MSC Cruises: Privatinsel in der Karibik eröffnet Ende 2019

-

In ei­nem Jahr wird MSC Crui­ses seine ers­ten Gäste auf der ei­ge­nen Pri­vat­in­sel Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve be­grü­ßen kön­nen: Mit der Pflan­zung der ers­ten Bäume wurde nun ein wei­te­rer Mei­len­stein bei der Re­na­tu­rie­rung der Ba­ha­­mas-In­­­sel ge­setzt.

Mit dem Pro­jekt wird die kleine In­sel, die frü­her  zur Sand­ge­win­nung ge­nutzt wurde, wie­der in ein blü­hen­des Na­tur­pa­ra­dies mit ei­ner rei­chen Un­ter­was­ser­welt ver­wan­delt. Mit ei­nem 360-Grad-Blick auf das kris­tall­klare Was­ser und wei­ßen Sand­strän­den wird sie künf­tig ex­klu­siv den Pas­sa­gie­ren von MSC Crui­ses zur Ver­fü­gung ste­hen – als un­ver­gess­li­ches High­light auf den Ka­­ri­­bik-Kreu­z­­fahr­­ten.

„Die Schön­heit die­ser Na­tur ist nur schwer in Worte zu fas­sen, aber wenn man hier steht, um­ge­ben vom Meer und der Weite des Ho­ri­zonts, kann man be­grei­fen, was uns hier er­war­ten wird. Ich freue mich schon sehr, un­sere Gäste in ge­nau ei­nem Jahr an die­sem ma­gi­schen, ein­ma­li­gen Ort zu be­grü­ßen, der neue Maß­stäbe in der Ka­ri­bik set­zen wird.“

Pier­fran­ceso Vago, Exe­cu­tive Chair­man von MSC Crui­ses

Im Rah­men der Re­na­tu­rie­rungs­ar­bei­ten wer­den mehr als 75.000 ein­hei­mi­sche Pflan­zen auf die In­sel ge­bracht. 60 ka­ri­bi­sche Baum­ar­ten, Grä­ser, Blu­men und Sträu­cher sol­len eine üp­pige, tro­pi­sche Um­ge­bung schaf­fen. In Kürze wer­den dann auch die Ar­bei­ten an den mehr als 100 um­welt­freund­li­chen Bau­ten be­gin­nen. Bars, Re­stau­rants und Woh­nun­gen für die Mit­ar­bei­ter, die auf der In­sel le­ben wer­den, sind ge­plant.

Pier­fran­cesco Vago und Gi­an­luca Su­prani pflanz­ten die ers­ten Bäume (c) MSC Crui­ses

Auch die Bau­maß­nah­men am Leucht­turm, der das Wahr­zei­chen der In­sel und das Zen­trum der abend­li­chen Un­ter­hal­tung wer­den soll, star­ten dem­nächst. Eine der Be­son­der­hei­ten der In­sel wird das Pier sein, an dem die Schiffe an­le­gen. So­mit kön­nen die Gäste wäh­rend ih­res Auf­ent­halts je­der­zeit ein­fach ihre Ka­bine be­su­chen.

Die Un­ter­was­ser­welt wird zwei­fel­los das High­light der In­sel sein. MSC Crui­ses ar­bei­tet daran, den Mee­res­bo­den rund um die In­sel wie­der auf­zu­bauen und mit hei­mi­scher Flora und Fauna zu be­sie­deln, nach­dem zu­vor mehr als 500 Ton­nen In­dus­trie­ab­fall und Me­tall­schrott ent­sorgt wur­den. In ei­nem Jahr er­le­ben die Gäste das Meer dann in sei­ner na­tür­li­chen Pracht, schwim­men im war­men, fla­chen Was­ser, schnor­cheln, tau­chen oder un­ter­neh­men eine Boots­fahrt zu ei­ner der be­nach­bar­ten, ein­sa­men In­seln.

„Wir kön­nen be­reits jetzt die Rück­kehr von Mee­res­be­woh­nern, die in die­ser Ge­gend einst ver­brei­tet wa­ren, fest­stel­len – wie etwa Hum­mer, Mu­scheln, Sta­chel­ro­chen und ver­schie­dene Fisch­ar­ten“, so Pier­fran­cesco Vago, Exe­cu­tive Chair­man von MSC Crui­ses: „Bis zum Ende un­se­rer Ar­beit wer­den die Ge­wäs­ser rund um die In­sel wie­der vol­ler Le­ben und neuer Ko­ral­len sein.“

So sieht die Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve der­zeit aus (c) MSC Crui­ses /​​ Con­rad Schutt

Ne­ben ei­ner Flach­was­ser­la­gune im Zen­trum der In­sel ent­ste­hen acht Traum­strände mit je­weils un­ter­schied­li­chem Cha­rak­ter. Sie be­stehen aus Ara­go­nit­sand, der sich nicht nur durch seine weiße Farbe aus­zeich­net, son­dern auch für das Wachs­tum der Ko­ral­len­riffe von gro­ßer Be­deu­tung ist, da er im Was­ser für die Auf­recht­erhal­tung des pH-Wer­­tes sorgt.

Ge­plant ist au­ßer­dem ein Mee­res­la­bor, in dem kli­ma­re­sis­tente Ko­ral­len er­forscht wer­den – in der Hoff­nung, da­mit Er­kennt­nisse für ähn­li­che Le­bens­räume zu er­hal­ten. Rund 140 Be­woh­ner der Ba­ha­mas wer­den für lang­fris­tige ope­ra­tive Auf­ga­ben ein­ge­stellt, die ver­schie­denste Po­si­tio­nen ab­de­cken – vom Ma­nage­ment über die Tech­nik bis zu Ret­tungs­schwim­mern und ‑tau­chern. Das Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve wird im No­vem­ber 2019 er­öff­net. Vier Schiffe von MSC wer­den die In­sel dann an ver­schie­de­nen Ta­gen an­lau­fen.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.