Princess: Neuer Online-Service für deutschsprachige Gäste

-

Das deutsch­spra­chige Kreu­z­­fahrt-Pu­b­li­kum wird auch für die Ree­de­reien mit eher in­ter­na­tio­na­ler Aus­rich­tung im­mer in­ter­es­san­ter. Denn mitt­ler­weile „wa­gen“ sich Deut­sche, Ös­ter­rei­cher und Schwei­zer ver­stärkt auf Schiffe, auf de­nen Eng­lisch die be­vor­zugte Bord­spra­che ist.

Das gilt auch für Princess Crui­ses. Die Marke aus dem ame­ri­ka­ni­schen Car­­ni­val-Kon­­zern bie­tet ih­ren Gäs­ten aus Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz schon seit Jah­ren eine wach­sende Zahl an Kreuz­fahr­ten, die mit deutsch­spra­chi­ger Bord­be­treu­ung un­ter­wegs sind.

Um diese Rei­sen auch im um­fang­rei­chen Pro­gramm der Ree­de­rei zu fin­den, bie­tet die Princess-We­b­­site ab so­fort ein neues Tool: Ne­ben Fil­ter­vor­ga­ben wie Schiff, De­sti­na­tion oder Rei­se­zeit­raum kann die Su­che auch spe­zi­ell auf Kreuz­fahr­ten mit ei­ner deutsch­spra­chi­gen Bord­be­treu­ung aus­ge­rich­tet wer­den. Im Such­ergeb­nis er­schei­nen dann Rou­ten durch eu­ro­päi­sche Ge­wäs­ser, aber auch in Alaska, Süd­ame­rika und Asien.

Bei all die­sen Kreuz­fahr­ten ist ein deutsch­spra­chi­ger An­sprech­part­ner an Bord, der auch die Ein- und Aus­schif­fungs­ge­sprä­che führt und wäh­rend der täg­li­chen Sprech­stun­den zur Ver­fü­gung steht. Zu­dem wer­den die Bord­zei­tung und die Me­nü­kar­ten auch in deut­scher Spra­che an­ge­bo­ten.

Princess Crui­ses ver­fügt über 18 Kreuz­fahrt­schiffe mit ei­ner Ka­pa­zi­tät zwi­schen 680 und 3.600 Pas­sa­gie­ren und steu­ert da­mit auf 150 un­ter­schied­li­chen Rou­ten 360 Hä­fen auf sie­ben Kon­ti­nen­ten an. Zu­letzt wur­den pro Jahr 1,7 Mil­lio­nen Pas­sa­giere ge­zählt. Ne­ben der im April 2017 zur Flotte ge­sto­ße­nen Ma­jes­tic Princess ist für die Jahre 2019 und 2020 die In­dienst­stel­lung von zwei wei­te­ren Neu­bau­ten vor­ge­se­hen.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.