Menu
Samstag, 23. Februar 2019

Roald Amundsen

Hurtigruten: Neues Expeditionsschiff hat Verspätung

Das neue Expeditionsschiff MS Roald Amundsen kann nicht wie geplant bereits im Juli die­ses Jahres erst­mals in See ste­chen. Stattdessen wird die Jungfernfahrt nun erst am 3. Mai 2019 in Lissabon begin­nen. 

Hurtigruten: Baustart für das neue Expeditionsschiff

Die MS Roald Amundsen wird das welt­weit erste Expeditionsschiff mit Hybrid-Antrieb sein. Es wird auf der Kleven Werft an der Westküste Norwegens gebaut. Die Auslieferung ist für 2018 geplant.

Hurtigruten: Erste Details zu den zwei neuen Schiffen

In den Jahren 2018 und 2019 wird Hurtigruten zwei nagel­neue Expeditionsschiffe in Dienst stel­len. Ihre Namen ste­hen schon fest: „Roald Amundsen“ und „Fridtjof Nansen“.

Hurtigruten bestellt vier neue Expeditionsschiffe

Die Neubauten wer­den Platz für jeweils rund 600 Passagiere in 300 Kabinen bie­ten. Das erste Exemplar soll im Sommer 2018 fer­tig­ge­stellt wer­den, das zweite folgt im Sommer 2019.