Die Inde­pen­dence of the Seas wird im Sommer 2020 nicht wie geplant in Sout­hampton sta­tio­niert: Royal Carib­bean hat ent­schieden, dass das Schiff in Fort Lau­derdale bleibt und von hier – wie im Winter – regel­mäßig in die Karibik auf­bre­chen wird. Ins­ge­samt 17 Europa-Kreuz­fahrten wurden ersatzlos gestri­chen.

Die ame­ri­ka­ni­sche Ree­derei begründet diesen Schritt mit dem „starken Inter­esse der Kunden“ für die Pri­vat­insel „Per­fect Day at CocoCay“ auf den Bahamas, die erst vor wenigen Wochen nach einer umfas­senden Neu­ge­stal­tung um 250 Mil­lionen US-Dollar wieder eröffnet wurde. Des­halb benö­tige man im nächsten Sommer drin­gend zusätz­liche Kapa­zi­täten in der Region.

Per­fect Day at CocoCay /​ Bahamas (c) Press Center Royal Carib­bean Inter­na­tional

Alle Kunden, die bereits eine Europa-Kreuz­fahrt mit der Inde­pen­dence of the Seas im Sommer 2020 gebucht haben, wird die voll­stän­dige Rück­erstat­tung des Rei­se­preises inklu­sive bereits bezahlter Land­aus­flüge sowie ein Gut­haben in nicht genannter Höhe für eine künf­tige Kreuz­fahrt auf einem anderen Schiff der Ree­derei ange­boten.

Royal Carib­bean nennt dabei allen voran die Anthem of the Seas, die wie geplant im Jahr 2020 nach Sout­hampton zurück­kehren und von hier Kreuz­fahrten nach Nord­eu­ropa sowie nach Spa­nien, Por­tugal, Frank­reich und Ita­lien anbieten wird. Ob dies die vielen bri­ti­schen Kunden beru­higen kann, die der­zeit via Social Media ihrem Ärger gehörig Luft machen, ist aber zwei­fel­haft.

Anthem of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Die Europa-Kreuz­fahrten der Inde­pen­dence of the Seas in diesem Sommer werden jeden­falls wie geplant fort­ge­setzt. Das Schiff ist am 18. Mai 2019 nach der Über­que­rung des Atlan­tiks in Sout­hampton ange­kommen und wird hier bis zu seiner Rück­kehr nach Fort Lau­derdale im November 2019 sta­tio­niert sein.

Die Inde­pen­dence of the Seas hat eine Größe von 154.400 BRZ und bietet Platz für 3.800 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Kabinen. Im Rahmen einer umfas­senden Reno­vie­rung hat das Schiff erst im Mai 2018 eine Reihe von neuen Attrak­tionen erhalten – dar­unter das „Sky Pad“ und zusätz­liche Was­ser­rut­schen. Über „Per­fect Day at CocoCay“ hat cruise4news bereits aus­führ­lich berichtet: Royal Carib­bean eröffnet Pri­vat­insel auf den Bahamas.