Royal Caribbean: Viele neue Routen in der Saison 2019/​​20

-

Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal bie­tet ei­nen ers­ten Blick auf die Sai­son 2019/​​20. Die Kun­den er­war­ten vier zu­sätz­li­che An­lauf­hä­fen in Eu­ropa, mo­der­ni­sierte Schiffe für neue Ka­­ri­­bik-Kur­z­ur­laube und die Rück­kehr der Oa­sis of the Seas ins Mit­tel­meer.

Neu un­ter den De­sti­na­tio­nen in Eu­ropa, in de­nen Royal Ca­rib­bean erst­mals an­legt, sind Za­dar in Kroa­tien, Visby in Schwe­den, Porto in Por­tu­gal und das Fi­scher­dorf Por­to­fino an der ita­lie­ni­schen Ri­viera.

Na­vi­ga­tor of the Seas in Miami (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Gleich­zei­tig wird die Oa­sis of the Seas als ei­nes der größ­ten Kreuz­fahrt­schiffe der Welt erst­mals seit 2014 wie­der die Som­mer­sai­son in Eu­ropa ver­brin­gen und von Bar­ce­lona auf ih­rer sie­ben­tä­gi­gen Route die Hä­fen von Palma de Mal­lorca, Mar­seille, Flo­renz, Rom und Nea­pel be­su­chen. Bu­chun­gen sind ab 11. De­zem­ber 2017 mög­lich.

Für Fa­mi­lien und alle Kreuz­fahrt­neu­linge bie­tet Royal Ca­rib­bean ab dem Jahr 2019 auch kurze Ka­­ri­­bik-Kreu­z­­fahr­­ten am Wo­chen­ende an. Für drei bis vier Nächte fah­ren die Schiffe der Voy­­a­ger-Klasse – die Ma­ri­ner of the Seas und die Na­vi­ga­tor of the Seas – von Port Ca­na­veral bzw. Miami zu den Ba­ha­mas und die En­chant­ment of the Seas von Gal­ves­ton (Te­xas) zu Zie­len in Me­xiko. Die kur­zen Ka­­ri­­bik-Rou­­ten sind ab dem 20. No­vem­ber 2017 buch­bar.

An­them of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Mit ih­rem Neu­zu­gang Sym­phony of the Seas fährt die Flotte der Oa­­­sis-Klasse bis April 2020 von Flo­rida auf je­weils sie­ben­tä­gi­gen Rou­ten in die öst­li­che und in die west­li­che Ka­ri­bik. Die Li­berty of the Seas legt wie­derum von Gal­ves­ton (Te­xas) in die west­li­che Ka­ri­bik ab und ihr Schwes­ter­schiff Free­dom of the Seas von San Juan (Pu­erto Rico) in die süd­li­che Ka­ri­bik. Die sie­ben­tä­gi­gen Ka­ri­bi­k­rou­ten sind ab 13. No­vem­ber 2017 buch­bar.

Die Quan­­tum-Klasse ist durch die An­them of the Seas ver­tre­ten, die ab Cape Li­berty in New Jer­sey für fünf bis neun Nächte zu Som­mer­rou­ten nach Ber­muda, zu den Ba­ha­mas bzw. in die Ka­ri­bik auf­bricht. Im Herbst fährt sie dann für 9 Nächte nach Ka­nada und Neu­eng­land.  Die kürz­lich ver­bes­serte Ad­ven­ture of the Seas er­wei­tert das An­ge­bot um 6- bis 8‑tägige Rou­ten zu den Ba­ha­mas und in die Ka­ri­bik so­wie nach Ka­nada und Neu­eng­land. Sie alle kön­nen ab 4. De­zem­ber 2017 ge­bucht wer­den.

Für ihr US-De­büt zu Be­ginn der Alaska-Som­­mer­­sai­­son 2019 sticht die neue Ova­tion of the Seas von Syd­ney (Aus­tra­lien) zu ih­rem Hei­mat­ha­fen in Se­at­tle (Wa­shing­ton) in See. Von der Haupt­stadt Ju­neau fährt sie dann für sie­ben Nächte nach Vic­to­ria (Bri­tish Co­lum­bia) und zu den Na­tur­schät­zen Alas­kas. Die Alaska-Rou­­ten wer­den ab 11. De­zem­ber 2017 buch­bar sein.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.