Scenic Eclipse: Neue Discovery Yacht beendet ihre Testfahrten

Scenic Eclipse (c) Scenic Luxury Cruises & Tours

Dem of­fi­zi­el­len Start der welt­weit ers­ten Dis­co­very Yacht am 15. Au­gust 2019 steht nichts mehr im Weg: Die neue Sce­nic Eclipse hat ihre um­fang­rei­chen Pro­be­fahr­ten auf dem Meer er­folg­reich ab­ge­schlos­sen und da­bei alle Er­war­tun­gen und An­for­de­run­gen von Sce­nic Lu­xury Crui­ses über­trof­fen, wie es in ei­ner Aus­sendung heißt.

Ka­pi­tän Ja­mes Grif­fiths be­schreibt die Fahr­ten als „eine wahre Freude“: Bis­lang hät­ten sich Pro­be­fahr­ten auf dem Meer als kri­ti­sche Mei­len­steine im Bau­pro­zess er­wie­sen, da erst­mals alle Schiffs­sys­teme ge­mein­sam be­trie­ben wer­den, aber die in der com­pu­ter­ge­stütz­ten Si­mu­la­tion ge­won­ne­nen theo­re­ti­schen Er­kennt­nisse nicht im­mer be­stä­ti­gen.

Scenic Eclipse Kaiserpinguine
Sce­nic Eclipse (c) Sce­nic Lu­xury Crui­ses

Die Er­geb­nisse die­ser Test­fahr­ten seien aber aus­nahms­los po­si­tiv, be­rich­tet Grif­fiths: „Sie ha­ben mir be­stä­tigt, wie un­glaub­lich viel­fäl­tig und leis­tungs­stark die Azi­pods der Sce­nic Eclipse sind – vor al­lem in Ver­bin­dung mit un­se­ren über­di­men­sio­na­len Bug­strahl­ru­dern“.

Au­ßer­dem zeigt sich der Ka­pi­tän be­geis­tert, wie leise das Schiff sei: „Wäh­rend der Tests war es vi­bra­ti­ons­frei und na­hezu ge­räusch­los. Der Sce­nic Eclipse ge­lingt es so­mit, die Ma­nö­vrier­bar­keit klei­ner Schiffe mit dem Kom­fort und der Ge­räusch­lo­sig­keit gro­ßer Schiffe zu kom­bi­nie­ren – wirk­lich be­mer­kens­wert“.

Nach dem Ab­schluss der Pro­be­fahr­ten auf dem Meer wird Sce­nic Lu­xury Crui­ses nun in der fi­na­len Phase vor dem Be­ginn der ers­ten Kreuz­fahr­ten der Sce­nic Eclipse noch ei­nige Fein­hei­ten im In­nen- und Au­ßen­be­reich ver­bes­sern so­wie Schu­lun­gen der Teams an Bord durch­füh­ren.

Zahlen & Fakten zur Scenic Eclipse

- 114 Ve­randa-Sui­ten
– 10 ver­schie­dene Gour­met-Er­leb­nisse – von Asian Fu­sion über fran­zö­si­sches Fine Di­ning bis zu ei­nem Chef­koch-Tisch und ei­nem Buf­fet am Pool
– 550 Qua­drat­me­ter Spa mit ei­nem voll aus­ge­stat­te­ten Fit­ness­stu­dio und ei­nem se­pa­ra­ten Yoga- und Pi­la­tes-Stu­dio
– Zwei Hub­schrau­ber für je­weils sechs Gäste und ein U‑Boot für eben­falls sechs Gäste, das eine Tiefe von fast 300 Me­tern er­rei­chen kann
– Thea­ter mit 240 Plät­zen für Un­ter­hal­tung und Vor­träge
– Pools im In­nen- und Au­ßen­be­reich
– But­ler-Ser­vice für alle Gäste und ein Ver­hält­nis von fast 1:1 zwi­schen Gäs­ten und Crew
– Höchste Eis­klas­si­fi­zie­rung für Pas­sa­gier­schiffe – Stan­dard Po­lar Class 6
– Red­un­dan­zen bei An­trieb, Na­vi­ga­tion, Si­cher­heits­sys­te­men und Le­bens­mit­tel­küh­lung
– Dy­na­mi­sches GPS-Or­tungs­sys­tem, das eine sta­tio­näre Po­si­tio­nie­rung ohne An­ker er­mög­licht