LESEZEIT: 2 MINUTEN

Wie die „Mal­lorca Zei­tung“ berichtet, lagen am Samstag, 26. August 2017, gleich fünf Kreuz­fahrt­schiffe mit ins­ge­samt rund 20.000 Pas­sa­gieren im Hafen von Palma de Mal­lorca – so viele wie noch nie in diesem Jahr.

Für den neuen Jah­res­re­kord sorgten die Nor­we­gian Epic, die AID­A­perla, die Mein Schiff 5, die TUI Dis­co­very und die Saga Pearl II. Den abso­luten Rekord hält aller­dings nach wie vor der 3. Mai 2016, an dem acht Kreuz­fahrt­schiffe im Hafen von Palma anlegten.

AID­A­perla in Mal­lorca (c) AIDA Cruises

Die Mein Schiff 4, die AIDA­cara, die Thomson Majesty, die Costa Fasci­nosa, die Costa Dia­dema, die Nor­we­gian Jade, die Royal Clipper und die MSC Fan­tasía brachten damals rund 22.000 Pas­sa­giere nach Palma de Mal­lorca. Diese Zahl wurde dann am 2. August 2016 mit 25.116 Pas­sa­gieren von sieben Kreuz­fahrt­schiffen noch einmal über­troffen.

Wäh­rend Taxi­fahrer, Trans­port­un­ter­nehmen, Geschäfte und Restau­rants durchaus Gefallen an sol­chen Tagen finden, sind sie für die wach­sende Zahl an Insel­be­woh­nern, die über den aus­ufernden Tou­rismus klagen, der beste Beweis dafür, dass die Besuche der Oze­an­riesen limi­tiert oder zumin­dest besser ver­teilt werden müssen.

Beschrän­kungen für den Kreuz­fahrt­tou­rismus sind der­zeit aller­dings nicht in Sicht. Ganz im Gegen­teil: Um auch die größten Schiffe der Welt zügig abfer­tigen zu können, will die Hafen­be­hörde bis Mitte 2018 einen neuen Ter­minal errichten, der bis zu 7.000 Pas­sa­giere auf­nehmen kann. Ins­ge­samt erwartet der Hafen von Palma heuer rund 500 Schiffs­an­läufe – und damit doch deut­lich weniger als die 568 im bis­he­rigen Rekord­jahr 2015.