Vierfachanlauf: Phoenix-Flotte zu Gast in Bremerhaven

-

Auch in die­sem Jahr ver­sam­mel­ten sich wie­der alle vier Hoch­see­schiffe des Bon­ner Kreuz­fahrt­ver­an­stal­ters Phoe­nix Rei­sen in Bre­mer­ha­ven: Die MS Ama­dea, die MS Deutsch­land, die MS Arta­nia und die MS Al­ba­tros be­leg­ten für ei­nen Tag zu­sam­men fast 800 Me­ter des Piers an der Co­lum­bus-Kaje.

Das tra­di­tio­nelle Flot­ten­tref­fen fand am Mitt­woch, 25. Juli 2018, statt und lockte ne­ben den ein- und aus­stei­gen­den Pas­sa­gie­ren rund 2.000 Schau­lus­tige, die die­sen sel­te­nen An­blick im Laufe des Ta­ges von Land und auch auf Boo­ten vom Was­ser aus be­staun­ten – schließ­lich sind die MS Al­ba­tros und die MS Arta­nia aus der be­lieb­ten TV-Se­­rie „Ver­rückt nach Meer“ und die MS Deutsch­land und die MS Ama­dea als „Traum­schiffe“ des ZDF bes­tens be­kannt.

Flot­ten­tref­fen von Phoe­nixs Rei­sen in Bre­mer­ha­ven (c) Phoe­nix Rei­sen

Kreuz­fahrt­gäste und Schau­lus­tige wur­den be­reits vor dem Ter­mi­nal von far­ben­fro­hen Stel­zen­läu­fern und ma­ri­ti­mer Mu­sik be­grüßt. Ab 19 Uhr er­tön­ten dann die Sa­lut­schüsse, die je­des Schiff ein­zeln in Rich­tung Schott­land, Nor­we­gen und Is­land ver­ab­schie­de­ten.

Im Jahr 2018 fei­ert Phoe­nix Rei­sen sein 30-jäh­­ri­ges See­rei­sen­ju­bi­läum – und gleich­zei­tig 30 Jahre Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ha­fen von Bre­mer­ha­ven, denn am 23. De­zem­ber 1988 nahm die TS Ma­xim Gorki hier Fahrt für Phoe­nix Rei­sen auf. Seit­her zählte Bre­mer­ha­ven im­mer öf­ter zu den Aus­­gangs- oder End­hä­fen der welt­wei­ten Rei­se­rou­ten des Bon­ner Un­ter­neh­mens, das der treu­este Kunde im Co­lum­bus Cruise Cen­ter ist.

Mi­chael Schulze, Di­rek­tor Schiffs­rei­sen bei Phoe­nix Rei­sen, schätzt die Pro­fes­sio­na­li­tät Bre­mer­ha­vens als Kreuz­fahrt­ha­fen und stellte für 2019 so­gar ei­nen Fünf­fach­an­lauf in Aus­sicht – denn im nächs­ten Jahr wird der Kreuz­fahrt­ver­an­stal­ter mit der MS Amera ein fünf­tes Schiff in die Flotte auf­neh­men.

Bre­mer­ha­ven er­war­tet in die­sem Jahr nicht we­ni­ger als 112 Schiffs­an­läufe mit ins­ge­samt 240.000 Pas­sa­gie­ren am Co­lum­bus Cruise Cen­ter – ein Wachs­tum von gut 45 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr. 2010 wa­ren es 53.500 Pas­sa­giere. Erst­mals an der Co­lum­bus­kaje zu Gast wa­ren da­bei un­ter an­de­rem die Nor­we­gian Bliss, die neue Mein Schiff 1, die Costa Me­di­ter­ra­nea, die Sea­bourn Ova­tion und die Azamara Jour­ney.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.