Vier neue Schiffe: MSC steigt in die Luxus-Kreuzfahrt ein

-

MSC Crui­ses hat bei der ita­lie­ni­schen Werft Fin­can­tieri vier neue Kreuz­fahrt­schiffe der Lu­­xus-Klasse im Ge­samt­wert von mehr als 2 Mil­li­ar­den Euro be­stellt. Das erste Ex­em­plar soll im Früh­jahr 2023 aus­ge­lie­fert wer­den, die an­de­ren fol­gen in ei­nem je­weils ein­jäh­ri­gen Ab­stand.

Mit ei­ner Größe von 64.000 BRZ wer­den die vier Lu­xus­schiffe Platz für je­weils 500 Ka­bi­nen bie­ten. Ne­ben den mo­derns­ten Um­welt­tech­no­lo­gien soll die neue Schiffs­klasse laut ei­ner Pres­se­aus­sen­dung von MSC über „hoch­in­no­va­ti­ves De­sign“, „bahn­bre­chen­den Kom­fort“ und „neue Ent­span­nungs­mög­lich­kei­ten für die Gäste“ ver­fü­gen.

Pier­fran­cesco Vago, Exe­cu­tive Chair­man von MSC Crui­ses, sieht den Ein­tritt in das Lu­­xus-Se­g­­ment als die „na­tür­li­che und kon­se­quente Wei­ter­ent­wick­lung“ des MSC Yacht Clubs – dem lu­xu­riö­sen Schiff-im-Schiff-Kon­zept der Ree­de­rei. Der per­sön­li­che Bu­t­­ler-Ser­vice, den die aus dem MSC Yacht Club ken­nen, wird da­her auch auf den neuen Schif­fen rund um die Uhr ver­füg­bar sein. Zu­sätz­lich kön­nen die klei­ne­ren Schiffe aber auch be­son­dere Rei­se­rou­ten an­bie­ten, die mit den gro­ßen Schif­fen nicht mög­lich sind.

Der oh­ne­hin schon bei­spiel­lose In­ves­ti­ti­ons­plan von MSC Crui­ses er­wei­tert sich mit den vier neuen Be­stel­lun­gen nun auf ins­ge­samt 17 Schiffe, die bis 2027 ge­baut wer­den sol­len – da­von acht bei Fin­can­tieri. Die Ge­samt­in­ves­ti­tion be­trägt 13,6 Mil­li­ar­den Euro. Drei Schiffe sind drei be­reits seit Juni 2017 in Be­trieb – die MSC Meraviglia, die MSC Se­a­side und die MSC Sea­view. Zwei wei­tere – die MSC Bel­lis­sima und die MSC Gran­diosa – wer­den im Fe­bruar bzw. Ok­to­ber 2019 aus­ge­lie­fert.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.