Start REEDEREIEN Cunard Cunard feiert Jubi­läum mit einem 100-jäh­rigen Ehren­gast

Cunard feiert Jubiläum mit einem 100-jährigen Ehrengast

-

100 Jahre – wahr­lich eine stolze Zahl! John „Jack“ Jenkins, ehe­ma­liger Bell Boy an Bord der Cunard-Flotte, feiert seinen 100. Geburtstag im November diesen Jahres – und damit im selben Monat, in dem Cunard Line die 100-jäh­­rige Prä­senz der Tra­di­ti­ons­ree­derei in Sout­hampton feiert.

Im November 1919 fuhr die RMS Mau­re­tania erst­mals von Sout­hampton nach New York und ver­band ab diesem Tag den Hamp­shire Ship­ping Hub im trans­at­lan­ti­schen Express­dienst mit New York City. Im Rahmen der Vor­be­rei­tungen für den Jubi­lä­ums­monat wurde Jenkins zu einem fest­li­chen Mit­tag­essen mit Kapitän Aseem Hashmi an Bord der Queen Mary 2 ein­ge­laden.

Queen Mary 2 (c) Cunard Line

Wäh­rend seines Besuchs an Bord prüfte John Jenkins, ob die Bell Boys auch heute noch den hohen Qua­li­täts­stan­dards aus den 1930er-Jahren gerecht würden. Sie bestanden die Prü­fung ohne Schwie­rig­keiten. Jenkins, der 1933 im zarten Alter von 14 Jahren als Bell Boy auf der RMS Mau­re­tania ein Teil der Cunard-Crew wurde, betonte aller­dings, dass sich die Arbeit der Bell Boys heute sehr von der früher unter­scheide.

„Ich erin­nere mich noch gut an eine meiner ersten Reisen, als wir zu den West­in­di­schen Inseln gefahren sind. Da wir noch keine Laut­spre­cher­an­lage an Bord hatten, musste ich, nachdem wir im Hafen ange­legt hatten, mit einer Glocke das Deck ent­lang laufen und ‚Alle Gäste an Land, alle Gäste an Land‘ rufen“, erzählte der fast 100-Jäh­­rige.

Queen Mary 2 in New York (c) Cunard Line

Nachdem die MRS Mau­re­tania im Jahr 1934 in den Ruhe­stand geschickt wurde, arbei­tete Jenkins bis zum Aus­bruch des Zweiten Welt­kriegs an Bord der MS Ascania. Nach dem Kriegs­ende kehrte er nach Groß­bri­tan­nien zurück und begann seine Kar­riere bei der Han­dels­ma­rine.

„Es war mir eine große Ehre, Herrn Jenkins zurück in der Cunard-Familie begrüßen zu dürfen. Es schien uns der per­fekte Auf­takt zu den Fei­er­lich­keiten für unser 100-jäh­­riges Jubi­läum hier in Sout­hampton und eine gute Gele­gen­heit, um Herrn Jenkins zu seinem beson­deren Geburtstag im November zu gra­tu­lieren. Die Crew und ich haben es sehr genossen, Geschichten über das Leben an Bord aus den frü­heren Zeiten zu hören“, so Kapitän Aseem Hashmi.

Ab dem 18. November 2019 unter­nimmt die Queen Mary 2 eine Jubi­läums-Tran­s­a­t­lantik-Pas­­sage von Sout­hampton nach New York zu Ehren der seit 100 Jahren bestehenden Bezie­hung zwi­schen Cunard und der Stadt. Die Gäste an Bord können sich dabei auf eine kleine Reise in die Ver­gan­gen­heit begeben, denn auf sie wartet eine mari­time Wan­der­aus­stel­lung des Sout­hampton Sea City Museums und eine Reihe von Vor­trägen rund um das Thema.

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.