Samstag, 17. November 2018

Costa

Costa Crociere baut die Flotte weiter aus: Auf der Fincantieri Werft im italienischen Marghera wurde soeben der Baubeginn eines neuen Schiffs mit 2.116 Kabinen gefeiert, das 2020 in Dienst gestellt werden soll. 
Nach fünf Jahren Pause wird Costa Crociere im März 2019 wieder ein neues Schiff in Dienst stellen. Deutschsprachige Gäste haben allerdings nur auf der Jungfernfahrt die Möglichkeit, den Neubau kennen zu lernen.
Mit der traditionellen Münzzeremonie hat Costa Crociere vergangene Woche in der Fincantieri-Werft in Monfalcone den Baubeginn der Costa Venezia gefeiert. Sie wird Anfang März 2019 erstmals in See stechen.
Das neue, besonders umweltfreundliche Flaggschiff von Costa Crociere wird im Oktober 2019 in Dienst gestellt und mit einer Größe von mehr als 180.000 BRZ und 2.600 Kabinen Platz für 6.600 Gäste bieten.
Die italienische Werft Fincantieri wirde mit zwei Neubauten für Costa Asia beauftragt. Sie sollen in den Jahren 2019 und 2020 ausgeliefert werden und Platz für bis zu 4.200 Gäste bieten.