Jungfernfahrt ist abgesagt: AIDAnova verspätet sich weiter

Die Fer­tig­stel­lung der AI­D­A­nova ver­zö­gert sich wei­ter: AIDA Crui­ses hat heute mit­ge­teilt, dass die erste Kreuz­fahrt des neuen Schiffs erst am 19. De­zem­ber 2019 auf Te­ne­riffa star­ten wird. Die Jung­fern­fahrt und die ers­ten zwei Rei­sen rund um die Ka­na­ri­schen In­seln wer­den ab­ge­sagt.

Ei­gent­lich hätte die erste Kreuz­fahrt der AI­D­A­nova be­reits am 15. No­vem­ber 2018 be­gin­nen sol­len. Doch vor drei Wo­chen musste die Meyer Werft erst­mals eine Ver­spä­tung der AI­D­A­nova um zwei Wo­chen ein­räu­men. Die vier Vor­pre­mie­ren-Kreuz­fahr­ten zwi­schen dem 15. No­vem­ber und dem 2. De­zem­ber 2018 wur­den dar­auf­hin ge­stri­chen.

Für die Jung­fern­reise der AI­D­A­nova von Ham­burg zu den Ka­na­ri­schen In­seln habe die Ver­spä­tung aber keine Aus­wir­kun­gen, hieß es da­mals: Sie werde wie ge­plant am 2. De­zem­ber 2018 be­gin­nen. Doch nun ver­schiebt sich die Aus­lie­fe­rung des Schiffs durch die Meyer Werft noch wei­ter: Erst am 19. De­zem­ber 2018 soll die erste Kreuz­fahrt statt­fin­den – mehr als ei­nen Mo­nat ver­spä­tet.

„Das neue Kreuz­fahrt­schiff AI­D­A­nova ist ein be­son­ders kom­ple­xer und in­no­va­ti­ver Pro­to­typ. Die Fer­tig­stel­lung des Schif­fes mit sei­nen 184.000 BRZ hat sich wei­ter ver­zö­gert. Die Werft ar­bei­tet mit Hoch­druck daran, alle Ar­bei­ten und Tests bis zum 30. No­vem­ber er­folg­reich ab­zu­schlie­ßen“, schreibt die Meyer Werft in ei­ner Aus­sendung.

Es brau­che ein­fach noch et­was Zeit, um das Schiff für die ers­ten Gäste vor­zu­be­rei­ten, ist wei­ter zu le­sen: „Da­her müs­sen die ers­ten re­gu­lä­ren Kreuz­fahr­ten ab­ge­sagt wer­den. Das Schiff wird im De­zem­ber an die Ree­de­rei AIDA Crui­ses über­ge­ben und am 19. De­zem­ber in Te­ne­riffa für die ers­ten Pas­sa­giere zur Ver­fü­gung ste­hen“.

Die Jung­fern­fahrt der AI­D­A­nova ent­fällt da­mit ebenso wie die Rei­sen rund um die Ka­na­ren von 12. bis 19. De­zem­ber und von 15. bis 22. De­zem­ber 2018. Die be­trof­fe­nen Kun­den er­hal­ten den vol­len Rei­se­preis zu­rück. Auch alle in­di­vi­du­ell an­ge­fal­le­nen Kos­ten wer­den er­setzt.

Zu­dem bie­tet ih­nen AIDA Crui­ses ei­nen Ra­batt in der Höhe von 50 Pro­zent auf eine neue AIDA-Kreuz­fahrt. Noch heute Abend soll die AI­D­A­nova vom nie­der­län­di­schen Eems­ha­ven zu ei­ner wei­te­ren Pro­be­fahrt in die Nord­see auf­bre­chen.

Diese Kreuzfahrten der AIDAnova wurden abgesagt:

02.12. – 15.12.2018: Jung­fern­fahrt „Von Ham­burg nach Gran Ca­na­ria“ (13 Tage)
02.12. – 12.12.2018: Jung­fern­fahrt „Von Ham­burg nach Te­ne­riffa“ (10 Tage)
02.12. – 08.12.2018: „Von Ham­burg nach Lis­sa­bon“ (6 Tage)
08.12. – 15.12.2018: „Von Lis­sa­bon nach Gran Ca­na­ria“ (7 Tage)
12.12. – 19.12.2018: „Ka­na­ren & Ma­deira 4“ ab/​bis Te­ne­riffa (7 Tage)
15.12. – 22.12.2018: „Ka­na­ren & Ma­deira 3“ ab/​bis Gran Ca­na­ria (7 Tage)