Start REEDEREIEN Hapag-Lloyd Han­seatic nature nimmt Kurs auf Azoren und Kap­verden

Hanseatic nature nimmt Kurs auf Azoren und Kapverden

Hapag-Lloyd Cruises schickt das neue Expe­di­ti­ons­schiff Han­seatic nature im Sep­tember und Oktober 2019 auf zwei Kreuz­fahrten hinaus in den Atlan­ti­schen Ozean. Auf der ersten Reise geht es zu den Azoren und auf der zweiten Reise über Madeira und die Kana­ri­schen Inseln zu den Kap­verden.

-

Han­seatic nature (c) Hapag-Lloyd Cruises /​​ Tor Erik Kvalsvik

Am 26. Sep­tember 2019 beginnt die 12-tägige Expe­di­ti­ons­reise mit der Han­seatic nature von Dublin zu den Azoren. Nach drei Stopps im Süden von Irland warten dabei gleich sechs Azoren-Inseln: Gra­ciosa, Pico, Faial, Sao Jorge, Ter­ceira und Sao Miguel, wo die Reise dann im Hafen von Ponta Del­gada zu Ende geht.

Sao Miguel /​​ Azoren (c) Hapag-Lloyd Cruises

Auf Sao Miguel begeis­tert die Kom­bi­na­tion aus satt­grünen Land­schaften und fas­zi­nie­renden Vul­kan­welten. Auf der zweit­kleinsten Azo­ren­insel Gra­ciosa sind es der Vul­kan­krater und ein geheim­nis­voller See in der Tiefe einer Vul­kan­höhle, die von den Gästen erkundet werden können. Auch auf Pico fas­zi­niert der gleich­na­mige, 2.300 Meter hohe Vulkan, wäh­rend auf Faial die alte Hafen­stadt Horta mit ihrem male­ri­schen Yacht­hafen und ihrer feu­daler Bau­kunst wartet.

Auf Sao Jorge – der soge­nannten „Dra­chen­insel“ – ragt eine grüne Steil­küste aus dem Meer, wäh­rend Ter­ceira mit der ersten euro­päi­schen Insel­haupt­stadt im Atlantik lockt: Angra do Heroísmo ist wegen seiner her­vor­ra­gend erhal­tenen Alt­stadt und der in die frühe Neu­zeit zurück­rei­chenden Befes­ti­gungs­an­lagen seit 1983 Welt­kul­tur­erbe der UNESCO.

Han­seatic nature: 26.09. – 08.10.2019 (12 Tage) von Dublin nach Ponta Del­gada, ab 6.170 Euro pro Person

Santo Antao /​​ Kap­verden (c) Hapag-Lloyd Cruises

Weiter fährt die Han­seatic nature von Sao Miguel über Madeira, Sel­vagem Grande, La Palma und El Hierro zu den Kap­verden, die für ihre Vul­kan­land­schaften und ihren rauen Charme bekannt sind. Hier besucht das Schiff drei der ins­ge­samt neun bewohnten Inseln: Sao Vicente, Santo Antao und Fogo.

Auf die Gäste warten unter anderem Touren ent­lang der Nord­küste von Sao Vicente. Dar­über hinaus erwan­dern sie von Porto Novo aus die Insel Santo Antao und das frucht­bare Tal von Paúl. Auf der Vul­kan­insel Fogo können sie bizarre Lava­for­ma­tionen ent­de­cken. Die 13-tägige Reise endet schließ­lich in Dakar – der Haupt­stadt des Senegal.

Han­seatic nature: 08.10. – 21.10.2019 (13 Tage) von Ponta Del­gada nach Dakar (Senegal), ab 7.000 Euro pro Person

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.