MSC Grandiosa bringt neue App-Funktionen für „MSC for Me“

-

MSC Crui­ses hat neue Funk­tio­nen für „MSC for Me“ vor­ge­stellt. Mit der Taufe der MSC Gran­diosa am 9. No­vem­ber 2019 in Ham­burg wird be­reits das sechste Kreuz­fahrt­schiff mit dem Smart-Ship-Pro­­gramm in Dienst ge­stellt – und das zweite mit dem in­no­va­ti­ven Sprach­as­sis­ten­ten ZOE.

„MSC for Me“ ist eine Multi-Chan­­nel-Tech­­no­­lo­gie, die es den Gäs­ten je­der­zeit er­mög­licht, mit dem Schiff und den Crew-Mit­­­glie­­dern zu in­ter­agie­ren. Da­mit sol­len nicht nur ihre Wün­sche schnel­ler er­füllt wer­den – sie sol­len auch Zeit spa­ren und stets das Beste aus ih­rem Ur­laub her­aus­ho­len kön­nen.

Seit der Ein­füh­rung an Bord der MSC Meraviglia im Jahr 2017 wurde „MSC for Me“ be­reits auf vier wei­te­ren Schif­fen eta­bliert – der MSC Se­a­side, der MSC Sea­view, der MSC Splen­dida und der MSC Bel­lis­sima. Da­bei hat MSC das Pro­gramm mit je­dem neuen Schiff um neue Funk­tio­nen er­wei­tert, um den Ser­vice noch wei­ter zu ver­bes­sern. Die nun neu ein­ge­führ­ten Fea­tures sind nicht nur an Bord, son­dern auch schon vor der Kreuz­fahrt nutz­bar. Das sind die wich­tigs­ten Neu­hei­ten:

- Die Kun­den kön­nen vor der Reise in der App stö­bern und Ge­trän­ke­pa­kete so­wie Pa­kete für Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants oder Land­aus­flüge zu den bes­ten Prei­sen bu­chen. Im Vor­aus ge­buch­ten Er­leb­nisse kön­nen zum per­sön­li­chen Kreu­z­­fahrt-Pro­­gramm hin­zu­ge­fügt wer­den – ob Aus­flüge, Re­ser­vie­run­gen in Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants oder die be­ein­dru­cken­den „Cir­que du Soleil at Sea Shows“.

- Wer be­reits vor der Kreuz­fahrt eine Kre­dit­karte hin­ter­legt, braucht dies an Bord nicht mehr zu tun und kann di­rekt da­mit be­gin­nen, sei­nen Ur­laub zu ge­nie­ßen.

- Mit dem neuen, kos­ten­pflich­ti­gen „Fa­mily & Fri­ends Lo­ca­tor“ ver­lie­ren die Gäste ihre mit­rei­sen­den Freunde und Fa­mi­li­en­mit­glie­der nie aus den Au­gen. Da­für müs­sen diese al­ler­dings ein spe­zi­el­les Arm­band mit Blue­tooth Low En­ergy Tech­no­lo­gie kau­fen. Dann ist über die App auf dem Bord­plan ge­nau zu se­hen, wo sich die an­de­ren ge­rade be­fin­den. Diese neue Funk­tion er­gänzt den 2017 ein­ge­führ­ten „Kids Lo­ca­tor Ser­vice“, mit dem die El­tern ihre Kin­der dank der Stand­ort­über­mitt­lung an Bord lo­ka­li­sie­ren kön­nen.

- Mit dem „MSC for Me Chat“ kön­nen sich die Gäste di­rekt über die App Nach­rich­ten schi­cken, ohne dass ein In­ter­net­pa­ket be­nö­tigt wird. Die Gäste scan­nen ein­fach den QR-Code in der App ih­rer Freunde und kön­nen an­schlie­ßend zum Bei­spiel ganz un­kom­pli­ziert die Frage klä­ren, wo sie ein­an­der zu ei­nem Ape­ri­tif oder ei­nem Cock­tail tref­fen.

- Eine neue ku­li­na­ri­sche Funk­tion er­mög­licht ei­nen Über­blick über die lo­ka­len Spe­zia­li­tä­ten, wäh­rend das Schiff von Ha­fen zu Ha­fen fährt. In Bar­ce­lona ist zum Bei­spiel „La Bomba“ ei­nes der be­kann­tes­ten Ta­pas-Ge­­richte der Stadt. Da­bei han­delt es sich um ei­nen ge­füll­ten Kar­tof­fel­knö­del, der mit Aioli und ei­ner wür­zi­gen To­ma­ten­sauce ser­viert wird.

„Cir­que du Soleil“ (c) MSC Crui­ses

Zu­sätz­lich zu den neuen Funk­tio­nen, die in die­sem Jahr ein­ge­führt wer­den, bie­tet „MSC for Me“ auch noch fol­gende Leis­tun­gen:

- Der Mo­bile Check-in spart Zeit am Tag des Rei­se­be­ginns und er­mög­licht eine ein­fa­che Ein­schif­fung.
– Mit der Na­vi­ga­­tion-Fun­k­­tion kön­nen sich die Gäste dank ei­ner in­ter­ak­ti­ven Karte in der App selbst lo­ka­li­sie­ren. Das soll da­bei hel­fen, sich schnell und ein­fach an Bord zu­recht zu fin­den und im­mer den rich­ti­gen Weg zu wis­sen.
– Die Gäste kön­nen ihre Kreuz­fahrt in Echt­zeit pla­nen und täg­lich in den un­zäh­li­gen Events, Ak­ti­vi­tä­ten und High­lights in der App, im Ka­­bi­­nen-TV und auf in­ter­ak­ti­ven Bild­schir­men auf dem ge­sam­ten Schiff stö­bern.
– NFC-Ar­m­bän­­der ver­bin­den die Gäste mit dem Schiff, so­dass sie bei­spiels­weise Ser­vices über die in­ter­ak­ti­ven di­gi­ta­len Bild­schirme bu­chen oder ihre Ka­bi­nen­tür da­mit öff­nen kön­nen.

„ZOE“ ist die erste vir­tu­elle As­sis­ten­tin an Bord ei­nes Kreuz­fahrt­schiffs (c) MSC Crui­ses

Im März die­ses Jah­res wurde an Bord der MSC Bel­lis­sima erst­mals ZOE als Teil von „MSC for Me“ vor­ge­stellt. Der welt­weit erste sprach­ge­steu­erte Kreuz­fahrt­as­sis­tent, der auf Künst­li­cher In­tel­li­genz ba­siert, wurde in Zu­sam­men­ar­beit mit Har­man und Sam­sung Elec­tro­nics ent­wi­ckelt und wird auch auf der MSC Gran­diosa in je­der Ka­bine ver­füg­bar sein. ZOE spricht sie­ben Spra­chen, kann Hun­derte von Fra­gen über die Kreuz­fahrt be­ant­wor­ten und In­for­ma­tio­nen über die An­ge­bote und Ser­vices an Bord so­wie Hilfe bei de­ren Bu­chung an­bie­ten.

Die MSC Gran­diosa ist das dritte Schiff der in­no­va­ti­ven Meraviglia-Ge­­ne­r­a­­tion, das erste der Meraviglia-Plus Klasse und das fünfte, das MSC Crui­ses in nur zwei­ein­halb Jah­ren in Dienst ge­stellt hat. Nach der Taufe am 9. No­vem­ber 2019 im Ham­bur­ger Ha­fen wird das größte Mit­glie­der der MSC-Flotte die Win­ter­sai­son im Mit­tel­meer ver­brin­gen und Ziele wie Bar­ce­lona, Pa­lermo, Mar­seille und Malta an­lau­fen.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.