LESEZEIT: 1 MINUTE

Die nor­we­gi­sche Hafen­stadt Kris­ti­an­sand wird von den Kreuz­fahrt­schiffen nicht so häufig besucht wie bei­spiels­weise Bergen oder Oslo. Doch das soll sich nun ändern: Am 31. Mai 2017 wurde ein neuer Pier eröffnet. Der erste Gast, der hier anlegte, war die Costa Favo­losa.

Eine Foto-Mon­tage mit der Oasis of the Seas zeigt die Kapa­zität des neuen Piers (c) Kris­ti­an­sand Cruise Port

Wie die nor­we­gi­schen Medien berichten, können an dem neuen Pier theo­re­tisch Kreuz­fahrt­schiffe mit einer Länge von bis zu 400 Metern anlegen – und damit auch die größten Schiffe der Welt, wie etwa die Oasis-Klasse von Royal Carib­bean. Die Innen­stadt ist zu Fuß in einem kurzen Spa­zier­gang erreichbar.

Der Hafen von Kris­ti­an­sand erwartet heuer bis Mitte Sep­tember rund 50 Schiffs­an­läufe. Neben meh­reren Besu­chen der Costa Favo­losa werden unter anderem die AIDA­diva und die AIDAmar, die Mein Schiff 3 und die Mein Schiff 6, die MS Artania, die MS Zuiderdam, die MS Koningsdam, die Vision of the Seas, die Sere­nade of the Seas, die Regal Princess und die Nor­we­gian Jade anlegen – aber auch klei­nere Schiffe wie die Le Soleal, die Silver Cloud und die Sea Cloud II.