Start REEDEREIEN AIDA Crui­ses AI­DA­cara: Neuer Look nach 18 Ta­gen im Tro­cken­dock

AIDAcara: Neuer Look nach 18 Tagen im Trockendock

-

Nach ih­rem plan­mä­ßi­gen Auf­ent­halt in der Werft Chan­tier Na­val in Mar­seille von 5. bis 23. Fe­bruar 2019 kehrt die AI­DA­cara mit ei­ni­gen Neu­hei­ten an Bord zu­rück nach Deutsch­land. Dazu ge­hört auch ein neuer Look für den Pool­be­reich, der dazu ein­lädt, auch in nörd­li­chen Brei­ten son­nige Tage am Pool zu ver­brin­gen.

Ne­ben den tur­nus­mä­ßi­gen Klasse- und War­tungs­ar­bei­ten ließ AIDA Crui­ses wäh­rend des 18-tä­gi­gen Be­suchs im Tro­cken­dock gleich meh­rer Um­bau­ten und Re­no­vie­run­gen durch­füh­ren. So er­strah­len nun die Sui­ten und Ju­ni­or­sui­ten so­wie die Trep­pen­häu­ser und Flure in neuem Glanz.

AI­DA­cara in der Werft (c) AIDA Crui­ses

Das Markt-Re­stau­rant und das Ca­­lypso-Re­stau­rant wur­den mo­der­ni­siert und mit neuem Mo­bi­liar aus­ge­stat­tet. Auch das Sel­ec­­tion-Re­stau­rant er­hielt ein neues De­sign. Hier dür­fen sich die Gäste auch wei­ter­hin auf re­gio­nale und lan­des­ty­pi­sche Spe­zia­li­tä­ten freuen.

Ei­nes der High­lights an Bord der AI­DA­cara ist der neu ge­stal­tete Body & Soul Spa. Vom neuen Ein­gangs­be­reich bis zu den Ru­he­räu­men prä­sen­tiert sich der Well­ness­be­reich jetzt noch ge­müt­li­cher.

Suite /​​ AI­DA­cara (c) AIDA Crui­ses

Am Abend des 24. Fe­bruar 2019 legte die AI­DA­cara in Palma de Mal­lorca ab und be­gann ihre Fahrt in Rich­tung Nor­den. Auf ih­rem Weg nach Ham­burg steu­ert sie un­ter an­de­rem  Lis­sa­bon, Do­ver und Rot­ter­dam an, ehe sie am 9. März 2019 mor­gens im Ha­fen der Han­se­stadt ein­läuft.

Von Ham­burg aus wird sie zu­nächst die be­liebte Route „Win­ter im ho­hen Nor­den“ be­fah­ren und im An­schluss daran ab Kiel zu den schöns­ten Städ­ten in der Ost­see rei­sen. High­lights der Sai­son sind die „Große Os­t­­see-Reise“ ab Kiel so­wie die Route „Is­land & Grön­land 2“ ab Bre­mer­ha­ven.

Die AI­DA­cara ist ei­nes von der­zeit drei Schif­fen, die für das Ent­de­cker­pro­gramm „AIDA Selec­tion“ ein­ge­setzt wer­den. Ab De­zem­ber 2019 er­wei­tert AIDA Crui­ses dann die Flotte um ein wei­te­res Sel­ec­­tion-Schiff: Mit der AI­DA­mira ha­ben die Gäste zum ers­ten Mal die Mög­lich­keit, auch die Na­tur­wun­der im süd­li­chen Afrika zu er­le­ben.

Sel­ec­­tion-Re­stau­rant /​​ AI­DA­cara (c) AIDA Crui­ses

Spa /​​ AI­DA­cara (c) AIDA Crui­ses

Re­lax Area /​​ AI­DA­cara (c) AIDA Crui­ses

Hair Sa­lon /​​ AI­DA­cara (c) AIDA Crui­ses

AI­DA­cara in Ham­burg (c) AIDA Crui­ses

LETZTE ARTIKEL

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.

Norwegian holt das preisgekrönte Pop-Musical „SIX“ an Bord

Nor­we­gian Cruise Line bringt das mehr­fach preis­ge­krönte bri­ti­sche Pop-Mu­si­cal „SIX“ ab Sep­tem­ber 2019 auf die Nor­we­gian Bliss, die Nor­we­gian Bre­a­ka­way und die Nor­we­gian Ge­ta­way.