„Kinky Boots“ tanzen auf der neuen Norwegian Encore

Nor­we­gian Cruise Line hat die Kiel­le­gung der Nor­we­gian En­core in der Meyer Werft in Pa­pen­burg ge­fei­ert und da­bei das En­ter­tain­ment- und Frei­zeit­an­ge­bot für das neue Flagg­schiff ver­ra­ten, das im Herbst 2019 erst­mals in See ste­chen wird.

[but­ton color=„#576C91“ size=„medium“ type=„outlined“ link=„https://www.cruise4news.at/105631/norwegian-encore/“]Hier geht´s zu den Bil­dern der Nor­we­gian Encore![/button]

Ab­so­lu­tes High­light wird das be­reits mehr­fach prä­mierte Broad­way-Mu­si­cal „Kinky Boots“ mit Ori­gi­nal­songs von Cyndi Lau­per sein, dass da­mit erst­mals auf ho­her See auf­ge­führt wird. Eben­falls an Bord der Nor­we­gian En­core kommt die Show „The Choir of Man“, die erst kürz­lich auf der Nor­we­gian Es­cape ihre Pre­miere fei­erte.

Kinky Boots /​ Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line

Wei­tere En­ter­tain­ment-An­ge­bote, die auf der Nor­we­gian Bliss de­bü­tier­ten und künf­tig auch auf der Nor­we­gian En­core prä­sen­tiert wer­den, sind die die in­ter­ak­tive Cock­tail- und Thea­ter­show „Happy Hour Pro­hi­bi­tion: The Mu­si­cal“ und der Ca­vern Club, in dem sich die Gäste bei Live-Mu­sik­auf­trit­ten ei­ner Beat­les-Co­ver­band in den le­gen­dä­ren Li­ver­pool Club zu­rück­ver­setzt füh­len kön­nen.

Aus­ge­baut wird die Kart­bahn, die auf der Nor­we­gian Bliss erst­mals für Fu­rore sorgte: Mit 350 Me­tern Länge, zehn Kur­ven und vier Stre­cken­ab­schnit­ten, die bis zu vier Me­ter über die Re­ling hin­aus­ra­gen, soll sie noch ein­mal deut­lich spek­ta­ku­lä­rer wer­den. Zu den Up­grades ge­hört auch ein über­dach­ter Aus­sichts­be­reich in der Mitte der Stre­cke, wo die Zu­schauer den vor­bei­fah­ren­den Go-Karts durch das Mar­kie­ren mit ei­nem La­ser­strahl ei­nen zu­sätz­li­chen Turbo-Boost ver­schaf­fen kön­nen.

Aqua Park /​ Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line

Auch die La­ser-Tag-Arena der Nor­we­gian Bliss wird sich auf der Nor­we­gian En­core wie­der­fin­den – wie­der un­ter freiem Him­mel, dies­mal je­doch als Wie­der­auf­er­ste­hung der ver­lo­re­nen Stadt At­lan­tis mit neuen Ele­men­ten für ein noch auf­re­gen­de­res Er­leb­nis. Zu­dem wird das Schiff über ei­nen Aqua Park mit zwei mehr­stö­cki­gen Was­ser­rut­schen ver­fü­gen, von de­nen sich eine mehr als drei Me­ter über die Re­ling er­streckt und bis zum dar­un­ter lie­gen­den Deck führt.

Nicht zu­letzt soll ein mehr als 900 Qua­drat­me­ter gro­ßer Vir­tual-Rea­lity-Kom­plex na­mens „Ga­laxy Pa­vi­lion“ im In­nen­be­reich in­ter­ak­ti­ves Spie­len mit Spit­zen­tech­no­lo­gie ver­bin­den – von mul­ti­sen­so­ri­schen, vir­tu­el­len Er­leb­nis­sen über Si­mu­la­to­ren bis zu ei­nem Es­cape Room, in dem sich Gäste in ein La­by­rinth der Aben­teuer be­ge­ben.

Bei ei­ner Größe von rund 169.000 BRZ wird die Nor­we­gian En­core über Platz für 4.000 Gäste ver­fü­gen. Sie soll am 17. No­vem­ber 2019 ih­ren Dienst auf­neh­men und da­nach bis zum 12. April 2020 je­den Sonn­tag sie­ben­tä­gige Kreuz­fahr­ten ab/​bis Mi­ami in die öst­li­che Ka­ri­bik an­bie­ten.

Ga­laxy Pa­vi­lion /​ Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line