LESEZEIT: 4 MINUTEN

Unver­bauter Meer­blick, kris­tall­klares Wasser und weiße Sand­strände unter blauem Himmel – das alles werden die Gäste von MSC Cruises beim Besuch der „Ocean Cay MSC Marine Reserve“ erleben. Die Ree­derei hat soeben Details zu dieser ein­zig­ar­tigen Insel in der Karibik ver­raten, die am 9. November 2019 eröffnet werden soll.

Mit der „Ocean Cay MSC Marine Reserve“ ver­wan­delt MSC Cruises eine kleine Insel der Bahamas, die früher zur Sand­ge­win­nung genutzt wurde, in ein blü­hendes Natur­pa­ra­dies und exklu­sives Rei­se­ziel, das im Ein­klang mit dem lokalen Öko­system steht.

Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

Das Eiland ist umgeben von 64 Qua­drat­ki­lo­me­tern Mee­res­re­servat mit einer Korallen-Auf­zucht, in der das Wachstum neuer Korallen geför­dert und unter­stützt wird. Geplant ist auf der Insel zudem ein Mee­res­labor, in dem kli­ma­re­sis­tente Korallen erforscht werden, um damit Erkennt­nisse für ähn­liche Lebens­räume zu erhalten.

„Ocean Cay MSC Marine Reserve wird ein neues und ein­zig­ar­tiges Rei­se­ziel auf unseren Karibik-Routen sein“, erklärt CEO Gianni Ono­rato: „Wie haben keine Mühen gescheut und Tonnen von Schutt und Müll abtrans­por­tiert, um die Strände und die umlie­genden 64 Qua­drat­ki­lo­meter wieder in ihren ursprüng­li­chen Zustand zu ver­setzen und zu rena­tu­rieren.“

An mehr als drei Kilo­me­tern Strand aus feinstem Ara­gonit-Sand werden die Gäste die Wahl zwi­schen sieben ver­schie­denen Berei­chen haben, von denen jeder mit seinem eigenen Charme und Cha­rakter auf­wartet – von Ruhe und Ent­span­nung bis zu Strand­spiele und Was­ser­sport.

Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

Das flache, kris­tall­klare Wasser der großen Lagune ist per­fekt für Was­ser­sportler, wäh­rend sich die klei­neren Gäste in der Fami­li­en­la­gune wohl­fühlen werden. Der Great Bimini Beach ist der größte Strand­ab­schnitt der Insel: Auf gut 800 Metern wartet eine Viel­zahl an Was­ser­sport­arten. Überall stehen Son­nen­liegen zur Ver­fü­gung, einige Abschnitte bieten auch Cabanas, die für den Tag gemietet werden können.

Bei Schnor­chel-Safaris, Kajak-Touren und Aus­flügen mit dem Pad­del­boot können die Gäste die Gewässer rund um die Insel erkunden. Der Family Explorer Club bietet dar­über hinaus Akti­vi­täten für die ganze Familie.

Wer auf der Suche nach einem ganz beson­deren Erlebnis ist, kann eine kleine Insel in der Nähe von Ocean Cay für einen Tag privat mieten. Der Aus­flug beinhaltet ein pri­vates Boot, das für den Tag zur Ver­fü­gung steht, Liegen mit Son­nen­schutz, Getränke und Ver­pfle­gung. Ein nahe gele­genes Schiffs­wrack ist ein auf­re­gender Ort zum Schnor­cheln.

Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

Neben den Aus­flügen wird die Insel eine Reihe an Unter­hal­tungs­mög­lich­keiten bieten, die von Sport­spielen über Wett­be­werbe bis zum Tanz­un­ter­richt rei­chen. Die Schiffe können immer bis spät am Abend bleiben, da Miami nur rund 65 See­meilen ent­fernt ist. Auf die Gäste warten daher unter­schied­liche Abend­ver­an­stal­tungen, wie etwa eine roman­ti­sche Kata­ma­ran­tour zum Son­nen­un­ter­gang. Ein pit­to­resker Leucht­turm bildet das Zen­trum für die abend­li­chen Akti­vi­täten mit Live-Musik oder DJs.

MSC hat sich ver­pflichtet, die Insel nach­haltig zu betreiben und mög­lichst wenig Müll zu pro­du­zieren, was sich in der Gestal­tung der Restau­rants auf Ocean Cay wider­spie­gelt – vom Buffet-Restau­rant nahe der Fami­li­en­la­gune bis zu den mobilen Imbiss­ständen, die tags­über an den Stränden posi­tio­niert sind und abends für eine Food-Fes­tival-Atmo­sphäre in den Marina-Bereich der Insel gefahren werden.

Die Speisen an Land sind gegen einen Auf­preis erhält­lich, ebenso wird es ein Upgrade für die Geträn­ke­pa­kete geben. Da das Schiff an einem Pier liegt und daher den ganzen Tag jeder­zeit zugäng­lich ist, können die Pas­sa­giere selbst­ver­ständ­lich auch alle Mahl­zeiten und Getränke an Bord zu sich nehmen.

Ocean Cay MSC Marine Reserve /​ Bahamas (c) MSC Cruises

Die Bar-Kon­zepte auf der Insel beinhalten die „Authentic Baha­mian Bar“ direkt an der Marina, die „Light­house Bar“ mit Cock­tails im Hemingway-Stil, sieben Beach Bars am Strand und die „Ice Cream Par­lour und Coffee Bar“ mit köst­li­chen Eis­krea­tionen und frisch gerös­teten Kaffee-Spe­zia­li­täten.

Der am wei­testen ent­fernte Punkt auf der Insel ist zu Fuß in rund 20 Minuten erreichbar. Die Gäste können aber auch elek­tri­sche Golf­mo­bile in Anspruch nehmen, die sie kom­for­tabel zum nächsten Ziel auf der Insel bringen. Im „Baha­mian Shop & Market“ wird lokales Kunst­hand­werk ver­kauft, in der „Ocean Cay Tra­ding Post“ eine große Aus­wahl an exklu­siven Ocean Cay Sou­ve­nirs und im „MSC Shop“ alles für den täg­li­chen Bedarf.

Nicht zuletzt wird das preis­ge­krönte „MSC Aurea Spa“ auf der Insel eine Aus­wahl an ent­span­nenden Körper- und Gesichts­be­hand­lungen anbietet – bei­spiels­weise die „Ocean Cay Breeze Boost Mas­sage“ für Beine, Rücken und Füße oder das „Ocean Cay Breeze Facial“, das die son­nen­stra­pa­zierte Haut beru­higen soll. Alle ver­wen­deten Pro­dukte sind dabei umwelt­freund­lich und bio­lo­gisch abbaubar.

Wissenswertes

- WLAN: Ocean Cay ver­fügt über ein eigenes WLAN, denn das Bord-WLAN hat nur eine geringe Reich­weite außer­halb des Schiffes. Ein Inter­net­paket für die gesamte Insel kann gegen Gebühr erworben werden – oder man ergänzt das bereits vor­han­dene Bord-WLAN um ein Upgrade-Paket.

- Ver­leih von Aus­rüs­tung: Jeder Strand auf Ocean Cay hat eine eigene Ssta­tion, an der die Gäste Strand­matten, Son­nen­schirme und Schnor­chel­aus­rüs­tung mieten können. Ret­tungs­schwimmer werden an allen Stränden der Insel im Ein­satz sein.

- Im Voraus planen: Spa-Behand­lungen, Aus­flüge und Akti­vi­täten sollten am besten im Voraus über die MSC for Me App oder an den Info-Schal­tern gebucht werden. Aus­flüge können ent­weder vor der Kreuz­fahrt mit einer Ersparnis von 20 Pro­zent oder an Bord gebucht werden.

- Toi­letten: Jeder Strand auf Ocean Cay ist mit Toi­letten aus­ge­stattet. Sie sind auf der Insel­karte und auf den Schil­dern rund um die Insel deut­lich gekenn­zeichnet.

- Bezah­lung: Alle Zah­lungen auf der Insel – aus­ge­nommen der Baha­mian Market – können bequem über die Cruise Card getä­tigt werden. Im Baha­mian Market werden US-Dollar akzep­tiert.