Start THEMEN NEUBAUTEN Adam D. Tihany wird Crea­tive Director für neues Cunard-Schiff

Adam D. Tihany wird Creative Director für neues Cunard-Schiff

-

Die Vor­be­rei­tungen für den Bau­be­ginn des neu­esten Mit­glieds der Cunard-Flotte sind in vollem Gang. Jetzt hat die Tra­di­ti­ons­ree­derei den feder­füh­renden Crea­tive Director bekannt gegeben: Adam D. Tihany wird für das Inte­­rior-Design des neuen Schiffs ver­ant­wort­lich zeichnen, das ab 2022 die Flotte erwei­tert.

Tihany hat bereits an der Gestal­tung luxu­riöser Hotels, Restau­rants und Resorts welt­weit mit­ge­wirkt – dar­unter im The Beverly Hills Hotel, im Bel­mond Hotel Cipriani und im The Oberoi New Delhi – und sich somit inter­na­tional einen Namen gemacht. Er ist füh­rend in der Innen­ein­rich­tung von Restau­rants und kre­iert exklu­sive Innen­räume für Star-Köche wie Thomas Keller und Heston Blu­men­thal.

„Die Marke Cunard ist etwas ganz Beson­deres“, sagt Adam D. Tihany: „Wenn man sich die Geschichte anschaut, sieht man, dass Cunard immer schon betont zukunfts­ori­en­tiert war. Die Marke hat ein eher klas­si­sches Image, aber tat­säch­lich war jedes der Cunard-Schiffe sei­ner­zeit sehr inno­vativ. Wir möchten diese Tra­di­tion fort­führen und ein wun­der­schönes neues Kreuz­fahrt­schiff kre­ieren.“

Der Desi­gner ver­spricht dabei viele Über­ra­schungen: „Gäste erwartet ein viel leich­terer, moderner Look, aber es wird sich immer noch wie ein Cunard-Schiff anfühlen, sodass sich auch lang­jäh­rige Kunden an Bord zuhause fühlen werden. Das neue Schiff wird auch das bri­ti­sches Erbe von Cunard zele­brieren – aber mit feiner, eng­li­scher Zurück­hal­tung. Die Gäste werden also all das an Bord vor­finden, was sie von einem Cunard-Schiff erwarten – nur eben in etwas anderer Form als bei den drei anderen Queens.“

Der­zeit arbeiten der Star-Desi­gner und sein Team an Plänen für die neuen Spei­se­be­reiche des Schiffes, und Tihany hat bereits ver­raten, dass ein Princess Grill und ein Queens Grill Restau­rant nicht fehlen werden. Erste Details der Designs will er aber erst im nächsten Jahr ent­hüllen.

Neben der Queen Mary 2, der Queen Vic­toria und der Queen Eliza­beth wird das bisher noch namen­lose Schiff das vierte Mit­glied der aktu­ellen Cunard-Flotte und das ins­ge­samt bereits 249. Schiff, das unter der Cunard-Flagge fährt. Somit werden zum ersten Mal seit 1998 vier Schiffe gleich­zeitig bei dem Kreuz­fahrt­un­ter­nehmen im Dienst stehen.

LETZTE ARTIKEL

TUI Cruises: „Full Metal Cruise“ geht in die neunte Runde

Die lau­teste Kreuz­fahrt Europas sticht im Herbst 2020 zum neunten Mal in See: Von 23. bis 28. Sep­tember darf zum aller­ersten Mal auf der Mein Schiff 4 gehead­bangt werden, bis die Luft­gi­tarre glüht.

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe kommen noch in diesem Jahr

2019 ist ein Jahr der Rekorde für die Kreuz­fahrt­in­dus­trie: Ins­ge­samt sind es 24 Hoch­see­schiffe, die ihr Debüt geben. 14 wurden bereits in Dienst gestellt – und acht folgen noch bis zum Jah­res­ende.

Princess: Neues Escape Room-Spiel für die ganze Familie

Mit „Phantom Bridge“ bietet Princess Cruises auf den Neu­bauten Sky Princess (ab Oktober 2019) und Enchanted Princess (ab Juni 2020) erst­mals ein Escape Room-Spiel für Pas­sa­giere aller Alters­klassen.

Neues Carnival-Flaggschiff absolviert die Hochsee-Tests

Die Car­nival Pan­orama hat ihre Hochsee-Test­fahrten in der Adria erfolg­reich absol­viert. Nun erhält das neu­este Mit­glied der Car­nival-Flotte auf der Fin­can­tieri-Werft in Mar­ghera den letzten Schliff.

Seven Seas Navigator präsentiert sich in völlig neuem Glanz

Die Seven Seas Navi­gator ist nach einem zwei­wö­chigen Werft­auf­ent­halt im fran­zö­si­schen Brest mit frisch reno­vierten Suiten und öffent­li­chen Berei­chen auf die Welt­meere zurück­ge­kehrt.

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.