Sil­versea hat den Ver­kauf der ersten Expe­di­ti­ons­welt­reise eröffnet: Am 30. Jänner 2021 wird die Silver Cloud in Ushuaia in Argen­ti­nien zu einer 167 Tage langen Kreuz­fahrt auf­bre­chen, die das Luxus­schiff mit Eis­klasse auf ins­ge­samt 39.000 See­meilen in 30 Länder auf sechs Kon­ti­nenten führt.

Dabei wartet auf die Gäste eine bisher bei­spiel­lose Band­breite an Rei­se­er­leb­nissen: In der Ant­arktis ent­de­cken sie mit Zodiacs unglaub­liche Land­schaften und fas­zi­nie­rende Tier­arten, im Süd­pa­zifik ver­bringen sie zwei Tage auf der Oster­insel und auf Pit­cairn treffen sie die Nach­kommen der berühmten Meu­terer von der Bounty.

In Fran­zö­sisch-Poly­ne­sien können die Welt­rei­senden mit Rochen in den Gewäs­sern von Bora Bora schwimmen sowie die Lagune von Aitu­taki erkunden. Eine tra­di­tio­nelle Naghol-Zere­monie wird der Höhe­punkt des Besuchs der zu Vanuatu gehö­renden Pfingst­insel. Zodiacs ermög­li­chen die Erkun­dung der Kim­berley-Region Aus­tra­liens auf dem Wasser und im malay­si­schen Borneo warten Orang-Utans in ihrem natür­li­chen Lebens­raum.

Luxor in Ägypten, der Suez­kanal, die berühm­testen his­to­ri­schen Stätten Grie­chen­lands, Alba­niens, Tune­siens und Spa­niens, das alte Kloster am Mont St. Michel und der hohe Norden mit dem Nordkap in Nor­we­gens, Island und Spitz­bergen sind wei­tere Ziele.

Silver Cloud /​ Veranda Suite (c) Sil­versea

Ins­ge­samt werden mehr als 60 Pro­zent der Desti­na­tionen mit Zodiacs erkundet – begleitet von Experten, die auch Work­shops und Vor­träge anbieten. Zusätz­lich zu den 70 Mit­glie­dern des Expe­di­ti­ons­teams werden mehr als 20 hoch­ka­rä­tige Gast­redner an Bord der Silver Cloud sein.

Eine Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen wird die Reise zusätz­lich berei­chern – wie zum Bei­spiel ein Emp­fang auf dem Dach des Palacio Concha im chi­le­ni­schen San­tiago, ein Abend­essen in Robert Louis Ste­ven­sons ehe­ma­ligem Zuhause auf Samoa, ein pri­vates Dinner im berühmten China Club im 52. Stock des Capital Tower von Sin­gapur, ein Ban­kett auf dem Walkway von Lon­dons Tower Bridge und ein authen­ti­sches kuli­na­ri­sches Wikinger-Erlebnis im islän­di­schen Kjar­nas­kogur-Wald.

Silver Cloud /​ Silver Suite (c) Sil­versea

In einer der Vista-Suiten der Silver Cloud ist die 167-tägige Welt­reise ab 87.000 Euro pro Person buchbar. Der Preis für die Owner’s Suite mit zwei Schlaf­zim­mern beträgt hin­gegen stolze 443.000 Euro pro Person.

Inklu­diert sind unter anderem die Flüge in der Busi­ness Class, der Char­ter­flug von San­tiago nach Ushuaia, eine Über­nach­tung vor der Reise, ein Bord­gut­haben in der Höhe von 2.000 US-Dollar pro Gast, alle Aus­flüge und Ver­an­stal­tungen, ein Visa-Paket, eine spe­zi­elle Expe­di­ti­ons­aus­rüs­tung, der Wäsche­ser­vice, unbe­grenztes WLAN und die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung an Bord.

Silver Cloud /​ Owner´s Suite (c) Sil­versea
Silver Cloud /​ Owner´s Suite (c) Sil­versea
Silver Cloud /​ Obser­va­tion Lounge (c) Sil­versea
Silver Cloud /​ La Ter­razza (c) Sil­versea
Silver Cloud /​ The Restau­rant (c) Sil­versea