Start REEDEREIEN AIDA Crui­ses AIDA Crui­ses: 250 Hä­fen und 60 Län­der in der Sai­son 2020/​21

AIDA Cruises: 250 Häfen und 60 Länder in der Saison 2020/​​21

-

Der Bu­chungs­start für die AIDA-Kreu­z­­fahr­­ten von März 2020 bis April 2021 ist er­folgt. Der neue Ka­ta­log „Mein Ho­tel zeigt mir die Welt“ bie­tet ei­nen Über­blick über die Rou­ten der 14 Schiffe. Die Pa­lette der Ziele reicht von Grön­land bis Süd­afrika und von Mit­tel­ame­rika bis Süd­ost­asien. Ins­ge­samt wer­den mehr als 250 Hä­fen in 60 Län­dern an­ge­steu­ert.

In der Som­mer­sai­son 2020 las­sen sich bei­spiels­weise die Schä­ren­land­schaft der Ost­see auf gleich 13 ab­wechs­lungs­rei­chen Rou­ten ab Kiel und War­ne­münde er­kun­den. Ab Bre­mer­ha­ven füh­ren die Rei­sen der AI­DA­cara bis nach Is­land und Grön­land. Nor­we­gens Fjorde, die Lo­fo­ten, Spitz­ber­gen, Schott­land und die Bis­caya ste­hen eben­falls auf dem Pro­gramm.

AI­DA­cara in Ham­burg (c) AIDA Crui­ses

Na­tür­lich bie­tet die AI­DA­cara in der Som­mer­sai­son 2020 auch wie­der die be­lieb­ten Pas­sa­gen des Nord-Os­t­­see-Ka­­nals an. Erst­mals läuft AIDA Crui­ses die Hä­fen von Fre­drik­stad in Nor­we­gen und Ska­gen in Dä­ne­mark an. Ins­ge­samt 75 Rou­ten ste­hen ab deut­schen Ab­fahrts­hä­fen zur Aus­wahl.

Auf der ein­wö­chi­gen Route „Me­di­ter­rane Schätze“ ist die AI­D­A­nova un­ter­wegs. Wer et­was mehr Zeit ein­plant, kann mit der AI­DA­stella auch in zehn oder elf Ta­gen die große Viel­falt der Städte und In­seln im west­li­chen Mit­tel­meer ent­de­cken, wäh­rend die Adria steht auf dem Pro­gramm der AIDA­blu steht.

AI­DA­mira (c) AIDA Crui­ses

Die AI­DA­mira wird von Mai bis Sep­tem­ber 2020 ab Korfu auf ei­ner neuen Schmet­ter­lings­route im öst­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs sein. Da­bei ste­hen die grie­chi­schen In­seln Ke­fa­lo­nia, San­to­rin und Kreta so­wie die Städte Athen und Olym­pia auf dem Rou­ten­plan. Neue Hä­fen sind Brin­disi in Apu­lien und Cro­tone in Ka­la­brien.

Der Win­ter 2020/​​2021 wird bei AIDA Crui­ses wie­der bunt: In der Ka­ri­bik sind drei Schiffe auf Son­nen­kurs. Ne­ben den ABC-In­­­seln sind Costa Rica, Pa­nama und Me­xiko nur ei­nige der zahl­rei­chen Ziele, die da­bei an­ge­lau­fen wer­den – in der west­li­chen und in der öst­li­chen Ka­ri­bik.

AIDA­prima (c) AIDA Crui­ses

Der Ori­ent wird von der AIDA­prima be­reist. Die Sai­son star­tet da­bei aus­nahms­weise be­reits im Herbst, denn am 20. Ok­to­ber 2020 er­öff­net die EXPO 2020 in Du­bai ihre Pfor­ten. Da­mit die AIDA-Gäste bei die­sem Me­ga­event da­bei sein kön­nen, wird die AIDA­prima gleich drei Nächte in der ara­bi­schen Me­tro­pole ver­wei­len. So bleibt aus­rei­chend Zeit, um das rie­sige Aus­stel­lungs­ge­lände mit den 190 Län­der­pa­vil­lons und mehr als 60 Live­shows täg­lich zu er­kun­den.

In Asien sind die AIDA­bella und die AI­DA­vita un­ter­wegs. Ab Sin­ga­pur bie­tet die AI­DA­vita im Rah­men des Sel­ec­­tion-Pro­­gramms Rei­sen nach In­do­ne­sien, Aus­tra­lien, Hong­kong oder zu den Phil­ip­pi­nen an. Die AIDA­bella steu­ert Ziele in Thai­land, Ma­lay­sia und Sin­ga­pur an. Auch die be­liebte Shan­g­­hai-Reise ist wie­der buch­bar. Das Win­ter­pro­gramm in der Ferne wird durch den Sü­den Afri­kas mit der AI­DA­mira und den In­di­schen Ozean mit der AIDA­blu ab­ge­run­det.

AI­DAluna in der Ka­ri­bik (c) AIDA Crui­ses

Wer auf lange Flüge ver­zich­ten möchte, wird bei den Kreuz­fahr­ten rund um die Ka­na­ren, Azo­ren und Kap­ver­den fün­dig. Vier ver­schie­dene Rou­ten ste­hen da­bei zur Wahl. Die kul­tu­rel­len Schätze in Rom, Flo­renz oder Bar­ce­lona las­sen sich in den Win­ter­mo­na­ten ganz ohne die Hek­tik der Hoch­sai­son er­le­ben. Die AI­DA­stella be­reist von No­vem­ber 2020 bis März 2021 die Per­len am Mit­tel­meer.

Der neue Ka­ta­log gibt auch ei­nen ers­ten Aus­blick auf den Som­mer 2021 mit Rei­sen nach New York und Mont­real, zum Nord­kap und den Lo­fo­ten so­wie nach Grie­chen­land. Lust ge­macht wird auch auf die vierte AIDA-Welt­­­reise mit Zie­len wie Syd­ney, Feu­er­land und dem Kap der Gu­ten Hoff­nung. Ihre Ka­bine kön­nen sich Wel­ten­bumm­ler be­reits ab dem Früh­jahr 2019 re­ser­vie­ren.

Bei Bu­chung zum AIDA PREMIUM Ta­rif win­ken bis zu 900 Euro Früh­bu­cher-Plus-Er­­mä­­ßi­gung für die Som­mer­ab­fahr­ten 2020 bei Bu­chung bis 30. No­vem­ber so­wie für Win­ter­ab­fahr­ten 2020/​​21 bei Bu­chung bis 30. April bzw. 30. Juni 2020. Wei­tere Vor­teile des AIDA PREMIUM Ta­rifs sind un­ter an­de­rem die Wahl der Wunsch­ka­bine, das deutsch­land­weit gül­tige AIDA Rail&Fly Ti­cket so­wie an Bord täg­lich zwei Fla­schen Mi­ne­ral­was­ser.

LETZTE ARTIKEL

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.

Norwegian holt das preisgekrönte Pop-Musical „SIX“ an Bord

Nor­we­gian Cruise Line bringt das mehr­fach preis­ge­krönte bri­ti­sche Pop-Mu­si­cal „SIX“ ab Sep­tem­ber 2019 auf die Nor­we­gian Bliss, die Nor­we­gian Bre­a­ka­way und die Nor­we­gian Ge­ta­way.