MSC lädt zum Insel-Hopping auf den Kleinen Antillen

-

Die MSC Pre­ziosa reist im Win­ter 2018/​​19 zu den Klei­nen An­til­len: Je­den Mor­gen er­wa­chen die Gäste vor ei­nem an­de­ren tro­pi­schen In­sel­pa­ra­dies wie Bar­ba­dos, Mar­ti­ni­que, To­bago oder Gua­de­loupe, ohne den Kof­fer stän­dig neu pa­cken oder ei­nen Tag auf See ver­brin­gen zu müs­sen.

Die In­seln über dem Winde – wie die­ser nörd­li­che Teil der Klei­nen An­til­len auch ge­nannt wird – bie­ten mehr als Strand­ur­laub. Mit Seil­rut­sche oder Gum­mi­rei­fen geht es durch den Re­gen­wald, mit dem Schnor­chel zu den Ko­ral­len­rif­fen auf To­bago und mit Rum im Glas nach Mar­ti­ni­que. Jede In­sel ver­spricht da­bei weiße oder schwarze Strände, tür­kis­far­be­nes Was­ser, eine üp­pige Na­tur und Pal­men, die sich in der sanf­ten Brise wie­gen.

Auf der zwei­wö­chi­gen Ka­­ri­­bik-Run­d­­reise er­le­ben die Gäste je­den Tag ein an­de­res Na­tur­schau­spiel. Wäh­rend der äu­ßere In­sel­bo­gen mit Zie­len wie Bar­ba­dos oder An­ti­gua aus fla­che­ren For­ma­tio­nen mit wei­ßem Kalk­ge­stein be­steht, sind die De­sti­na­tio­nen des in­ne­ren Bo­gens – wie Do­mi­nica oder Saint Lu­cia – sehr ber­gig, aus dunk­lem Vul­kan­ge­stein und bis zu 1.400 Me­ter hoch.

Vor ei­ner traum­haf­ten Ku­lisse mit wei­ßen Strän­den und Ko­kos­nus­s­pal­men star­tet die MSC Pre­ziosa ihre Reise in Fort-de-France auf Mar­ti­ni­que. Über Gua­de­loupe, Saint Lu­cia, Bar­ba­dos, To­bago, Gre­nad und St. Vin­cent geht es er­neut nach Mar­ti­ni­que. Von dort aus führt die Reise wei­ter zu den Bri­tish Vir­gin Is­lands, Sint Maar­ten, Do­mi­nica, St. Kitts und An­ti­gua, be­vor die Kreuz­fahrt an­schlie­ßend wie­der in Fort-de-France en­det.

Ein Aben­teuer in luf­ti­ger Höhe er­war­tet die Gäste in Saint Lu­cia. Die In­sel mit ih­ren spek­ta­ku­lä­ren Vul­kan­gip­feln zeich­net ein üp­pi­ger, grü­ner Re­gen­wald aus. Die­ser lässt sich am bes­ten mit ei­ner Seil­bahn­fahrt er­kun­den. Wer noch mehr Ner­ven­kit­zel sucht, kommt auf St. Kitts oder An­ti­gua auf seine Kos­ten. Mit der Seil­rut­sche geht es im ho­hen Tempo durch die Baum­wip­fel, über tiefe grüne Tä­ler und Flüsse. Aus der Vo­gel­per­spek­tive bie­tet sich ein atem­be­rau­ben­der Blick auf Flora und Fauna.

Ein ganz be­son­de­res Un­­­ter­­was­­ser-Aben­­teuer hat wie­derum To­bago zu bie­ten. Mit den ar­ten­rei­chen Ko­ral­len­rif­fen rund um die In­sel war­ten hier per­fekte Vor­aus­set­zun­gen für ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Tauch­gang, bei dem es mit et­was Glück so­gar auf Tuch­füh­lung mit Riff­haien, Am­men­haie und Ham­mer­haien geht.

Bei ei­nem Stopp auf Do­mi­nica er­le­ben die Gäste ur­sprüng­li­ches Ka­­ri­­bik-Flair wie nir­gendwo sonst. Die In­sel ist vor al­lem we­gen ih­rer un­be­rühr­ten Land­schaft mit zahl­rei­chen Was­ser­fäl­len, Flüs­sen, hei­ßen Schwe­fel­quel­len und La­va­sand be­liebt und lässt sich bei­spiels­weise bei ei­ner Tu­­bing-Tour er­kun­den. Fluss­ab­wärts trei­ben die Rei­sen­den auf ei­nem Gum­mi­rei­fen, vor­bei an to­sen­den Was­ser­fäl­len und sin­gen­den Vö­geln.

An der Küste von An­ti­gua rei­hen sich traum­hafte Strände wie Per­len an ei­ner Schnur an­ein­an­der. Laut den In­sel­be­woh­nern sind es 365 Strände – so viele, wie das Jahr Tage hat. Ei­ner der schöns­ten liegt in der Half Moon Bay. Die halb­mond­för­mige Bucht mit dem tür­kis­far­be­nen Meer und dem schnee­wei­ßen Ko­ral­len­sand ist ein idea­ler Foto-Spot.

Bei ei­nem Stopp auf den Bri­tish Vir­gin Is­lands lohnt sich ein Aus­flug zum Strand „The Baths“ auf Vir­gin Gorda. Rie­sige, rund­ge­schlif­fene Gra­nit­fel­sen, um­ge­ben von Ko­kos­pal­men, ra­gen aus dem Meer. Die größ­ten Fel­sen ha­ben ei­nen Durch­mes­ser von zwölf Me­tern und bil­den so­gar Pools und Grot­ten.

Ein Pick­nick am Happy Bay Be­ach“ auf Sint Maar­ten lässt keine Wün­sche of­fen. Der Strand ist nur zu Fuß er­reich­bar und bie­tet we­der Lie­gen noch Bars und Re­stau­rants. Hier braucht es auch nicht viel um glück­lich zu sein, denn die Aus­sicht in der ver­steck­ten Bucht ist ein­fach atem­be­rau­bend.

Alle Wege füh­ren zum Rum, zu­min­dest auf Mar­ti­ni­que. Die In­sel ist be­kannt für ihre Rum-De­stil­­le­­rien, in de­nen man sich durch das Sor­ti­ment pro­bie­ren kann. Auf Mar­ti­ni­que fin­den die Rei­sen­den aber auch ei­nen der schöns­ten Plätze, um den Son­nen­un­ter­gang zu be­ob­ach­ten.

Ein ech­ter Ge­heim­tipp ist die bunte Strand­bar „Le Pe­ti­bo­num“ in La Car­bet mit be­que­men Lie­gen di­rekt am Was­ser. Hier gibt es alle mög­li­chen Sor­ten Rum, die in ver­schie­dens­ten Va­ria­tio­nen pro­biert wer­den kön­nen. Mit ei­nem tra­di­tio­nel­len „Ti Punch“ (Rum mit Li­mette und Rohr­zu­cker), dem Na­tio­nal­ge­tränk auf Mar­ti­ni­que, oder ei­nem „Plan­teur“ (Rum mit fri­schem Frucht­saft) kann der Tag per­fekt aus­klin­gen.

Die 14-Nächte-Kreu­z­­fahrt der MSC Pre­ziosa ist auf aus­ge­wähl­ten Ab­fahr­ten von De­zem­ber 2018 bis April 2019 ab/​​bis Fort-de-France in­klu­sive Flug ab Wien und Trans­fers ab 1.939 Euro pro Per­son in der In­nen­ka­bine „Bella“ buch­bar.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.