Start REEDEREIEN AIDA Crui­ses AIDA Crui­ses ist „Bran­chen-Cham­pion 2019“ in Ös­ter­reich

AIDA Cruises ist „Branchen-Champion 2019“ in Österreich

-

AIDA Crui­ses hat bei der all­jähr­li­chen Be­fra­gung der Ös­ter­rei­chi­schen Ge­sell­schaft für Ver­brau­cher­stu­dien (ÖGVS) ein­mal mehr über­durch­schnitt­lich gute Be­wer­tun­gen er­hal­ten und darf sich da­mit auch in die­sem Jahr „Kun­­­den-Cham­pion“ und „Bran­chen-Cham­pion“ nen­nen.

Die ÖGVS wer­tete mehr als 340.000 Kun­den­mei­nun­gen zu 1.802 Un­ter­neh­men aus 177 Bran­chen aus und er­mit­telte so die 300 be­lieb­tes­ten Un­ter­neh­men in Ös­ter­reich, die da­für mit dem Ti­tel „Kun­­­den-Cham­pion“ be­lohnt wur­den. AIDA Crui­ses lan­dete da­bei mit 7,99 von 10 mög­li­chen Punk­ten auf dem her­vor­ra­gen­den 79. Platz.

(c) AIDA Crui­ses

Gleich­zei­tig be­legte die Ree­de­rei aus Ros­tock mit die­sem Wert zum zwei­ten Mal in Folge Platz 1 un­ter den Kreuz­fahrt­an­bie­tern und darf sich so­mit auch „Bran­chen-Cham­pion“ in Ös­ter­reich nen­nen. Auf den wei­te­ren Plät­zen in­ner­halb der Bran­che lan­de­ten MSC Kreuz­fahr­ten (7,78) und Costa Kreuz­fahr­ten (7,54).

„Die Zu­frie­den­heit der Gäste hat bei AIDA höchste Prio­ri­tät – und das nicht nur wäh­rend der Reise. Der um­fas­sende Ser­vice be­ginnt be­reits vor dem Check-in und en­det auch dann nicht, wenn die Gäste wie­der zu Hause sind. Da­für bauen wir kon­ti­nu­ier­lich die Maß­nah­men aus, um die Gäste zu je­dem Zeit­punkt noch bes­ser be­treuen zu kön­nen“, er­klärt Ul­rike Soukop, Ge­ne­ral Ma­na­ger Aus­tria von AIDA Crui­ses.

(c) AIDA Crui­ses

Im zen­tra­len Kun­den­ma­nage­ment hat AIDA die Be­rei­che AIDA Club, Qua­li­täts­si­che­rung, Custo­­mer-Re­la­­ti­on­s­hip-Ma­­na­ge­­ment (CRM), Di­rekt­mar­ke­ting und Markt­for­schung ge­bün­delt. Die Mit­ar­bei­ter füh­ren da­bei den Kun­den­dia­log von A bis Z. So be­ant­wor­ten sie alle Fra­gen vor und nach der Reise, be­ar­bei­ten Kun­den­wün­sche und küm­mern sich um die Be­treu­ung der AIDA-Club­­­mit­­glie­­der.

Das Kun­den­ma­nage­ment agiert au­ßer­dem als In­ter­es­sens­ver­tre­tung für die Gäste und bringt de­ren An­re­gun­gen und Wün­sche ak­tiv in die Ent­wick­lung neuer Pro­dukte ein. So wer­den etwa im mo­nat­li­chen Qua­li­täts­mee­ting alle we­sent­li­chen Er­geb­nisse der Gäs­te­be­fra­gung be­spro­chen und auf die­ser Ba­sis dann ziel­ge­rich­tete Maß­nah­men und neue An­ge­bote er­ar­bei­tet. De­tails zur Stu­die sind un­ter www.qualitaetstest.at zu fin­den.

LETZTE ARTIKEL

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.

Norwegian holt das preisgekrönte Pop-Musical „SIX“ an Bord

Nor­we­gian Cruise Line bringt das mehr­fach preis­ge­krönte bri­ti­sche Pop-Mu­si­cal „SIX“ ab Sep­tem­ber 2019 auf die Nor­we­gian Bliss, die Nor­we­gian Bre­a­ka­way und die Nor­we­gian Ge­ta­way.