Annett Louisan taufte die MS Vasco da Gama in Bremerhaven

-

Am Sonn­tag, 9. Juni 2019, um 22:30 Uhr war es so weit: Un­ter dem Ju­bel der mehr als 450 ge­la­de­nen Gäste ließ Sän­ge­rin An­nett Loui­san in Bre­mer­ha­ven die Cham­pa­gner­fla­sche mit ei­nem lau­ten Knall am Bug der MS Vasco da Gama zer­schel­len. Die fei­er­li­che Taufe des Neu­zu­gangs von Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten war da­mit voll­zo­gen.

An Bord wurde an­schlie­ßend ge­mein­sam mit Kai Win­gen­fel­der und Chris­tof Stein­schnei­der von der Band „Fury in the Slaugh­ter­house“ ge­rockt. Ge­mein­sam mit An­nett Loui­san stimm­ten die bei­den Band­mit­glie­der mit ih­rem Song „Trap­ped To­day, Trap­ped To­mor­row“ spon­tan auch sanf­tere Töne an.

MS Vasco da Gama (c) Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten

Auch an Land fei­er­ten zahl­rei­che Fans mit, denn das Ge­sche­hen wurde über große Lein­wände nach au­ßen über­tra­gen. Hier heizte die Kult­band „United­Four“ den Zu­schau­ern rich­tig ein, be­vor ein im­po­san­tes Feu­er­werk den krö­nen­den Ab­schluss der Taufe bil­dete. Am nächs­ten Tag star­tete dann die Jung­fern­fahrt nach Nor­we­gen, wo mit dem Sogne‑, Aurlands‑, Hardanger‑, Lyse- und Ge­i­rang­er­fjord die spek­ta­ku­lärs­ten Fjorde des Lan­des war­te­ten.

Die MS Vasco da Gama wurde 1993 als „MS Sta­ten­dam“ für Hol­land Ame­rica Line ge­baut und seit 2015 von P&O Crui­ses Aus­tra­lia als „Pa­ci­fic Eden“ be­trie­ben. Im April über­nahm sie Tran­so­cean Kreuz­fahr­ten. Sie ist nun das sechste Schiff der Flotte ne­ben der MS Co­lum­bus (1.400 Pas­sa­giere), der MS Ma­gel­lan (1.300), der MS Marco Polo (800), der MS As­tor (578) und der MS As­to­ria (550).

MS Vasco da Gama (c) Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten

Bei ei­ner Größe von 55.820 BRZ kann der Neu­zu­gang bis zu 1.150 Pas­sa­giere und 557 Crew-Mit­­­glie­­der be­her­ber­gen. 149 der ins­ge­samt 630 Ka­bi­nen und Sui­ten – da­von 100 für Al­lein­rei­sende – ver­fü­gen über ei­nen Bal­kon. Die ma­ri­tim ge­stylte Aus­sichts­lounge „Dome“, meh­re­ren Bars und Loun­ges, ein Wel­l­­ness-Be­­reich, ein Fit­­ness-Cen­­ter und drei Re­stau­rants run­den die Aus­stat­tung ab.

An­nett Loui­san wird üb­ri­gens noch ein zwei­tes Mal auf der MS Vasco da Gama zu Gast sein: Schon am 13. Au­gust 2019 kommt sie zur fünf­tä­gi­gen Event­kreuz­fahrt „Stars at the Sea“ mit Mat­thias Reim und Nico San­tos an Bord, um hier ihr neues Al­bum „Kleine große Liebe“ zu prä­sen­tie­ren. Mit Ko­pen­ha­gen und Gö­te­borg wer­den auf die­ser Reise ab/​​bis Kiel zwei skan­di­na­vi­sche Me­tro­po­len an­ge­lau­fen.

Eden Suite /​​ MS Vasco da Gama (c) Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten

MS Vasco da Gama (c) Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten

MS Vasco da Gama (c) Tran­sO­cean Kreuz­fahr­ten

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.