Carnival Cruise Line schickt 2020 drei Schiffe nach Europa

-

Car­ni­val Cruise Line wird im kom­men­den Jahr erst­mals mit drei Schif­fen in eu­ro­päi­schen Ge­wäs­sern un­ter­wegs sein. Auf dem Rou­ten­plan ste­hen da­bei Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer­raum und in Nord­eu­ropa. Im Som­mer 2019 hat die größte Kreu­z­­fahrt-Marke der Welt den Kon­ti­nent gar nicht im Pro­gramm.

Zu ei­nem Eu­­ropa-Ein­­satz kom­men im Jahr 2020 ne­ben der Car­ni­val Le­gend auch die nach ei­ner Re­no­vie­rung um­be­nannte Car­ni­val Ra­di­ance (vor­mals Car­ni­val Vic­tory) und die neue Mardi Gras, die als ers­tes Flot­ten­mit­glied mit Flüs­sig­erd­gas (LNG) be­trie­ben wird.

Ex­cel Suite auf der Mardi Gras (c) Car­ni­val Cruise Line

Der nach dem ers­ten Schiff der Ree­de­rei be­nannte Neu­bau nimmt in sei­ner Pre­­mie­­ren-Sai­­son ab dem 9. Sep­tem­ber 2020 von Sout­hamp­ton zu­nächst Kurs auf die Ka­na­ri­schen In­seln, ehe es wei­ter nach New York geht (15 Tage ab 1.083 Euro).

Die Sai­son der Car­ni­val Le­gend be­ginnt am 3. Juni 2020 mit ei­ner 16-tä­gi­gen At­lan­­tik-Über­­que­­rung von New York über Grön­land, Is­land, die Shet­land Is­lands, Bel­fast und Cork nach Do­ver und en­det am 30. Ok­to­ber 2020, wenn es in eben­falls 16 Ta­gen wie­der zu­rück nach Nord­ame­rika geht. Diese Tran­s­a­t­lan­­tik-Kreu­z­­fahrt führt von Bar­ce­lona nach Tampa.

Car­ni­val Le­gend (c) Car­ni­val Cruise Line

Da­zwi­schen bie­tet das Schiff eine neun­tä­gige Kreuz­fahrt zu den nor­we­gi­schen Fjor­den, eine neun­tä­gige Reise rund um West­eu­ropa und da­nach ver­schie­dene Rou­ten im Mit­tel­meer mit ei­ner Dauer von neun bís zwölf Ta­gen.

Im neuen, so­eben ver­öf­fent­lich­ten Ka­ta­log für 2020 fin­det sich erst­mals auch San Fran­cisco als Ein­stiegs­ha­fen für Kreuz­fahr­ten mit der Car­ni­val Mi­ra­cle. Von der Wes­t­­küs­­ten-Me­­tro­­pole geht es ent­lang der Baja Ca­li­for­nia (fünf oder sechs Tage ab 489 Euro), nach Ha­waii (16 oder 17 Tage ab 1.309 Euro) oder nach Alaska (11 oder 12 Tage ab 1.034 Euro). Wer bis 31. Juli 2019 ein An­ge­bot aus dem Ka­ta­log bucht, er­hält ein Bord­gut­ha­ben von bis zu 50 US-Dol­lar pro Ka­bine so­wie ein kos­ten­freies Ka­­bi­­nen-Up­grade.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.