Cunard

Die Queen Elizabeth wird im Mai und Juni 2019 vom kanadischen Vancouver zu vier jeweils elftägigen Reisen in die beeindruckenden Natur- und Eiswelten aufbrechen. Die Kreuzfahrten sind ab 1.647 Euro buchbar.
Die britische Traditionsreederei hat ihren neuen Katalog „Kreuzfahrten & Transatlantik-Passagen 2019“ vorgestellt. Die durchwegs spannenden Reisen im Jahr 2019 führen zu 78 Destinationen in 25 Ländern.
Das 249. Schiff in der langen Geschichte der britischen Reederei wird in der Fincantieri-Werft im italienischen Montfalcone entstehen und bei einer Größe von 113.000 BRZ viel Platz für 3.000 Passagiere bieten.
Auch im nächsten September bricht die Queen Mary 2 wieder im Zeichen der Mode von Southampton über den Atlantik auf, um nach acht Tagen rechtzeitig zur „New York Fashion Week“ im Big Apple einzutreffen.
Bei seinem jüngsten Besuch am 21. August 2017 ließ es sich der legendäre Oceanliner nicht nehmen, dem neuen Wahrzeichen der Hansestadt mit einem spektakulären Wendemanöver die gebührende Ehre zu erweisen.
Die drei Reedereien nutzen ein neues Gesetz auf Bermuda, wo ihre Kreuzfahrtschiffe registriert sind. Bei Cunard Line und P&O Cruises sind die neuen Hochzeitspakete bereits buchbar, bei Princess Cruises demnächst.
Cunard bietet ab sofort eine Vielzahl an Kreuzfahrten auch als Kombination aus Schiffsreise, Flug und Transfers an - allerdings nur, wenn sich die Kunden für den jeweiligen Premium-Tarif entscheiden.
Für Festtagsmuffel bietet Cunard heuer gleich mehrere Alternativen: Die drei Schiffe fahren während der Feiertage und um den Jahreswechsel in die Karibik, zu den Kanarischen Inseln und in die Nordsee.
Wenn der durch und durch britische Oceanliner von 21. bis 29. August 2017 von Hamburg nach Norwegen aufbricht, warten auf die bis zu 2.705 Passagiere faszinierende Bilder beeindruckender Landschaften.
Der Oceanliner hat seinen mit Spannung erwarteten Aufenthalt im Trockendock der Fincantieri-Werft in Palermo begonnen. Cunard Line hat dazu zwei spektakuläre Zeitraffer-Videos veröffentlicht.
Während die Queen Victoria von Southampton aus zu einer klassischen Weltumrundung aufbricht, sind Queen Mary 2 und Queen Elizabeth auf mehreren sogenannten Weltentdeckerreisen im Einsatz.
Cunard wird die Queen Victoria von 5. Mai bis 4. Juni 2017 ins Trockendock der Fincantieri-Werft in Palermo schicken. Dabei sollen auch zahlreiche Umbauten durchgeführt werden.
Die 95-jährige Grand Dame und Stilikone der Modewelt ist der Star-Gast der „Transatlantic Fashion Week“ auf der Queen Mary 2 von Hamburg nach New York von 29. August bis 7. September 2017.
Der nächtliche Blick ins All ist nirgendwo klarer als auf hoher See. Was liegt daher näher, als den Weltraum und dessen Eroberung zum Thema einer Kreuzfahrt der Queen Mary 2 zu machen?
Kapitän Peter Philpott hat den restlos ausgebuchten Oceanliner der Traditionsreederei Cunard Line soeben im Rahmen einer 121-tägigen Weltreise sicher den Fluss hinauf bis nach Manaus gesteuert.
Die Queen Elizabeth ist in der Hansestadt zu ihrer diesjährigen Weltreise aufgebrochen. Nach 125 Tagen rund um den Globus wird sie am 10. Mai 2017 wieder hierher zurückkehren.
Nach dem großen Erfolg der ersten „Transatlantik Fashion Week 2016“ plant die Traditionsreederei Cunard bereits für die zweite Ausgabe dieses „Hochsee-Catwalks“ im September 2017.
40 Reisen mit Fokus auf deutschsprachige Gäste stellt Cunard ab sofort in einer achtseitigen Vorschau auf die Saison 2018 vor – über den Atlantik, in die Ostsee, nach Norwegen und im Mittelmeer.
Die bis zu vier Monate dauernden Hochsee-Erlebnisse an Bord der Queen Elisabeth, der Queen Victoria und der Queen Mary 2 im ersten Halbjahr 2018 können bereits reserviert werden.