LESEZEIT: 2 MINUTEN

Der Bau der Scenic Eclipse steht wei­terhin unter keinem guten Stern: Scenic Luxury Cruises muss die bereits um fünf Monate ver­zö­gerte Jung­fern­fahrt des luxu­riösen Expe­di­ti­ons­chiffs mit Platz für 228 Pas­sa­giere noch­mals um drei Monate ver­schieben. 

Hier geht’s zu den Bil­dern der Scenic Eclipse!

Ursprüng­lich sollte die Scenic Eclipse bereits im August 2018 in Dienst gestellt werden. Nach viel­fäl­tigen Pro­blemen in der kroa­ti­schen Uljanik-Werft hatte sich die Aus­lie­fe­rung auf Jänner 2019 ver­zö­gert. Doch auch diesen Zeit­plan können die Schiffs­bauer nicht ein­halten. Neuer Termin für die Jung­fern­fahrt ist nun der 13. April 2019.

Scenic Eclipse /​ Owner’s Pent­house Suite (c) Scenic

„Auf­grund anhal­tender finan­zi­eller Pro­bleme auf der Uljanik-Werft und einem daraus resul­tie­renden Streik der Spe­zia­listen für die Motoren und Schiffs­sys­teme hat sich die Fer­tig­stel­lung des Schiffs in diesem Bereich ver­zö­gert. Obwohl die Spe­zi­al­teams letzte Woche wieder zu ihrer Arbeit zurück­ge­kehrt sind, wird es nicht mög­lich sein, die durch den Streik ver­lo­rene Zeit von fast sechs Wochen auf­zu­holen“, schreibt Scenic Luxury Cruises in einer offi­zi­ellen Mit­tei­lung.

Glück­li­cher­weise hätten die Fort­schritte bei der Innen­aus­stat­tung und in anderen Berei­chen nicht unter dem Arbeits­kampf gelitten. Hier seien wei­terhin mehr als 600 Arbeiter tätig. Zudem stehe das Unter­nehmen „in stän­digem Kon­takt mit der Werft, den Arbeit­neh­mer­ver­tre­tern und der kroa­ti­schen Regie­rung, um die Fer­tig­stel­lung des Schiffs so schnell wie mög­lich zu gewähr­leisten“, heißt es weiter.

Scenic Eclipse (c) Scenic

Durch die neu­er­liche Ver­spä­tung von Jänner auf April 2019 muss Scenic zwölf Kreuz­fahrten absagen, die durch­wegs bereits aus­ge­bucht waren. Das Unter­nehmen hat den betrof­fenen Kunden eine voll­stän­dige Rück­erstat­tung des Rei­se­preises und die Über­nahme aller anderen Kosten zuge­sagt. Wenn die Kunden auf eine andere Kreuz­fahrt mit der Scenic Eclipse umbu­chen, erhalten sie eine Gut­schrift in der Höhe von 25 Pro­zent der Kosten ihrer ursprüng­li­chen Reise.

Zum Termin für die Ablie­fe­rung des Schwes­ter­schiffs Scenic Eclipse II, das eben­falls auf der Uljanik-Werft gebaut und 2020 in Dienst gestellt werden soll, hat sich Scenic noch nicht geäu­ßert. Dafür hat das Unter­nehmen ein Video ver­öf­fent­licht, das die Ent­wick­lung der Scenic Eclipse bis Oktober 2018 im Zeit­raffer zeigt – und damit beweist, dass am Schiff tat­säch­lich gear­beitet wird: