LESEZEIT: 3 MINUTEN

Sil­versea hat Details zur neuen Silver Origin ent­hüllt – dem ersten Schiff der Luxus­ree­derei, das spe­ziell für die Gala­pagos-Inseln gebaut wird. Ab Sommer 2020 wird es mit maximal 100 Gästen, die aus­nahmslos in Suiten unter­ge­bracht sind, zu seinen ersten Kreuz­fahrten durch die fas­zi­nie­rende Insel­welt auf­bre­chen.

Hier geht´s zu den Bil­dern!

Das Herz­stück des Neu­baus, der sie seit mehr als fünf Jahren auf dem Archipel ein­ge­setzte Silver Gala­pagos ablösen wird, soll das „Base­camp“ bilden – eine ele­gante Lounge, in der die Gäste vor und nach den Aus­flügen ihre Erfah­rungen aus­tau­schen und Kon­takte knüpfen können. Hier wird auch eine große, inter­ak­tive digi­tale Wand bereit stehen, über die man auf ver­schie­denste Inhalte zugreifen kann – ein­schließ­lich Bilder und Videos.

Silver Origin /​ Base­camp (c) Sil­versea

In der „Explorer Lounge“ mit decken­hohen Fens­tern finden täg­lich Brie­fings und Vor­träge des zer­ti­fi­zierten Expe­di­ti­ons­teams statt, die durch eine Video­wand und HD-Bild­schirme in ver­schie­denen Sitz­be­rei­chen unter­stützt werden. Für Ent­span­nung sorgen eine Bar und ein Kla­vier. Dank des All-Inclu­sive-Ange­bots von Sil­versea genießen die Gäste hier wie auf dem gesamten Schiff kos­ten­freie Getränke wie Spi­ri­tuosen, Cham­pa­gner und viele ver­schie­dene Wein­sorten.

Die „Obser­va­tion Lounge“ ist ein ele­gantes Refu­gium an der Vor­der­seite des Schiffs mit einer unglaub­li­chen Aus­sicht. Sie ist der ideale Ort, um sich mit einem Buch aus der Biblio­thek zu ent­spannen, die von den Experten von Sil­versea sorg­fältig kura­tiert wird.

Silver Origin /​ Supe­rior Veranda Suite (c) Sil­versea

In jeder der acht Suiten-Kate­go­rien steht ein pri­vater Balkon bereit, der sich in einigen Suiten mit einem decken­hohen Fenster umschließen lässt, um mehr Platz und einen bes­seren Schutz vor den Ele­menten zu schaffen. Aus­ge­wählte Suiten werden zudem eine Bade­wanne mit Meer­blick sowie eine vom Balkon aus zugäng­liche Dusche mit Meer­blick bieten.

Im Restau­rant und im „The Grill“ werden lokale Köche die Gäste in einem ele­ganten Ambi­ente zu einer kuli­na­ri­schen Ent­de­ckungs­reise durch Ecuador ein­laden – mit authen­ti­schen Aromen, fri­schen Zutaten und Weinen aus der Region. „The Grill“ ist dabei als Open-Air-Bereich gestaltet, der teil­weise geschlossen werden kann.

Silver Origin /​ Explorer Lounge (c) Sil­versea

Dass die öko­lo­gisch so sen­si­blen Gala­pagos-Inseln nach umwelt­freund­li­chen Tech­no­lo­gien ver­langen, ver­steht sich von selbst. Die Silver Origin ist daher unter anderem mit einem dyna­mi­schen Posi­tio­nie­rungs­system aus­ge­stattet, das den Anker über­flüssig macht – zum Schutz des Mee­res­bo­dens. In jeder Suite instal­lierte Was­ser­auf­be­rei­tungs­sys­teme sollen den Ver­brauch von Einweg-Plas­tik­fla­schen dras­tisch redu­zieren.

Nicht zuletzt wird die Silver Origin das höchste Crew-to-Guest-Ver­hältnis (1:1,16), das höchste Zodiac-to-Guest-Ver­hältnis (1:12,5) und das höchste Ver­hältnis qua­li­fi­zierter Guides pro Gast (1:10) auf den Gala­pagos-Inseln auf­weisen, was einen unver­gleich­li­chen per­sön­li­chen Ser­vice ermög­li­chen soll. Zudem wird sie das ein­zige Schiff auf den Inseln sein, das in allen Suiten einen Butler-Ser­vice bietet.

Silver Origin /​ Obser­va­tion Lounge (c) Sil­versea