LESEZEIT: 2 MINUTEN

Miami ist schon seit vielen Jahren der größte Kreuz­fahrt­hafen der Welt – und das Wachstum hält weiter an: Wie der Port­Miami in einer Aus­sen­dung mit­teilt, konnten im soeben zu Ende gegan­genen Geschäfts­jahr 2016/​17 erst­mals mehr 5,3 Mil­lionen Pas­sa­giere begrüßt werden.

Für den Kreuz­fahrt­hafen in Miami Down­town bedeutet diese Zahl ein Plus von 4 Pro­zent im Ver­gleich zu den 5,1 Mil­lionen Pas­sa­gieren im Jahr zuvor und zugleich einen neuen Welt­re­kord. Seit 2012 ist die Zahl der Pas­sa­giere sogar um 1,4 Mil­lionen gestiegen.

Neuer Ter­minal im Hafen von Miami (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Damit sich dieses Wachstum in den nächsten Jahren fort­setzt, ent­stehen der­zeit neue Piers, Ter­mi­nals und Park­mög­lich­keiten mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lumen von mehr als 200 Mil­lionen US-Dollar. Dabei arbeitet der Port­Miami eng mit den Kreuz­fahrt­un­ter­nehmen zusammen.

So haben Royal Carib­bean und das Miami-Dade County zu Beginn des Jahres gemeinsam den Grund­stein für den neuen Ter­minal A gelegt. Hier soll ab Ende 2018 die Sym­phony of the Seas als größtes Kreuz­fahrt­schiff der Welt jede Woche zu Kreuz­fahrten in die Karibik ablegen. Auch der Ter­minal F erfährt der­zeit eine Reno­vie­rung und Erwei­te­rung. Er soll Ende dieses Jahres für die Ankunft der neuen MSC Sea­side bereit sein, die eben­falls Miami als Hei­mat­hafen für ihre Karibik-Reisen gewählt hat.

Neben der MSC Sea­side erwartet der Port­Miami noch im November die ersten Besuche der Viking Sky und der Viking Sun von Viking Ocean Cruises. Für das Jahr 2018 haben sich erst­mals die Car­nival Horizon, die Car­nival Magic, die neue Nor­we­gian Bliss, die Allure of the Seas, die Mariner of the Seas und eben die Sym­phony of the Seas ange­sagt. 2019 kommt dann die MSC Meraviglia nach Miami und im Früh­jahr 2020 wird das erste Schiff von Richard Bran­sons Virgin Voyages hier seine Pre­miere feiern.