SCHIFFS-NEWS

Das weltweit erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl auf See als auch im Hafen mit umweltfreundlichem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann, wird bereits im Dezember 2018 zu seiner Premierensaison auslaufen.
Die MS Europa und die MS Europa 2 wurden auch in der neuesten Ausgabe des renommierten Kreuzfahrtguides „Berlitz Cruising & Cruise Ships“ wieder als einzige Schiffe mit der Höchstnote ausgezeichnet.
Der jüngste Neubau der asiatischen Reederei Genting Cruise Lines und ihrer Marke „Dream Cruises“ hat das überdachte Baudock in Papenburg verlassen und damit erstmals Wasser unter dem Kiel.
Die deutschsprachige Gourmet-Elite versammelte sich zum bereits 13. Mal beim alljährlichen Event „EUROPAs Beste“ an Bord der MS Europa von Hapag-Lloyd Cruises - diesmal im Hafen von Hamburg.
In der Fincatieri-Werft im italienischen Monfalcone hat die finale Bauphase für das zweite Schiff der „Seaside Generation“ beginnen. Ab Juni 2018 wird der Neubau im Mittelmeer unterwegs sein.
Royal Caribbean muss den Ozeanriesen für dringende Reparaturen ins Trockendock schicken: Offenbar sind es Probleme mit dem Antrieb, die einen einwöchigen Aufenthalt in einer Werft auf den Bahamas erzwingen.
Das erste Schiff der neuen „Quantum Ultra Class“ soll nach seiner Fertigstellung im Frühjahr 2019 in China zum Einsatz kommen. Bei einer Größe von 168.800 BRZ wird es Platz für rund 4.200 Passagiere bieten.
Der Festakt findet am 11. Mai 2018 im Rahmen des 829. Hamburger Hafengeburtstags statt. Danach begibt sich der Neubau auf eine kurze Taufreise, ehe die sechstägige Jungfernfahrt nach Norwegen beginnt.
Das Expeditionskreuzfahrtschiff hat als eines der ersten Passagierschiffe weltweit das „Polar Ship Certificate“ zum Befahren der Polarregionen erhalten. Die anderen Schiffe der Flotte sollen bis 2018 folgen.
Norwegian Cruise Line hat erstmals Details zur Ausstattung ihres nächsten Neubaus verraten, der im Juni 2018 erstmals in See stechen wird. Dazu gehört auch eine gut 300 Meter lange Kartbahn an Deck.
Seit ihrer Taufe im Juli 2016 gilt die Seven Seas Explorer als eines der luxuriösesten Schiffe der Weltmeere. Zum ersten Geburtstag präsentiert Regent Seven Seas Cruises nun eine neue Serie von virtuellen 360-Grad-Touren.
Wie die Reederei heute mitgeteilt hat, wird das älteste Schiff der Flotte im März 2018 verkauft. Als Ersatz kehrt die einst so beliebte Costa Victoria nach sechs Jahren in China wieder nach Europa zurück.
Kanadas führender Veranstalter für Expeditionskreuzfahrten erweitert im Herbst 2018 die Flotte um den Neuzugang „RCGS Resolute“. Dabei handelt es sich um die aktuelle MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Cruises.
Zwei neue Schiffe hatte Disney Cruise Line bereits bei der deutschen Meyer Werft für 2021 und 2023 bestellt. Nun wurde dieser Auftrag überraschend noch um einen dritten Neubau für das Jahr 2022 erweitert.
Die Le Bougainville und die Le Dumont-d’Urville werden im Sommer 2019 in Dienst gestellt und komplettieren damit die Reihe der vier „Ponant Explorers“, die derzeit in der norwegischen Vard-Werft entstehen.
Die Reederei hat sich bei den Behörden in den USA die Markenrechte für drei Schiffsnamen sichern lassen. Sie kommen für fünf der sechs Neubauten in Frage, die bis 2024 in See stechen sollen.
Eigentlich kann bei einer Schiffstaufe nicht viel schief gehen – außer die Taufflasche zerbricht nicht am Schiffsrumpf. Doch genau das ist bei der Taufe der AIDAperla in Palma de Mallorca passiert.
Das neueste Schiff der Reederei - die National Geographic Quest - wurde noch vor der Jungfernfahrt schwer beschädigt und kann vorerst nicht auslaufen. Wie lange sich der Start verzögert, ist unklar.
Die noch junge norwegische Reederei Viking Ocean Cruises hat mit der Viking Sky ihr drittes Kreuzfahrtschiff innerhalb von nur drei Jahren in Dienst gestellt – und das vierte folgt bereits im September.
Im künftigen Heimathafe Shanghai fand am 27. Juni 2017 die offizielle Schiffstaufe der Norwegian Joy statt. Einen Teil der Zeremonie an Bord bildete dabei ein Konzert des Taufpaten Wang Leehom.
Die Reederei hat das Programm für die erste Saison der MS Nieuw Statendam veröffentlicht: Nach der Jungfernfahrt über den Atlantik ab 5. Dezember 2018 geht es ab/bis Fort Lauderdale in die Karibik.
Als erste Luxushotelmarke wagt die Ritz-Carlton Hotel Company den Sprung in die Kreuzfahrtindustrie: Die erste von drei luxuriösen Yachten soll bereits Anfang 2019 mit nur 149 Suiten in See stechen.
Mit der feierlichen Kiellegung in der VARD Werft im rumänischen Tulcea hat der nächste Bauabschnitt für das erste von zwei neuen Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises begonnen.
Mit einer Größe von 171.598 BRZ und Platz für bis zu 5.714 Passagiere ist das 13. Mitglied der MSC-Flotte der größte Neubau des Jahres. Getauft wurde er - wie alle neuen MSC-Schiffe seit 2003 - von Sophia Loren.
Iveta Apkalna – Titularorganistin der Elbphilharmonie – taufte am Abend des 1. Juni 2017 im Hafen von Hamburg stellvertretend für die Elbphilharmonie das neueste Flottenmitglied von TUI Cruises.
MSC Cruises hat bei STX France zwei neue Megaschiffe der sogenannten „World Class“ in Auftrag gegeben. Sie werden über jeweils 2.760 Kabinen verfügen und somit Platz für bis zu 6.850 Passagiere bieten.
Am Morgen des 1. Juni 2017 ist die AIDAperla erstmals in ihrem neuen Heimathafen Palma de Mallorca eingelaufen und läutete damit gleichzeitig den Countdown zur Taufe durch Top-Model Lena Gercke ein.
Mit 171.598 BRZ und Platz für 5.714 Passagiere ist der Neubau das größte Kreuzfahrtschiff, das je von einem europäischen Unternehmen in Auftrag gegeben wurde, und auch das größte, das 2017 in Dienst gestellt wird.
Das erste der beiden Kreuzfahrtschiffe der neuen AIDA-Generation „Helios“ wird im Dezember 2018 erstmals in See stechen. Die Reisen der Premierensaison auf den Kanarischen Inseln sind ab sofort buchbar.
Auf den vier neuen Schiffen der „Ponant Explorers“-Serie werden sich die Gäste während einer Kreuzfahrt zum ersten Mal mitten in die Unterwasserwelt begeben können. Die Premiere erfolgt bereits im Jahr 2018.