Start ARCHIV Taufe der neuen Costa Venezia erfolgt am 1. März in Triest

Taufe der neuen Costa Venezia erfolgt am 1. März in Triest

-

Die Tauf­ze­re­monie für die Costa Venezia wird am 1. März 2019 in Triest statt­finden. Der Neubau, der der­zeit in der Fin­can­tieri Werft im ita­lie­ni­schen Mon­fal­cone ent­steht, ist das erste Costa-Schiff, das spe­ziell für den chi­ne­si­schen Markt ent­wi­ckelt wurde.

Die Costa Venezia ist Teil eines Expan­si­ons­plans der Costa Gruppe, der Inves­ti­tionen von mehr als 6 Mil­li­arden Euro vor­sieht und sieben neue Schiffe umfasst, die bis 2023 aus­ge­lie­fert werden sollen – an Costa Cro­ciere ebenso wie an AIDA Cruises.

Mit einer Länge von 323 Metern und einer Kapa­zität für mehr als 5.100 Gäste ist die Costa Venezia das bis dato größte Costa-Schiff für den chi­ne­si­schen Markt. Es bietet eine Reihe an Inno­va­tionen, die den chi­ne­si­schen Gästen die ita­lie­ni­sche Kultur, den Stil und den Geschmack Ita­liens näher­bringen sollen.

Die Innen­ein­rich­tung und die öffent­li­chen Bereiche sind dabei ganz von der Stadt Venedig inspi­riert – vom Schiffs­theater im Stil des Thea­ters „La Fenice“, über das Atrium, das an den Mar­kus­platz erin­nert, bis zu Restau­rants, welche die typi­sche Archi­tektur der vene­zia­ni­schen Gassen und Plätze imi­tieren.

An Bord finden die Gäste auch echte Gon­deln vor, die von Hand­wer­kern im Squero di San Tro­vaso her­ge­stellt wurden. Kos­tüm­feste sollen die magi­sche Atmo­sphäre des berühmten Kar­ne­vals von Venedig wie­der­auf­leben lassen.

Gleich­zeitig können die Gäste die Köst­lich­keiten der ita­lie­ni­schen Küche genießen, in den Shops unter bekannten ita­lie­ni­schen Marken wählen und beste ita­lie­ni­sche Unter­hal­tung erleben. Dank einer großen Aus­wahl an chi­ne­si­schen Gerichten, Karaoke im chi­ne­si­schen Stil und der „Golden Party“, bei der alle zehn Minuten Über­ra­schungen und Geschenke warten, werden sich die Gäste aber auch durchaus hei­misch fühlen.

Im Rahmen der Fei­er­lich­keiten in Triest ist ein großes Feu­er­werk geplant, das von der Piazza Unità d’Italia ver­folgt werden kann. Die Tauf­ze­re­monie wird auf großen Lein­wänden auf den Platz über­tragen. Rund 1.500 Gäste aus China, Korea, Japan und ver­schie­denen euro­päi­schen Län­dern werden an der Ver­an­stal­tung teil­nehmen. Danach ankert das Schiff bis 3. März vor Triest, sodass die asia­ti­schen Gäste genug Zeit haben, die Stadt und ihre Umge­bung zu erkunden.

Die erste Kreuz­fahrt der Costa Venezia – die soge­nannte „Ver­nis­sage“ – startet am 3. März 2019 in Triest und führt nach Grie­chen­land und Kroa­tien. Am 8. März wird das Schiff dann zum Start seiner Jung­fern­fahrt wieder in Triest sein: Auf einer 53-tägigen Reise geht es über das Mit­tel­meer und den Nahen Osten nach Süd­ost­asien und weiter bis nach Tokio.

Die Ver­nis­sage und die auch in kür­zeren Abschnitten buch­bare Jung­fern­fahrt sind die ein­zigen Reisen für euro­päi­sche und ame­ri­ka­ni­sche Gäste. Ab dem 18. Mai 2019 ist die Costa Venezia dann aus­schließ­lich für chi­ne­si­sche Gäste reser­viert und wird von Shanghai aus zu Kreuz­fahrten in ganz Asien auf­bre­chen.

Die Costa Venezia wird übri­gens das zweite in Triest getaufte Costa-Schiff sein: 2011 fanden hier bereits die Fei­er­lich­keiten zur Taufe der Costa Favo­losa statt. Nach der Costa Venezia wird die Costa Sme­ralda als nächstes Schiff der Gruppe im Oktober 2019 in Dienst gestellt.

Sie soll das neue Flagg­schiff von Costa Cro­ciere werden – und das erste Schiff für den Welt­markt, das mit Flüs­sig­erdgas (LNG) ange­trieben wird. Ein zweites, aus­schließ­lich für den chi­ne­si­schen Markt ent­wi­ckeltes Schwes­ter­schiff der Costa Venezia wird der­zeit von Fin­can­tieri in Mar­ghera gebaut. Die Lie­fe­rung wird für 2020 erwartet.

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.