MSC präsentiert die neue Route der „World Cruise 2021“

-

MSC Crui­ses hat den Bu­chungs­start für die mit Span­nung er­war­tete „MSC World Cruise 2021“ be­kannt­ge­ge­ben: Für Mit­glie­der des MSC Voy­a­gers Club ist die Bu­chung ab so­fort mög­lich, für alle wei­te­ren Gäste ab dem 10. Jän­ner 2019.

Die Fort­set­zung der mitt­ler­weile fast aus­ge­buch­ten „MSC World Crui­ses“ in den Jah­ren 2019 und 2020 be­ginnt am 5. Jän­ner 2021 und nimmt die Gäste auf der MSC Poe­sia mit auf eine 119-tä­gige Welt­reise. Eine völ­lig neue Rei­se­route mit Fo­kus auf Asien soll es den Pas­sa­gie­ren er­mög­li­chen, die schöns­ten Orte die­ser Re­gion noch aus­gie­bi­ger zu ent­de­cken.

Die Reise um die Welt führt ab Ge­nua, Ci­vi­ta­vec­chia, Mar­seille oder Bar­ce­lona zu­nächst nach Wes­ten über den At­lan­tik. Von der Ka­ri­bik geht es durch den Pa­na­ma­ka­nal in den Pa­zi­fik und wei­ter ent­lang der West­küste Ame­ri­kas via Costa Rica und Me­xiko nach San Fran­cisco.

Über Ha­waii, Sa­moa und Fiji reist die MSC Poe­sia nach Neu­see­land, Aus­tra­lien, Pa­pua Neu­gui­nea, zu den Phil­ip­pi­nen und nach Ja­pan, wo die Gäste pünkt­lich zur Kirsch­blüte ein­tref­fen wer­den. Das Schiff macht zu­dem Halt in den asia­ti­schen Mega-Me­­tro­­po­­len Shang­hai, Hong­kong und Sin­ga­pur so­wie in Viet­nam und Ma­lay­sia.

Durch den In­di­schen Ozean geht die Reise an­schlie­ßend wei­ter über Sri Lanka nach Du­bai und in den Oman so­wie durch das Rote Meer nach Jor­da­nien mit der be­kann­ten Fel­sen­stadt Pe­tra, be­vor das Schiff durch den Su­ez­ka­nal zu­rück ins Mit­tel­meer fährt.

An Bord der MSC Poe­sia war­ten un­ter an­de­rem ein Zen-Gar­­ten, eine ja­pa­ni­sche Su­­shi-Bar und das MSC Au­rea Spa mit Dampf­bad, Sauna und Mas­sa­gen. Für ak­tive Gäste gibt es ei­nen Bas­ke­t­ball- und Ten­nis­platz, ein mo­der­nes Fit­ness­stu­dio, Mini-Golf, drei Pools und vier Whirl­pools. Buch­bar ist die „MSC World Crui­ses“ ab 12.999 Euro pro Per­son. Im Preis sind 15 Land­aus­flüge, die Voll­pen­sion an Bord und ein Tisch­ge­trän­ke­pa­ket in­klu­diert.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.