mai 2018 in New York statt. Zuvor ist der jüngste Carnival-Neubau noch kurz im Mittelmeer unterwegs.
AIDA Cruises wird im Jahr 2023 ein drittes Kreuzfahrtschiff der neuen Helios-Klasse in Dienst stellen und damit in den nächsten Jahren mehr als 3 Milliarden Euro in den weiteren Ausbau der Flotte investieren.
Das neue Expeditionsschiff MS Roald Amundsen kann nicht wie geplant bereits im Juli dieses Jahres erstmals in See stechen. Stattdessen wird die Jungfernfahrt nun erst am 3. Mai 2019 in Lissabon beginnen. 
Die Carnival Panorama kommt nach ihrer Indienststellung Ende 2019 an der US-Westküste zum Einsatz: Ab/bis Long Beach wird sie zu siebentägigen Kreuzfahrten entlang der Mexikanischen Riviera aufbrechen.
TUI Cruises erweitert die Flotte auf sieben Schiffe: Die „Mein Schiff 7“ wird eine baugleiche Schwester der aktuellen Neubauten und somit bei einer Größe von rund 112.000 BRZ maximal 2.894 Passagiere beherbergen.
Die Scenic Eclipse wird erst im August dieses Jahres erstmals in See stechen - und trotzdem hat die Reederei Scenic bereits eine Schwester der revolutionären Sechs-Sterne-Expeditionsyacht in Auftrag gegeben.
Der amerikanische Künstler Robert Wyland hat die markante Rumpfbemalung des eigens für Alaska-Kreuzfahrten konzipierten Neubaus abgeschlossen. Die Arbeit an dem Kunstwerk dauerte mehrere Monate.
Das vierte Kreuzfahrtschiff der Breakaway Plus-Klasse wird „Norwegian Encore“ heißen. Das hat die Reederei anlässlich des ersten Stahlschnitts für den Neubau in der Meyer Werft in Papenburg bekannt gegeben.
Das neue Flaggschiff wird mehr als zwei Wochen früher fertiggestellt als geplant. AIDA Cruises legt daher zusätzliche Kurzreisen vor der Jungfernfahrt auf. Sie sind ab 1. Februar 2018 um 10 Uhr buchbar.
Ab 2022 wird die Luxusreederei drei neue Kreuzfahrtschiffe in die Flotte aufnehmen. Geplant ist eine Kapazität von jeweils rund 1.000 Passagieren. Doch das gefällt dem neuen CEO Thomas Wolber ganz und gar nicht.
Die Le Lapérouse ist zwar noch nicht fertiggestellt, hat aber bereits ihre erste lange Seereise hinter ihr: In knapp vier Wochen legte sie mehr als 5.000 Seemeilen von Rumänien bis Norwegen zurück.
Nach einem bereits bestellten Neubau für 2020 hat die britische Reederei nun ein weiteres neues Kreuzfahrtschiff für das Jahr 2022 in Auftrag gegeben. Beide werden mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben.
Der revolutionäre Neubau hat das Trockendock in der Werft STX France verlassen. Weil er drei Wochen früher fertig wird als geplant, hat Celebrity Cruises fünf zusätzliche Kreuzfahrten vor der Jungfernfahrt aufgelegt.
Die Crystal Endeavor wird zwar nur Platz für maximal 200 Passagiere in 100 Suiten mit Balkon bieten, aber trotzdem die weltweit größte Megayacht mit Eisklasse sein, die in der Arktis und Antarktis unterwegs ist. 
Mit einer energiegeladenen Show von Superstar Ricky Martin und einem Auftritt des weltberühmten Tenors Andrea Bocelli taufte Sophia Loren am 21. Dezember im Hafen von Miami das neueste Schiff von MSC Cruises.