LESEZEIT: 2 MINUTEN

Die Fer­tig­stel­lung der AID­A­nova ver­zö­gert sich weiter: AIDA Cruises hat heute mit­ge­teilt, dass die erste Kreuz­fahrt des neuen Schiffs erst am 19. Dezember 2019 auf Tene­riffa starten wird. Die Jung­fern­fahrt und die ersten zwei Reisen rund um die Kana­ri­schen Inseln werden abge­sagt.

Eigent­lich hätte die erste Kreuz­fahrt der AID­A­nova bereits am 15. November 2018 beginnen sollen. Doch vor drei Wochen musste die Meyer Werft erst­mals eine Ver­spä­tung der AID­A­nova um zwei Wochen ein­räumen. Die vier Vor­pre­mieren-Kreuz­fahrten zwi­schen dem 15. November und dem 2. Dezember 2018 wurden dar­aufhin gestri­chen.

Für die Jung­fern­reise der AID­A­nova von Ham­burg zu den Kana­ri­schen Inseln habe die Ver­spä­tung aber keine Aus­wir­kungen, hieß es damals: Sie werde wie geplant am 2. Dezember 2018 beginnen. Doch nun ver­schiebt sich die Aus­lie­fe­rung des Schiffs durch die Meyer Werft noch weiter: Erst am 19. Dezember 2018 soll die erste Kreuz­fahrt statt­finden – mehr als einen Monat ver­spätet.

„Das neue Kreuz­fahrt­schiff AID­A­nova ist ein beson­ders kom­plexer und inno­va­tiver Pro­totyp. Die Fer­tig­stel­lung des Schiffes mit seinen 184.000 BRZ hat sich weiter ver­zö­gert. Die Werft arbeitet mit Hoch­druck daran, alle Arbeiten und Tests bis zum 30. November erfolg­reich abzu­schließen“, schreibt die Meyer Werft in einer Aus­sen­dung.

Es brauche ein­fach noch etwas Zeit, um das Schiff für die ersten Gäste vor­zu­be­reiten, ist weiter zu lesen: „Daher müssen die ersten regu­lären Kreuz­fahrten abge­sagt werden. Das Schiff wird im Dezember an die Ree­derei AIDA Cruises über­geben und am 19. Dezember in Tene­riffa für die ersten Pas­sa­giere zur Ver­fü­gung stehen“.

Die Jung­fern­fahrt der AID­A­nova ent­fällt damit ebenso wie die Reisen rund um die Kanaren von 12. bis 19. Dezember und von 15. bis 22. Dezember 2018. Die betrof­fenen Kunden erhalten den vollen Rei­se­preis zurück. Auch alle indi­vi­duell ange­fal­lenen Kosten werden ersetzt.

Zudem bietet ihnen AIDA Cruises einen Rabatt in der Höhe von 50 Pro­zent auf eine neue AIDA-Kreuz­fahrt. Noch heute Abend soll die AID­A­nova vom nie­der­län­di­schen Eems­haven zu einer wei­teren Pro­be­fahrt in die Nordsee auf­bre­chen.

Diese Kreuzfahrten der AIDAnova wurden abgesagt:

02.12. – 15.12.2018: Jung­fern­fahrt „Von Ham­burg nach Gran Canaria“ (13 Tage)
02.12. – 12.12.2018: Jung­fern­fahrt „Von Ham­burg nach Tene­riffa“ (10 Tage)
02.12. – 08.12.2018: „Von Ham­burg nach Lis­sabon“ (6 Tage)
08.12. – 15.12.2018: „Von Lis­sabon nach Gran Canaria“ (7 Tage)
12.12. – 19.12.2018: „Kanaren & Madeira 4“ ab/​bis Tene­riffa (7 Tage)
15.12. – 22.12.2018: „Kanaren & Madeira 3“ ab/​bis Gran Canaria (7 Tage)