Start REEDEREIEN Nor­we­gian Nor­we­gian: „Free at Sea“ er­setzt „Pre­mium All-in­clu­sive“

Norwegian: „Free at Sea“ ersetzt „Premium All-inclusive“

-

Nor­we­gian Cruise Line schafft das vor drei Jah­ren ein­ge­führte „Pre­mium All-inclusive“-Konzept für den eu­ro­päi­schen Markt wie­der ab und er­setzt es durch ein neues Up­grade-Mo­­dell na­mens „Free at Sea“, das für alle Bu­chun­gen ab 2. April 2019 an­ge­bo­ten wird. Gleich­zei­tig sol­len die Kreuz­fahrt­preise deut­lich sin­ken.

Wer sich künf­tig für „Free at Sea“ ent­schei­det, zahlt da­für bei ei­ner sie­ben­tä­gi­gen Kreuz­fahrt 99 Euro und kann dann zwei von fünf mög­li­chen In­­k­lu­­siv-Pa­ke­­ten wäh­len:

- Ge­trän­ke­pa­ket mit al­ko­ho­li­schen und nicht al­ko­ho­li­schen Ge­tränke bis zu 15 US-Dol­lar pro Glas
– Pa­ket für die Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants
– In­­­ter­­net-Pa­ket
– Pa­ket für Land­aus­flüge mit ei­nem Gut­ha­ben von 50 US-Dol­lar pro Ka­bine und Ha­fen
– Freunde und Fa­mi­lie zah­len nur die Steu­ern (gilt ab dem drit­ten Gast in der Ka­bine und nur auf aus­ge­wähl­ten Kreuz­fahr­ten)

Nor­we­gian Bre­a­ka­way (c) Nor­we­gian Cruise Line

Nä­here De­tails hat Nor­we­gian noch nicht ver­ra­ten. Auf län­ge­ren Kreuz­fahr­ten kos­tet das Up­grade zwi­schen 149 und 199 Euro. In den Sui­ten, im „The Ha­ven by Nor­we­gian“ so­wie in den Con­cierge-Ka­­te­go­­rien an Bord der Nor­we­gian Joy sind alle „Free at Sea“-Komponenten be­reits im Rei­se­preis in­be­grif­fen.

„Pre­mium All-in­­­clu­­sive“ be­inhal­tete eine große Aus­wahl an Spi­ri­tuo­sen, Fass- und Fla­schen­biere, Weine im Glas und ver­schie­dene Cock­tails bis zu 15 US-Dol­lar pro Glas, Kaf­­fee-Spe­zia­­li­­tä­­ten in den Re­stau­rants, eine breite Pa­lette an Er­fri­schungs­ge­trän­ken so­wie 60 Mi­nu­ten Gra­­tis-In­­­ter­­net.

Auch das Trink­geld für die Crew und die Trink­gel­der für die In­klu­siv­leis­tun­gen wa­ren mit dem Rei­se­preis be­zahlt. Zu­dem stand auf der Ka­bine eine Fla­sche Was­ser pro Per­son und Tag zur Ver­fü­gung. Ob sich die Kreuz­fahrt­preise nun tat­säch­lich so stark re­du­zie­ren, um diese Leis­tun­gen wie­der aus­zu­glei­chen, darf be­zwei­felt wer­den.

LETZTE ARTIKEL

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.

Norwegian holt das preisgekrönte Pop-Musical „SIX“ an Bord

Nor­we­gian Cruise Line bringt das mehr­fach preis­ge­krönte bri­ti­sche Pop-Mu­si­cal „SIX“ ab Sep­tem­ber 2019 auf die Nor­we­gian Bliss, die Nor­we­gian Bre­a­ka­way und die Nor­we­gian Ge­ta­way.