Norwegian: „Free at Sea“ ersetzt „Premium All-inclusive“

-

Nor­we­gian Cruise Line schafft das vor drei Jah­ren ein­ge­führte „Pre­mium All-inclusive“-Konzept für den eu­ro­päi­schen Markt wie­der ab und er­setzt es durch ein neues Up­grade-Mo­­dell na­mens „Free at Sea“, das für alle Bu­chun­gen ab 2. April 2019 an­ge­bo­ten wird. Gleich­zei­tig sol­len die Kreuz­fahrt­preise deut­lich sin­ken.

Wer sich künf­tig für „Free at Sea“ ent­schei­det, zahlt da­für bei ei­ner sie­ben­tä­gi­gen Kreuz­fahrt 99 Euro und kann dann zwei von fünf mög­li­chen In­­k­lu­­siv-Pa­ke­­ten wäh­len:

- Ge­trän­ke­pa­ket mit al­ko­ho­li­schen und nicht al­ko­ho­li­schen Ge­tränke bis zu 15 US-Dol­lar pro Glas
– Pa­ket für die Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants
– In­­­ter­­net-Pa­ket
– Pa­ket für Land­aus­flüge mit ei­nem Gut­ha­ben von 50 US-Dol­lar pro Ka­bine und Ha­fen
– Freunde und Fa­mi­lie zah­len nur die Steu­ern (gilt ab dem drit­ten Gast in der Ka­bine und nur auf aus­ge­wähl­ten Kreuz­fahr­ten)

Nor­we­gian Bre­a­ka­way (c) Nor­we­gian Cruise Line

Nä­here De­tails hat Nor­we­gian noch nicht ver­ra­ten. Auf län­ge­ren Kreuz­fahr­ten kos­tet das Up­grade zwi­schen 149 und 199 Euro. In den Sui­ten, im „The Ha­ven by Nor­we­gian“ so­wie in den Con­cierge-Ka­­te­go­­rien an Bord der Nor­we­gian Joy sind alle „Free at Sea“-Komponenten be­reits im Rei­se­preis in­be­grif­fen.

„Pre­mium All-in­­­clu­­sive“ be­inhal­tete eine große Aus­wahl an Spi­ri­tuo­sen, Fass- und Fla­schen­biere, Weine im Glas und ver­schie­dene Cock­tails bis zu 15 US-Dol­lar pro Glas, Kaf­­fee-Spe­zia­­li­­tä­­ten in den Re­stau­rants, eine breite Pa­lette an Er­fri­schungs­ge­trän­ken so­wie 60 Mi­nu­ten Gra­­tis-In­­­ter­­net.

Auch das Trink­geld für die Crew und die Trink­gel­der für die In­klu­siv­leis­tun­gen wa­ren mit dem Rei­se­preis be­zahlt. Zu­dem stand auf der Ka­bine eine Fla­sche Was­ser pro Per­son und Tag zur Ver­fü­gung. Ob sich die Kreuz­fahrt­preise nun tat­säch­lich so stark re­du­zie­ren, um diese Leis­tun­gen wie­der aus­zu­glei­chen, darf be­zwei­felt wer­den.

LETZTE ARTIKEL

Fünf Schiffe verlassen die Flotte von Costa Crociere

Costa Cro­ciere steht vor mas­si­ven Ver­än­de­run­gen: Bis Mai 2021 wer­den fünf Kreuz­fahrt­schiffe die Flotte der ita­lie­ni­schen Ree­de­rei ver­las­sen – vier da­von be­reits 2020. Das…

Cunard Line präsentiert Programm für das Jahr 2021

Die bri­ti­sche Tra­di­ti­ons­ree­de­rei Cu­nard Line hat ihr Pro­gramm für den Zeit­raum von April 2021 bis Jän­ner 2022 vor­ge­stellt. Die Rou­ten der drei „Queens“ um­span­nen da­bei den ge­sam­ten Glo­bus.

Silversea durchquert zum ersten Mal die Nordostpassage

Zum ers­ten Mal in der Ge­schichte von Sil­ver­sea Crui­ses hat ein Schiff der Ree­de­rei die le­gen­däre Nord­ost­pas­sage durch­quert. 27 Tage lang war die Sil­ver Ex­plo­rer von Alaska bis nach Nor­we­gen un­ter­wegs.

CroisiEurope: Neues Schiff und neue Ziele für die Saison 2020

Croi­si­Eur­ope hat den Ka­ta­log für die Fluss­rei­sen-Sai­son 2020 ver­öf­fent­licht. Im neuen Pro­gramm fin­den sich mehr als 800 Rei­se­ter­mine mit rund 50 Schif­fen in Eu­ropa, Asien und Afrika.

Polar-Pionierin wird Taufpatin der neuen MS Roald Amundsen

Die Po­lar-Pio­nie­rin Ka­rin Strand (48) wird Tauf­pa­tin der neuen MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten. Die Taufe des Ex­pe­di­ti­ons­schiffs wird am 8. No­vem­ber 2019 in der Ant­ark­tis statt­fin­den.

Blechschaden für die Carnival Fantasy im Panamakanal

Die Car­ni­val Fan­tasy wurde am Frei­tag in ei­ner Schleuse des Pa­na­ma­ka­nals be­schä­digt. Laut ei­ner Mit­tei­lung von Car­ni­val Cruise Line kam das Schiff in Kon­takt mit ei­ner Schleu­sen­mauer.