MSC Cruises macht die Sommerhighlights 2020 buchbar

-

Die Som­­mer-Kreu­z­­fahr­­ten 2020 von MSC Crui­ses sind ab so­fort buch­bar. Ins­ge­samt ste­hen 64 Rou­ten mit 103 Hä­fen in 38 Län­dern zur Wahl – im Mit­tel­meer ebenso wie in Nord­eu­ropa und in der Ka­ri­bik. Mit der MSC Gran­diosa dür­fen sich die Fans zu­dem auf ein neues Schiff freuen.

Elf Schiffe im Mittelmeer

MSC Sea­view (c) MSC Crui­ses

MSC Crui­ses wird in der Som­mer­sai­son 2020 ins­ge­samt elf Schiffe im Mit­tel­meer po­si­tio­nie­ren – dar­un­ter auch das neue Flagg­schiff MSC Gran­diosa, das am 9. No­vem­ber 2019 in Ham­burg ge­tauft wird. Ihre Mit­­­tel­­meer-Route führt ab/​​bis Ge­nua nach Nea­pel, Mes­sina, La Val­letta, Bar­ce­lona und Mar­seille.

Ne­ben der MSC Gran­diosa sind mit der MSC Di­vina, der MSC Fan­ta­sia und der MSC Sea­view drei wei­tere Schiffe im west­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs. Die Route der 2018 ge­tauf­ten MSC Sea­view ab/​​bis Ge­nua be­inhal­tet un­ter an­de­rem Can­nes und Ci­vi­ta­vec­chia (Rom). Die MSC Di­vina läuft die Ba­lea­ren an: Ne­ben Ibiza steht eine Über­nach­tung im Ha­fen von Palma de Mal­lorca auf dem Pro­gramm. Neu ist der ganz­tä­gige Auf­ent­halt in Nea­pel.

Die MSC Fan­ta­sia be­sucht Sar­di­nien und Si­zi­lien und legt zu­dem in Va­len­cia an. Auch die MSC Poe­sia und die MSC Splen­dida kom­men im Herbst ins Mit­tel­meer. Sie bre­chen dann zu 9- und 12-Nächte-Kreu­z­­fahr­­ten auf, die nach Por­tu­gal, Ma­rokko, Ma­deira und den Ka­na­ri­schen In­seln füh­ren.

Auf­grund der wach­sen­den Nach­frage im öst­li­chen Mit­tel­meer po­si­tio­niert MSC im Som­mer 2020 fünf Schiffe in die­ser Re­gion. Auf den Rou­ten der MSC Or­ches­tra, MSC Mu­sica, MSC Ma­gni­fica, MSC Sin­fo­nia und MSC Opera er­le­ben die Gäste die High­lights der Adria und der grie­chi­schen In­seln. Hei­mat­ha­fen ist Ve­ne­dig.

Vier Schiffe in Nordeuropa

MSC Meraviglia (c) MSC Crui­ses

Gleich vier MSC-Schiffe wer­den im Som­mer 2020 in Deutsch­land ih­ren Hei­mat­ha­fen ha­ben. Von Ham­burg aus kön­nen Gäste mit der MSC Pre­ziosa auf 14 Nächte-Rou­­ten die un­be­rührte Schön­heit Nor­we­gens und Is­lands ent­de­cken. Das Schiff bricht zu­dem auf 7 Nächte-Rou­­ten nach Le Havre (Pa­ris), Sout­hamp­ton (Lon­don), Zee­brügge (Brügge) und Ams­ter­dam auf.

In Kiel wer­den im Som­mer 2020 erst­mals zwei MSC-Schiffe be­hei­ma­tet sein: Die MSC Meraviglia kehrt für eine zweite Sai­son an die Kie­ler Förde zu­rück. Dar­über hin­aus bie­tet die MSC Splen­dida eine Viel­zahl an Rou­ten, wie etwa eine län­gere Kreuz­fahrt nach Ir­land und eine Rund­reise zum Nord­kap.

Die MSC Poe­sia bricht ab War­ne­münde zu 11-Nächte-Rou­­ten ins Bal­ti­kum und zu 7‑­­Nächte-Rei­­sen zu den nor­we­gi­schen Fjor­den und den Me­tro­po­len der Ost­see auf. Ei­nes der High­lights wird die 21-Nächte-Kreu­z­­fahrt nach Grön­land und Is­land sein.

Auszeit in der Karibik

Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve /​​ Ba­ha­mas (c) MSC Crui­ses

Die MSC Se­a­side wird ih­ren Hei­mat­ha­fen Miami im Som­mer 2020 nicht wech­seln. Ihre 7‑­­Nächte-Kreu­z­­fahr­­ten brin­gen die Pas­sa­giere wie ge­wohnt nach Ja­maica, zu den Ca­yman Is­lands und in das me­xi­ka­ni­sche Co­zu­mel.

Die MSC Ar­mo­nia macht auf ih­ren Rei­sen in die west­li­che Ka­ri­bik auch wei­ter­hin in Ha­vanna Halt. Eine Nacht im Ha­fen der Stadt bie­tet aus­rei­chend Zeit, um sich zwi­schen den Ko­lo­ni­al­bau­ten zu ver­lie­ren. Wer eine län­gere Aus­zeit wünscht, kann zwei Rou­ten mit wei­te­ren Zie­len in der öst­li­chen Ka­ri­bik wie San Juan, St. Tho­mas, Nas­sau und Ocean Cay zu 14-Nächte-Kreu­z­­fahr­­ten kom­bi­nie­ren.

Eine Hig­h­­light-De­s­ti­­na­­tion bei­der Schiffe ist das Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve. Die ex­klu­sive MSC-Pri­va­t­in­­sel, die zu den Ba­ha­mas ge­hört, wird im No­vem­ber 2019 er­öff­net und bie­tet weiße Traum­strände mit kris­tall­kla­rem Was­ser vor der Küste Mia­mis.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.