Start REEDEREIEN Oceania Oceania Cruises in Alaska: Mehr Häfen, län­gere Lie­ge­zeiten

Oceania Cruises in Alaska: Mehr Häfen, längere Liegezeiten

-

Oceania Cruises hat das neue Alaska-Pro­­gramm für 2019 und 2020 vor­ge­stellt. Neben klas­si­schen Zielen laufen die Bou­ti­que­schiffe auch Häfen abseits der gän­gigen Routen an – wie etwa Haines, Kodiak, Prince Rupert, Wran­gell und Nanaimo. Für inten­sive Erleb­nisse an Land sorgen län­gere Lie­ge­zeiten.

Die Kunden können zwi­schen sieben-, zehn-, 11-, 12- und 14-tägigen Kreuz­fahrten mit Abfahrten in San Fran­cisco, Seattle, Seward und Van­couver wählen. Rund­reisen sind von Seattle und Van­couver buchbar. Zudem ver­fügbar sind Kreuz­fahrten von Van­couver bis Seward, von Seattle bis Van­couver, von San Fran­cisco bis Van­couver und von Van­couver bis Los Angeles.

Hub­bard Glet­scher /​​ Alaska (c) Oceania Cruises

Die neuen Alaska-Routen von Oceania kom­bi­nieren mehr Häfen und Erleb­nisse mit bis zu neun Stopps. Die „Regatta“ läuft in den meisten Häfen bereits am frühen Morgen ein und legt fast immer erst ab 18 Uhr ab. In man­chen Häfen ist die Abfahrt sogar erst um 23 Uhr.

Fast alle Reisen führen zum majes­tä­ti­schen Hub­bard Glet­scher. Bei sechs Kreuz­fahrten im Jahr 2020 erleben die Gäste sowohl den Hub­bard Glet­scher als auch den atem­be­rau­benden Col­lege Fjord mit 20 ein­drucks­vollen Glet­schern. Dazu warten ins­ge­samt 250 Land­aus­flüge.

Regatta (c) Oceania Cruises

So geht es zum Bei­spiel mit modernen Hub­schrau­bern auf den Men­­den­hall-Gle­t­­scher unweit von Alaskas Haupt­stadt Juneau. In Ket­chikan können die Gäste an Bord eines Krab­ben­fi­scher­boots die Küsten von Südost-Alaska erkunden und in Sitka, wo der rus­si­sche Ein­fluss aus der Zeit vor 1867 noch immer sicht- und spürbar ist, wartet im „Kodiak Inn“ eine rus­si­sche „Tea Time“ mit Borschtsch, rus­si­schem Tee­ku­chen, gefüllten Teig­ta­schen und rus­si­schen Melo­dien auf der Bala­laika.

In einem Zweier­kajak pad­deln die Gäste vom kleinen Ort Icy Strait Points in die geschützten Gewässer um Port Fred­rick, in denen Buckel­wale, Orcas, See­löwen, Schweins­wale, See­otter, See­hunde und See­adler leben und auf einem Aus­flug mit dem Jet­boot geht es auf dem Stikine – dem am schnellsten flie­ßenden befahr­baren Fluss der USA – in die Heimat von Hir­schen, Elchen und Bären sowie zu den blen­dend weißen Eis­bergen im tief­blauen Wasser des Shakes Lake.

Die 324 Suiten und Kabinen der „Regatta“ bestechen durch ihre exklu­sive Aus­stat­tung mit Mobi­liar von Baker und Donghia sowie Desi­gner­stoffen und Pols­tern von Rubelli und Kravet. 684 Gäste werden von 400 spe­ziell geschulten Mit­ar­bei­tern ver­wöhnt. Vier Restau­rants mit freier Platz­wahl, ein Fit­ness Center mit Spa, acht Lounges und Bars und ein Casino lassen keine Wün­sche offen.

Reise-Highlights 2019 & 2020

- Gla­ciers & Gar­dens: 19. Juni 2019 /​​ 10 Tage von Seattle nach Van­couver mit Wran­gell, Juneau, Skagway, Sitka, Ket­chikan und Vic­toria
- Wild­life & Fron­tiers: 26. Juli 2019 /​​ 11 Tage von Seattle nach Van­couver mit Ket­chikan, Juneau, Hub­bard Glet­scher, Icy Strait Point, Skagway, Prince Rupert und Vic­toria
- Great Out­doors: 6. August 2019 /​​ 14 Tage von Van­couver nach Seattle mit
Wran­gell, Sitka, Icy Strait Point, Seward, Kodiak, Skagway, Ket­chikan, Prince Rupert und Vic­toria
- Scenic Nor­thwest: 2. Mai 2020 /​​ 12 Tage von San Fran­cisco nach Van­couver mit
Astoria, Ket­chikan, Sitka, Hub­bard Glet­scher, Skagway, Juneau, Wran­gell und Vic­toria
- Enchan­ting Alaska: 14. Mai 2020 /​​ 11 Tage ab/​​bis Van­couver mit Ket­chikan, Juneau, Skagway, Sitka, Icy Strait Point, Wran­gell und Vic­toria
- Alaskan Glory: 25. Mai 2020 /​​10 Tage von Van­couver nach Seattle mit Ket­chikan, Juneau, Skagway, Hub­bard Glet­scher, Icy Strait Point, Sitka und Nanaimo
- Gla­ciers & Fjords: 4. Juni 2020 /​​ 14 Tage ab/​​bis Seattle mit Ket­chikan, Icy Strait Point, Hub­bard Glet­scher, Col­lege Fjord, Seward, Kodiak, Juneau, Sitka, Wran­gell und Vic­toria
- Gold Rush Dis­co­very: 25. Juni 2020 /​​ 11 Tage von Seattle nach Van­couver mit
Ket­chikan, Juneau, Skagway, Hub­bard Glet­scher, Sitka, Icy Strait Point Wran­gell und Vic­toria
- Gla­ciers & Wild­life: 13. Juli 2020 /​​ 10 Tage von Seward nach Van­couver mit Col­lege Fjord, Hub­bard Glet­scher, Icy Strait Point, Juneau, Skagway, Sitka, Ket­chikan, Nanaimo
- Forests & Fjords: 30 Juli 2020 /​​ 11 Tage, von Seward nach Van­couver mit Col­lege Fjord, Hub­bard Glet­scher, Icy Strait Point, Juneau, Haines, Sitka, Ket­chikan, Prince Rupert und Nanaimo
- Fron­tiers & Gla­ciers: 10. August 2020 /​​ 14 Tage von Van­couver nach Seward mit
Ket­chikan, Wran­gell, Juneau, Skagway, Haines, Icy Strait Point, Sitka, Hub­bard Glet­scher, Col­lege Fjord, Kodiak und Homer
- Gla­cier Explorer: 31. August 2020 /​​ 10 Tage, ab/​​bis Van­couver mit Ket­chikan, Icy Strait Point, Juneau, Skagway, Hub­bard Glet­scher, Sitka und Nanaimo
- Gateway to Gla­ciers: 10. Sep­tember 2020 /​​ 12 Tage von Van­couver bis Los Angeles mit Ket­chikan, Juneau, Hub­bard Glet­scher, Sitka, Prince Rupert, Vic­toria und Astoria

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.