Princess Cruises hat das Pro­gramm bis April 2020 zur Buchung frei­ge­geben. Einmal mehr finden sich darin Kreuz­fahrten zu den exo­tischsten Win­keln unseres Pla­neten. So führen etwa gleich drei 17-tägige Routen der Coral Princess zwi­schen Buenos Aires und San­tiago de Chile in die Ant­arktis.

Im Dezember 2019 und im Jänner 2020 wird das Schiff mit maximal 2.000 Pas­sa­gieren nach Stopps in Mon­te­video und auf den Falk­land­in­seln in Rich­tung Süd­liche Shet­lands fahren, um anschlie­ßend vier Tage lang ent­lang der Glet­scher­küsten von Gra­ham­land zu kreuzen. Danach geht es um Kap Horn und durch die Magel­l­an­straße zum Ziel an der Süd­west­küste Süd­ame­rikas. Preis: ab 2.691 Euro.

Dia­mond Princess vor Hong­kong (c) Princess Cruises

Einen beson­deren Fokus legt Princess im neuen Pro­gramm auf Asien – zum Bei­spiel mit einer 15-tägigen Kreuz­fahrt von Tokio nach Sin­gapur über Weih­nachten und Neu­jahr 2019/​20. Neben Japan bilden Taiwan, Hong­kong und ver­schie­dene Ziele in Vietnam die Anlauf­punkte der Dia­mond Princess. Preis: ab 2.059 Euro.

Auf höchst span­nenden Routen ist die Ruby Princess unter­wegs, wenn sie in den zwei Jahren zweimal den Pazifik über­quert: Auf den 29-tägigen Kreuz­fahrten von Los Angeles nach Sydney am 24. Sep­tember 2019 und  von Sydney nach Los Angeles am 4. April 2020 warten Traum­ziele wie Hawaii, Tahiti und Samoa. Ein Besuch des Fjord­land Natio­nal­parks auf Neu­see­land bietet ein wei­teres High­light. Preis: ab 3.091 Euro.

Die Son­nen­fins­ternis am 26. Dezember 2019 können die 2.670 Pas­sa­giere der Sap­phire Princess auf einer 22-tägigen Kreuz­fahrt ab/​bis Sin­gapur erleben, die nach Kam­bo­dscha, Vietnam, Thai­land und Malaysia führt. Das sel­tene Natur­spek­takel wird wäh­rend der Etappe zwi­schen Koh Samui und Kuala Lumpur erwartet. Preis: ab 3.083 Euro.