Holland America

Wer bis 17. November 2017 eine von mehr als 600 ausgewählten Kreuzfahrt zwischen März 2018 und April 2019 bucht, wird unter anderem mit einem Signature-Getränkepaket pro Kabine belohnt.
Gleich acht der 14 Schiffe von Holland America Line fahren zwischen September 2017 und Mai 2018 durch den 82 Kilometer langen Panamakanal. Die 35 Kreuzfahrten dauern zwischen zehn und 23 Tage.
Insgesamt elf Mexiko-Kreuzfahrten mit der MS Oosterdam und der MS Westerdam hat Holland America Line für die Saison 2017/18 aufgelegt. In jeweils sieben Tagen werden dabei drei Häfen des Landes besucht.
Die Reederei hat das Programm für die erste Saison der MS Nieuw Statendam veröffentlicht: Nach der Jungfernfahrt über den Atlantik ab 5. Dezember 2018 geht es ab/bis Fort Lauderdale in die Karibik.
Ab Dezember 2017 bricht die MS Veendam regelmäßig von Fort Lauderdale nach Havanna auf - und auf vielen der sieben- bis zwölftägigen Kuba-Kreuzfahrten steht zudem auch Cienfuegos auf dem Programm.
Zu Ehren ihres Master Chefs und kulinarischen Beraters – des Österreichers Rudi Sodamin – eröffnet die Reederei auf sechs Schiffen neue Pop-up Restaurants mit dem Namen „Rudi’s Sel de Mer“.
Mit der neuen Aktion „Ready To Cruise“ winkt ab sofort für alle Buchungen bis 1. Juni 2017 ein Bordguthaben - gültig für nahezu alle Kreuzfahrten weltweit zwischen 1. Juni 2017 und 30. März 2018.
Im Dezember 1996 kaufte Holland America Line die unbewohnte Insel rund 100 Seemeilen südöstlich von Nassau. Heute ist sie eine der beliebtesten Destinationen der Reederei in der Karibik.
Zum 70-jährigen Jubiläum bringt die Reederei in der Sommersaison 2017 gleich sieben Schiffe in die Region, die zwischen April und September nicht weniger als 135 Kreuzfahrten anbieten.
Mit dem ersten Stahlschnitt ist der Startschuss für den Bau eines weiteren Schiffs der „Pinnacle“- Klasse in der Fincantieri-Werft in Palermo gefallen. Fertiggestellt wird es im November 2018.