ARCHIV

Seabourns Expeditionsschiff heißt „Seabourn Venture“

Die Lu­xus­ree­de­rei Sea­bourn hat den Na­men ih­res ers­ten Ex­pe­di­ti­ons­schiffs be­kannt ge­ge­ben: Der Neu­bau wird im Juni 2021 als „Sea­bourn Ven­ture“ erst­mals in See ste­chen. Ein zwei­tes, der­zeit noch na­men­lo­ses Schwes­ter­schiff folgt dann im Mai 2022.
Hier geht es zu den Bil­dern der Sea­bourn Ven­ture

Mit die­sem Na­men will Sea­bourn an das er­folg­rei­che Ex­pe­di­ti­ons­pro­gramm an­knüp­fen, das 2013 mit den ers­ten Kreuz­fahr­ten in die Ant­ark­tis seine An­fänge nahm. Die von Ex­per­ten be­glei­te­ten Land­aus­flüge, Wan­de­run­gen, Zo­diac- und Ka­jak­tou­ren wer­den seit­her un­ter dem Ti­tel „Ven­tures by Sea­bourn“ an­ge­bo­ten.

Win­ter­gar­den Suite /​ Sea­bourn Ven­ture (c) Sea­bourn

Die bei­den neuen Schiffe wer­den von T. Ma­riotti ge­baut und war­ten mit ei­nem brand­neuen, in­no­va­ti­ven De­sign auf, das spe­zi­ell für ul­tra-lu­xu­riöse Ex­pe­di­ti­ons­rei­sen ent­wi­ckelt wurde. Dar­über hin­aus wer­den sie viele Fea­tures ent­hal­ten, die be­reits die fünf ak­tu­el­len Sea­bourn-Schiffe mit ih­ren ma­xi­mal 300 Sui­ten so er­folg­reich ma­chen.

Mit 170 Me­tern Länge und 23.000 BRZ wer­den sie über 132 Oce­an­front Ve­randa Sui­ten für ma­xi­mal 264 Pas­sa­giere ver­fü­gen und dem PC6 Po­lar Class Stan­dard ent­spre­chen. Mit an Bord sind un­ter an­de­rem zwei U‑Boote für Aus­flüge in die Un­ter­was­ser­welt so­wie 24 Zo­diacs und Ka­jaks für Ex­pe­di­tio­nen, die di­rekt am Schiff be­gin­nen. So kann auch das Pro­gramm „Ven­tures by Sea­bourn“ wei­ter aus­ge­baut wer­den.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"