E-Motion Ship (c) A-ROSA

A‑ROSA: Erste Bilder des neuen E‑Motion Ships für 2021

Die A‑ROSA Fluss­chiff GmbH hat ih­ren neuen Ka­ta­log für die Sai­son 2020 ver­öf­fent­licht und da­mit auch ihr neues En­ter­tain­ment-Kon­zept vor­ge­stellt. Erst­mals im Pro­gramm sind un­ter an­de­rem Krimi-Crui­ses, Im­pro-Rei­sen und Se­cret-Event-Tou­ren. Ver­öf­fent­licht wur­den auch die ers­ten Vi­sua­li­sie­run­gen des für 2021 ge­plan­ten E‑Motion Ships.

„Un­sere äu­ßerst er­folg­rei­chen Gourmet‑, Fahr­rad- und Fa­mi­li­en­rei­sen be­wei­sen, dass ein the­ma­ti­sches Rei­se­kon­zept bei un­se­ren Kun­den sehr gut an­kommt. Da­her ha­ben wir ent­schie­den, in der Ne­ben­sai­son eine noch nie da­ge­we­sene Viel­falt an The­men­rei­sen auf­zu­le­gen, die En­ter­tain­ment vom Feins­ten bie­ten“, er­läu­tert Jörg Eich­ler, Ge­schäfts­füh­rer und Ge­sell­schaf­ter der A‑ROSA Fluss­schiff GmbH.

E‑Motion Ship (c) A‑ROSA

Ein wei­te­rer Schwer­punkt wird dar­auf ge­legt, ganz­jäh­rig ex­zel­lente Un­ter­hal­tung auf den Schif­fen zu bie­ten. Ab je­der 7‑­Nächte-Reise wird zu­sätz­lich zum bis­he­ri­gen Gast­ge­ber min­des­tens ein Künst­ler live an Bord auf­tre­ten. Zu­dem star­tet A‑ROSA ein ab­so­lu­tes No­vum: Über die ge­samte Sai­son 2020 wird auf den 7‑Nächte Rei­sen auf Do­nau und Rhein ein Sin­ger-Song­wri­ter-Con­test durch­ge­führt.

Die spe­zi­ell ge­cas­te­ten New­co­mer ge­ben zwei abend­li­che Kon­zerte und blei­ben die ge­samte Reise an Bord. Da­durch er­gibt sich die Mög­lich­keit, die jun­gen Ta­lente per­sön­lich ken­nen zu ler­nen. Im An­schluss stel­len sie sich dem Pu­bli­kums­vo­ting. Bei ei­nem gro­ßen Fi­nale im Herbst 2020 tre­ten die je­wei­li­gen Mo­nats­sie­ger ge­gen­ein­an­der an. Das „A‑ROSA Show­time Ta­lent des Jah­res“ er­hält die Chance, im Rah­men des „In­ter­na­tio­nal Mu­sic Award“ in Ber­lin auf­zu­tre­ten.

E‑Motion Ship (c) A‑ROSA

Das für 2021 ge­plante E‑Motion Ship ist für den nörd­li­chen Rhein kon­zi­piert und wird eine Breite von 17,7 statt der bis­her üb­li­chen 11,4 Me­ter auf­wei­sen. Dank ei­nes zu­sätz­li­chen vier­ten Decks prä­sen­tiert es sich als ech­tes Raum­wun­der mit aus­schließ­lich groß­zü­gi­gen Bal­kon­ka­bi­nen au­ßer­halb der Fa­mily-Area, ei­nem Kids Club und ei­nem Son­nen­deck mit ei­nem Er­wach­se­nen- und ei­nem Kin­der­pool.

„Das In­nen­de­sign un­se­res Neu­baus gibt es so bis­lang auf kei­nem an­de­ren Schiff. Wir brin­gen nicht nur die An­nehm­lich­kei­ten, son­dern auch die mo­derne Op­tik ei­nes De­sign-Ho­tels auf das Was­ser“, er­läu­tert Jörg Eich­ler: „Ei­gent­lich sind wir fast mehr ein Ho­tel als ein Schiff – nur dass wir zu­sätz­lich die Vor­teile und die ein­ma­li­gen Ein­drü­cke ei­ner Kreuz­fahrt zu bie­ten ha­ben.“

E‑Motion Ship (c) A‑ROSA

Dank ei­ner neu­ar­ti­gen, von der Con­cordia Da­men Werft pa­ten­tier­ten Luft­bla­sen­tech­nik wird der Die­sel­ver­brauch des E‑Motion Ships maß­geb­lich ge­senkt. Zu­dem schal­tet das Schiff bei An­fahrt auf die Städte auf Bat­te­rie­be­trieb um und läuft diese so­mit em­mi­si­ons­frei und na­hezu ge­räusch­los an. „Dank die­ser neuen Tech­no­lo­gie wer­den wir auch in Zu­kunft der Lieb­lings­gast in den von uns be­such­ten Städ­ten sein“, so Eich­ler.

E‑Motion Ship (c) A‑ROSA
E‑Motion Ship (c) A‑ROSA
E‑Motion Ship (c) A‑ROSA