Kreuzfahrtstandort Hamburg wächst auch im Jahr 2018

-

Ham­burg kann sehr zu­frie­den sein mit der Kreu­z­­fahrt-Sai­­son 2018: Für ihre drei Ter­mi­nals er­war­tet die Stadt als Be­trei­ber auch dies­mal wie­der ein deut­li­ches Wachs­tum ge­gen­über dem Vor­jahr.

Ins­ge­samt ver­zeich­nete Ham­burg in die­sem Jahr 220 An­läufe und 915.000 Pas­sa­giere. Im Vor­jahr wa­ren es noch 198 An­läufe und 813.000 Pas­sa­giere. Da­mit wer­den die Pro­gno­sen von ur­sprüng­lich 880.000 Pas­sa­gie­ren für diese Sai­son deut­lich über­trof­fen. Be­trach­tet man die Ent­wick­lung zwi­schen 2015 und 2018, er­gibt sich ein Wachs­tum von ins­ge­samt 76 Pro­zent.

Ha­fen­stadt Ham­burg (c) Ham­burg Tou­ris­mus /​​ An­dreas Vall­bracht

„Mit die­sem Wachs­tum lie­gen wir der­zeit weit über der eu­ro­päi­schen Markt­ent­wick­lung. Im welt­wei­ten Ran­king der Hei­mat­hä­fen be­fin­det sich Ham­burg un­ter den Top 20 und liegt bei den Wachs­tums­zah­len so­gar noch vor Hei­mat­hä­fen wie Syd­ney oder Miami“, freut sich Sacha Rou­gier, Ge­schäfts­füh­re­rin des Ter­mi­nal­be­trei­bers Cruise Gate Ham­burg (CGH).

Oberste Prä­misse der Stadt für die Ent­wick­lung der Kreuz­fahrt ist aber auch wei­ter­hin ein öko­lo­gisch nach­hal­ti­ges Wachs­tum als „grü­ner Ha­fen“. So ver­folgt Ham­burg kon­se­quent das Ziel ei­ner um­welt­freund­li­chen En­er­gie­ver­sor­gung an al­len Kreuz­fahrt­ter­mi­nals.

Nor­we­gian Jade im Ham­bur­ger Ha­fen (c) Nor­we­gian Cruise Line

Am Ter­mi­nal Stein­wer­der be­steht be­reits die Mög­lich­keit, Schiffe wäh­rend der Lie­ge­zeit über ei­nen Lkw mit schad­stoff­ar­men Flüs­sig­erd­gas (LNG) zu ver­sor­gen. Am Ter­mi­nal Al­tona kön­nen die Schiffe seit 2016 am Lie­ge­platz die Mo­to­ren ru­hen las­sen und über die ein­zige Land­strom­an­lage Eu­ro­pas um­welt­freund­lich Strom zie­hen.

Da­durch konnte in der Kreuz­fahrt­sai­son 2017 der CO2-Aus­­­stoß im Ham­bur­ger Ha­fen um gut 200 Ton­nen und 2018 so­gar um 458 Ton­nen re­du­ziert wer­den. Eine Land­strom­an­lage ist auch für den neuen Ter­mi­nal in der Ha­fen­City Ham­burg ge­plant, der 2022 den Be­trieb auf­neh­men soll.

Auch im kom­men­den Jahr war­tet der Ham­bur­ger Ha­fen mit zahl­rei­chen High­lights auf. So lau­fen gleich sie­ben Kreuz­fahrt­schiffe zum ers­ten Mal die Han­se­stadt an: die Mein Schiff 2, die Han­sea­tic Na­ture und die Han­sea­tic In­spi­ra­tion, die MS Roald Amund­sen, die World Ex­plo­rer, die Costa Sme­ralda und die MSC Gran­diosa, die im No­vem­ber 2019 auch hier ge­tauft wird. Die Ree­de­reien mit den meis­ten Pas­sa­gie­ren wer­den AIDA Crui­ses und MSC Crui­ses sein – ge­folgt von TUI Crui­ses, Cu­nard und Costa Cro­ciere.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.