Zwei Schiffe von Holland America Line kollidieren im Hafen

(c) Port of Vancouver

Zwei Kreuz­fahrt­schiffe von Hol­land Ame­rica Line sind am 4. Mai 2019 ge­gen 6.30 Uhr mor­gens im Ha­fen von Van­cou­ver zu­sam­men­ge­sto­ßen. Of­fen­bar krachte die MS Oos­ter­dam wäh­rend ih­res An­dock­ma­nö­vers mit ih­rem Heck ge­gen das Heck der MS Nieuw Ams­ter­dam, die be­reits am Pier fest­ge­macht hatte. Also ein klas­si­scher Park­scha­den …

Wenn Sie sich selbst ein Bild von den Ein­park-Küns­ten des Ka­pi­täns der MS Oos­ter­dam ma­chen wol­len: Auf dem Bild ganz oben se­hen Sie rechts hin­ten ein Schiff mit dem Bug zur Stadt. Das war die Po­si­tion der MS Nieuw Ams­ter­dam. Dort, wo et­was schräg dazu das weiße Schiff (die Crys­tal Se­re­nity) liegt, sollte die MS Oos­ter­dam an­le­gen…

Glück­li­cher­weise wur­den keine Ver­letz­ten un­ter den Pas­sa­gie­ren und der Crew ge­mel­det. Auch die Schä­den sind eher ge­ring aus­ge­fal­len: Auf bei­den Schif­fen wur­den die Bal­kone ei­ni­ger Ka­bi­nen be­schä­digt, die nun ver­mut­lich bis zu ih­rer Re­pa­ra­tur nicht be­nutz­bar sein wer­den. Dazu kom­men ein paar häss­li­che Beu­len und Krat­zer – aber nichts, was die Si­cher­heit be­ein­träch­ti­gen könnte.

Ei­nige Pas­sa­giere be­rich­ten auf Twit­ter, dass die Ka­pi­täne bei­der Schiffe die Heck­be­rei­che vor­über­ge­hend eva­ku­ie­ren lie­ßen. Alle Pas­sa­giere konn­ten aber schon kurze Zeit spä­ter wie­der in ihre Un­ter­künfte zu­rück­keh­ren und da­nach im Laufe des Vor­mit­tags wie ge­plant von Bord ge­hen – denn so­wohl für die MS Oos­ter­dam als auch die MS Nieuw Ams­ter­dam gin­gen die ak­tu­el­len Kreuz­fahr­ten an die­sem Tag zu Ende.

Die 2003 ge­baute MS Oos­ter­dam bie­tet Platz für 1.964 Pas­sa­giere. Sie wird am 5. Mai 2019 in Se­at­tle zu ih­rer nächs­ten, 8‑tägigen Alaska-Kreuz­fahrt auf­bre­chen. Die MS Nieuw Ams­ter­dam wurde 2010 in Dienst ge­stellt und ist mit Platz für 2.106 Pas­sa­giere et­was grö­ßer. Ihre nächste, eben­falls 8‑tägige Alaska-Kreuz­fahrt hätte noch am 4. Mai in Van­cou­ver be­gin­nen sol­len. Beide Schiffe ver­lie­ßen den Ha­fen von Van­cou­ver dann auch kurz nach Mit­ter­nacht.

Erst vor zwei Mo­na­ten kam es im Ha­fen von Bue­nos Ai­res zu ei­nem ähn­li­chen Vor­fall. Dort kol­li­dier­ten zwei Schiffe von MSC Crui­ses, als die MSC Or­ches­tra beim Ma­nö­vrie­ren im Ha­fen die Kon­trolle ver­lor und ge­gen die am Dock lie­gende MSC Poe­sia krachte. Auch hier gab es glück­li­cher­weise keine Ver­letz­ten und nur ge­ringe Schä­den, so­dass beide Schiffe ihre Kreuz­fahr­ten wie ge­plant fort­set­zen konn­ten.