Offizieller Baubeginn für das größte Carnival-Schiff aller Zeiten

-

Auf der Meyer Werft im fin­ni­schen Turku ha­ben die Bau­ar­bei­ten für das nächste Schiff von Car­ni­val Cruise Line be­gon­nen. Vor den Au­gen von CEO Chris­tine Duffy er­folgte der erste Stahl­schnitt für den Neu­bau, der 2020 als 28. Flot­ten­mit­glied des Welt­markt­füh­rers in Dienst ge­stellt wer­den soll.

Der mo­men­tan noch na­men­lose Neu­bau ge­hört zur „XL-Class“ der Car­ni­val Cor­po­ra­tion – so wie die AI­D­A­nova und die Costa Sme­ralda. Mit 183.900 BRZ wird er das bis­lang größte Schiff in der Car­­ni­val-Ge­­schichte sein und Platz für mehr als 5.286 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Ka­bi­nen bie­ten.

Ers­ter Stahl­schnitt in Turku (c) Car­ni­val Cruise Line

In­klu­sive Zu­satz­bet­ten sind so­gar bis zu 6.500 Pas­sa­giere mög­lich. Dazu kom­men noch rund 2.000 Crew-Mit­­­glie­­der. Trotz­dem steht das „XL“ im Na­men der Schiffs­klasse nicht für „X‑Large“, son­dern für „Ex­cel­lence“.

Ei­nes der wich­tigs­ten Merk­male des neuen Flagg­schiffs ist der An­trieb mit um­welt­freund­li­chem Flüs­sig­gas (LNG). Es wird da­mit das erste LNG-Schiff sein, das in Nord­ame­rika zum Ein­satz kommt, denn mit Port Ca­na­veral in Flo­rida steht der künf­tige Hei­mat­ha­fen be­reits fest.

Ne­ben die­ser tech­ni­schen In­no­va­tion setzt Car­ni­val Cruse Line aber auch neue op­ti­sche Ak­zente. So wird der Neu­bau eine Be­ma­lung er­hal­ten, die vom ak­tu­el­len Cor­po­rate De­sign deut­lich ab­weicht: Do­mi­nierte bis­lang die Farbe Weiß die Car­­ni­val-Schiffe, so wird künf­tig der kom­plette Bug in Blau glän­zen.

Wäh­rend der Name des Neu­baus An­fang De­zem­ber be­kannt ge­ge­ben wer­den soll, sind De­tails zu den Rou­ten der Jung­fern­sai­son erst für An­fang Jän­ner 2019 an­ge­kün­digt. Der Bau­be­ginn für ein zwei­tes Kreuz­fahrt­schiff der „XL-Class“ ist für 2020 ge­plant. Es soll 2022 in Dienst ge­stellt wer­den – pünkt­lich zum 50. Ge­burts­tag von Car­ni­val Cruise Line.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.