Start SCHIFFS-NEWS Royal Carib­bean: Das ist neu auf der Sym­phony of the Seas

Royal Caribbean: Das ist neu auf der Symphony of the Seas

-

Mit der neuen Sym­phony of the Seas will Royal Carib­bean die Oasis-Klasse ganz neu defi­nieren. Nun hat die Ree­derei erst­mals Details zu dem Neubau bekannt gegeben, der im April 2018 zu seiner Jung­fern­fahrt auf­bre­chen und dann die Som­mer­saison in Europa ver­bringen wird.

Das Wich­tigste vorweg: Das archi­tek­to­ni­sche Wun­der­werk wird noch mehr Bal­kon­ka­binen mit Blick auf den Ozean bieten als das Schwes­ter­schiff Har­mony of the Seas und mit mehr als 230.000 BRZ das größte Kreuz­fahrt­schiff der Welt sein. Ins­ge­samt wird die Sym­phony of the Seas bei Dop­pel­be­le­gung rund 5.500 Gäste in 2.774 Kabinen beher­bergen können.

„Inno­va­tive Attrak­tionen sorgen für einen abwechs­lungs­rei­chen Auf­ent­halt, der für jede Alters­ka­te­gorie Aben­teuer bereit­hält. Unser vor­ran­giges Ziel ist es, unseren Gästen die nächste Stufe des Erleb­nis­ur­laubs vor­zu­stellen und allen Fami­lien den ulti­ma­tiven Urlaub zu ermög­li­chen. All dies bietet die Sym­phony durch die neu­esten tech­ni­schen Raf­fi­nessen der Kreuz­fahrt”, schwärmt Michael Bayley, Prä­si­dent und Geschäfts­führer Royal Carib­bean Inter­na­tional.

Erweiterter „Boardwalk“

Play­makers Sports Bar & Arcade auf der Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Auf der Sym­phony of the Seas wird die neu­este Genera­tion des bekannten „Board­walks“ zu finden sein. Für noch mehr Unter­hal­tung sorgen inter­ak­tive Erleb­nis­mög­lich­keiten und leb­hafte Ver­an­stal­tungs­orte, die jede Alters­gruppe anspre­chen sollen. So wird etwa die „Play­makers Sports Bar & Arcade“ ein neuer Treff­punkt, in dem bei Bur­gern und Bier die großen Sport­er­eig­nisse der Welt auf mehr als 30 TV-Geräten ver­folgt werden können. Für Fami­lien bietet die Sportbar zudem unter­halt­same Wett­be­werbe und beliebte Spiele.

Eben­falls auf dem „Board­walk“ liegt der neue „Sugar Beach Candy & Ice-Cream Store“, der eine Viel­zahl an süßen Lecke­reien wie Eis­creme mit ver­schie­denen Top­pings ver­kauft. Ambi­tio­nierte Bäcker kommen bei den ange­bo­tenen Kursen eben­falls auf ihre Kosten.

Sugar Beach Candy & Ice-Cream Store auf der Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Im Herzen des „Board­walk“ werden die Mutigen von der „Ulti­mate Abyss“ – der höchsten auf einem Schiff befind­li­chen Rut­sche – in einen Adre­na­lin­rausch ver­setzt. Zu Klängen aus den 1950er-Jahren und einem bunten Unter­hal­tungs­pro­gramm können Lieb­haber der klas­si­schen ame­ri­ka­ni­schen Küche im Restau­rant „Johnny Rockets“ typi­sche Gerichte wie Burger, Pommes und Milch­shakes zu sich nehmen.

Unter dem ster­nen­klaren Himmel und vor der Kulisse des Ozeans sorgt schließ­lich das impo­sante, einem Amphi­theater nach­emp­fun­dene „Aqua Theater“ für unver­gess­liche Nächte mit spek­ta­ku­lären Was­­ser­­sprung- und Akro­batik-Shows .

Familiensuite der Extraklasse

Ulti­mate Family Suite auf der Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Mit der neuen „Ulti­mate Family Suite“ auf zwei Ebenen bietet die Sym­phony of the Seas die aktuell modernste Kabi­nen­form an, die es auch nur einmal an Bord gibt. Sie punktet bei­spiels­weise mit einer Rut­sche, die vom Kin­der­schlaf­zimmer hinab zum Wohn­zimmer führt. Zudem ver­fügt sie über eine raum­hohe Lego-Wand, einen Air-Hockey-Tisch sowie ver­steckte Loun­ge­ecken zum Ent­spannen.

Für Unter­hal­tung sorgen ein sepa­rates 3D-Fern­­seh­zimmer im Pri­va­t­kino-Design, das mit einer Pop­corn­ma­schine und einer reich­li­chen Aus­wahl an Video­spielen aus­ge­stattet ist. Im 20 Qua­drat­meter großen Außen­be­reich finden sich ein Bil­lard­tisch, eine Klet­ter­wand und ein groß­zü­giger Whirl­pool.

Die 125 Qua­drat­meter große Fami­li­en­suite ver­fügt über zwei Schlaf­zimmer und bietet so Platz für eine acht­köp­fige Familie. Alle Gäste der „Royal Suite Class“ – von den Ulti­mate Family Suites über die Loft Suites mit beson­deren Aus­sichten bis zu den mehr­räu­migen Owner-Suites – werden mit Pre­mi­um­ser­vices ver­wöhnt. So betreut bei­spiels­weise ein per­sön­li­ches “Royal Genie” die Gäste und küm­mert sich um all ihre Belange.

Neue kulinarische Angebote

El Loco Fresh Mexican auf der Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Im gas­tro­no­mi­schen Bereich erwei­tert die Sym­phony ihre bereits viel­fäl­tige Aus­wahl von mehr als 20 Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants durch neu ent­wi­ckelte Kon­zepte. Als erste Sea­­food-Bras­­serie von Royal Carib­bean bietet „Hooked“ den Gästen fri­sche Mee­res­früche und ser­viert unter anderem fri­sche Aus­tern. Das leger-ele­gante Restau­rant befindet sich auf der Vor­der­seite des Schiffes und ermög­licht einen fas­zi­nie­renden Blick auf das Meer.

Das „El Loco Fresh Mexican“ hat fri­sche Tacos, Bur­ritos und andere bekannte mexi­ka­ni­sche Gerichte im Angebot. Das Open-Air-Restau­rant befindet sich in der „Sports Zone“ und ver­fügt über eine Kapa­zität von mehr als 100 Plätzen. Die bereits bekannten kuli­na­ri­schen Kon­zepte wie die „Won­der­land Ima­gi­na­tive Cui­sine“, das „Jamie‚s Ita­lian“ von Jamie Oliver, das „150 Cen­tral Park“ mit sai­so­nalen ame­ri­ka­ni­schen Gerichten, das „Park Café“ und das „Izumi Hibachi & Sushi“ warten eben­falls mit über­ar­bei­teten Ein­rich­tungen und neuen Menü­op­tionen auf.

Die nächste Stufe des Entertainments

„Flight“ auf der Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Das Unter­hal­tungs­pro­gramm wird neue inno­va­tive Shows prä­sen­tieren, bei denen der Thea­ter­zauber über die Bühne hinaus ins Publikum reicht. Auf­grund der großen Nach­frage wird die erfolg­reiche Show von „Hair­spray“ – das erste Broadway-Musical der Marke auf See – auf der Sym­phony of the Seas mit einer über­ar­bei­teten Ver­sion zurück­kehren.

Dazu kommt eine neue Show namens „Flight“ – eine his­to­ri­sche Satire zur Ent­wick­lung des Flug­ver­kehrs, die mit einer Hom­mage an die berühmten Wright Bro­thers endet. Im neuen Aqua­Theater sorgt die Aqua-Show „HiRo“ mit einer Mischung aus Tau­chen und Akro­batik für einen beson­deren Wow-Effekt. „Studio B“ wird ein neues Zeit­­reise-Aben­­teuer zeigen und die High-Tech-Eis­lauf­­show „1977“ ent­führt nach London, wo die Kron­ju­welen der Königin gestohlen werden.

Modernste Tech­no­logie und Spe­zi­al­ef­fekte erleben die Gäste beim Live-Action-Aben­­teuer auf See im „Studio B“: Fami­lien und Freunde kämpfen in der welt­weit größten Laser-Tag-Arena um das Schicksal des letzten Pla­neten und beim Puzzle Break-Erlebnis spielen die Urlauber in Teams gegen die Uhr, um dem U-Boot The­men­raum zu ent­fliehen.

Mobiler Check-in

Sym­phony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Auf der Sym­phony of the Seas wird auch die neu­este tech­no­lo­gi­sche Inno­va­tion in Sachen Check-in ange­boten, die das Anstehen und den Check-in am Counter abschafft. Das neue Ver­fahren nutzt eine Kom­bi­na­tion aus Gesichts­er­ken­nung, Bar­codes und Licht­si­gnal, um das Boar­ding schnell und rei­bungslos zu gestalten.

Die Gäste che­cken über die neue mobile App der Marke ein und können bequem von zu Hause aus ein “Selfie” hoch­laden, um ihr Onboard-Konto zu erstellen. Bei der Ankunft werden sie durch einen Sicher­heits­check über­prüft und können danach direkt zur Kabine gehen, wo ihr Schlüssel bereits auf sie wartet. Neben dem mobilen Check-in bietet die Sym­phony auch das schnellste Internet auf See, moderne Weg­weiser und die bekannten vir­tu­ellen Bal­kone der Kreuz­fahrt­marke.

Das 25. Schiff der Flotte von Royal Carib­bean wird im April 2018 zu seinen ersten Reisen im Mit­tel­meer auf­bre­chen und dabei Bar­ce­lona, Palma de Mal­lorca, die Pro­vence, Flo­renz, Pisa, Rom und Neapel ansteuern. Ab 24. November 2018 wird die Sym­phony of the Seas dann in ihrem Hei­mat­hafen Miami in Flo­rida erwartet. Vom neuen Ter­minal A in Miami wird sie ein ganzes Jahr lang auf 7-Nächte-Kreu­z­­fahrten in die Ost- und in die West­ka­ribik unter­wegs sein.

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.