Seabourn Ovation (c) Seabourn

Seabourn Ovation: Neues Ultra-Luxusschiff sticht in See

Die ita­lie­ni­sche Fin­can­tieri Werft hat die neue Sea­bourn Ova­tion in Ge­nua of­fi­zi­ell an Sea­bourn über­ge­ben. Die Flotte der Lu­xus­ree­de­rei aus dem Car­ni­val-Kon­zern ist da­mit auf fünf Schiffe ge­wach­sen.

[but­ton color=„darkred“ size=„medium“ type=„outlined“ link=„https://www.cruise4news.at/103027/seabourn-ovation/“]Hier geht’s zu den Bildern![/button]

Wie schon ihr Schwes­ter­schiff – die im Jahr 2017 ge­baute Sea­bourn En­core – ver­fügt auch die Sea­bourn Ova­tion aus­schließ­lich über Sui­ten, die al­le­samt mit ei­ner pri­va­ten Ve­randa aus­ge­stat­tet sind. 210 Me­ter lang und 28 Me­ter breit, kann der Neu­bau bei ei­ner Größe von 40.350 BRZ bis zu 600 Gäste in den 300 Sui­ten be­her­ber­gen. Die­ses groß­zü­gige Platz­an­ge­bot und der sehr in­di­vi­du­elle Ser­vice sind die wich­tigs­ten Ul­tra-Lu­xus-Fa­cet­ten von Sea­bourn.

Sea­bourn Ova­tion (c) Sea­bourn

Ge­tauft wird die neue Sea­bourn Ova­tion am 11. Mai 2018 in der mal­te­si­schen Haupt­stadt Val­letta vom bri­ti­schen Mu­si­cal-Star Elaine Paige. Die fei­er­li­che Ze­re­mo­nie ist Teil ei­ner elf­tä­gi­gen Tauf­kreuz­fahrt von Ve­ne­dig nach Bar­ce­lona. Da­nach ver­bringt das Schiff seine Pre­mie­ren­sai­son in der Nord- und Ost­see, wo sie un­ter an­de­rem die deut­schen Hä­fen Ham­burg, Wis­mar und Bre­mer­ha­ven be­su­chen wird.

Ge­stal­tet wurde die Sea­bourn Ova­tion vom be­kann­ten Ho­tel- und Re­stau­rant-De­si­gner Adam D. Ti­hany. Er setzte auf zeit­ge­mäße In­te­ri­eurs und mo­derne Ele­mente, die auf den ele­gant-de­zen­ten Sea­bourn-Stil ab­ge­stimmt wur­den. Ti­ha­nys Ziel war es, das Am­bi­ente ei­nes Lu­xus­re­sorts zu schaf­fen, das den zu­sätz­li­chen Bo­nus bie­tet, auf al­len Welt­mee­ren un­ter­wegs zu sein.

Sea­bourn Ova­tion (c) Sea­bourn

Selbst die kleinste Sui­ten­ka­te­go­rie hat groß­zü­gige 28 Qua­drat­me­ter und eine zu­sätz­lich sechs Qua­drat­me­ter große Ve­randa, die da­mit ge­nü­gend Platz für ein pri­va­tes Din­ner un­ter freiem Him­mel bie­tet. Alle Sui­ten ver­fü­gen über ei­nen kom­for­ta­blen Wohn­be­reich, ei­nen be­geh­ba­ren Klei­der­schrank so­wie ein Mar­mor­bad mit se­pa­ra­ter Ba­de­wanne und Dusch­ka­bine.

Zum Ul­tra-Lu­xus made by Sea­bourn ge­hö­ren auch feine ägyp­ti­sche Baum­woll­bett­wä­sche, die in­di­vi­du­ell be­stückte und im Preis in­be­grif­fene Mi­ni­bar, per­so­na­li­sier­tes Brief­pa­pier und edle Ba­de­ar­ti­kel – wie zum Bei­spiel die ei­gens für Sea­bourn ent­wi­ckelte Pro­dukt­se­rie von Mol­ton Brown.

Sea­bourn Ova­tion (c) Sea­bourn

Hö­he­punkt der Un­ter­hal­tungs­an­ge­bote an Bord wird der neue „Evening with Tim Rice“ sein – eine Ko­ope­ra­tion mit Be­linda King Crea­tive Pro­duc­tions, bei der be­kannte Mu­si­cal- und Film­ti­tel aus der Fe­der von Tim Rice auf die Bühne ge­bracht wer­den. Neu ist auch das ganz­heit­lich aus­ge­rich­tete An­ge­bot „Spa & Well­ness with Dr. An­drew Weil“ un­ter der Lei­tung pro­fes­sio­nel­ler Mind­ful-Li­ving-Coa­ches.

Ku­li­na­ri­sche Neu­hei­ten sind das Open Air Re­stau­rant „Earth & Ocean in the Pa­tio“ und das Spe­zia­liä­ten­re­stau­rant „The Grill by Tho­mas Kel­ler“. In­spi­riert von Kü­che und Am­bi­ente klas­si­scher ame­ri­ka­ni­scher Steak­häu­ser kre­denzt der Ster­ne­koch feine Spei­sen à‑la-carte, die von Hum­mer Ther­mi­dor über Steak-Va­ria­tio­nen bis zum Cae­sar Sa­lat rei­chen. Im All-in­clu­sive-Kon­zept von Sea­bourn ist auch „The Grill“ ent­hal­ten.