Start REEDEREIEN Phoenix MS Prin­sendam macht sich bereit für Phoenix Reisen

MS Prinsendam macht sich bereit für Phoenix Reisen

-

Hol­land Ame­rica Line hat sich offi­ziell von der MS Prin­sendam ver­ab­schiedet: Nach 17 Jahren in der Flotte der ame­ri­ka­ni­schen Ree­derei wech­selt das Schiff nun zu Phoenix Reisen und wird künftig unter dem Namen „MS Amera“ für den Bonner Kreu­z­­fahrt-Ver­­an­stalter unter­wegs sein.

Das 30 Jahre alte Schiff mit einer Kapa­zität für 835 Pas­sa­giere wurde am Montag in Ijmuiden von Phoenix Reisen über­nommen und ist am Dienstag in Ham­burg ange­kommen, wo es im nun Tro­cken­dock von Blohm + Voss meh­rere Wochen nach den Vor­gaben von Phoenix Reisen reno­viert wird. Unter anderem werden dabei alle Kabinen erneuert.

MS Amera (c) Phoenix Reisen

Am 16. August 2019 wird es dann am Columbus Cruise Center in Bre­mer­haven getauft und als fünftes Mit­glied der Phoenix-Flotte – neben MS Amadea, MS Artania, MS Alba­tros und MS Deutsch­land – in See ste­chen. Die Pre­mie­ren­reise  führt von 16. bis 21. August 2019 ab/​​bis Bre­mer­haven nach Dover, Ant­werpen und Ams­terdam.

Danach stehen einige Routen zu den nor­we­gi­schen Fjorden und in die Ostsee auf dem Pro­gramm, ehe sich das Schiff am 4. Oktober 2019 auf den Weg ins Mit­tel­meer macht. Dort ver­bleibt es bis 20. Dezember 2019 und unter­nimmt dabei unter anderem eine span­nende Reise ins Schwarze Meer. Den Winter ver­bringt es schließ­lich auf einer ganz beson­deren Kreuz­fahrt mit Start und Ziel in Monaco, die in 99 Tagen rund um Süd­ame­rika führt.

Die künf­tige MS Amera wurde 1988 als „Royal Viking Sun“ für Royal Viking Line gebaut und hat eine Größe von 37.983 BRZ. Von 1994 bis 1998 gehörte sie zur Cunard-Flotte, ehe sie 1999 von Sea­bourn unter dem Namen „Sea­bourn Sun“ über­nommen wurde. Seit 2002 war sie schließ­lich als „MS Prin­sendam“ für Hol­land Ame­rica Line unter­wegs.

LETZTE ARTIKEL

TUI Cruises: „Full Metal Cruise“ geht in die neunte Runde

Die lau­teste Kreuz­fahrt Europas sticht im Herbst 2020 zum neunten Mal in See: Von 23. bis 28. Sep­tember darf zum aller­ersten Mal auf der Mein Schiff 4 gehead­bangt werden, bis die Luft­gi­tarre glüht.

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe kommen noch in diesem Jahr

2019 ist ein Jahr der Rekorde für die Kreuz­fahrt­in­dus­trie: Ins­ge­samt sind es 24 Hoch­see­schiffe, die ihr Debüt geben. 14 wurden bereits in Dienst gestellt – und acht folgen noch bis zum Jah­res­ende.

Princess: Neues Escape Room-Spiel für die ganze Familie

Mit „Phantom Bridge“ bietet Princess Cruises auf den Neu­bauten Sky Princess (ab Oktober 2019) und Enchanted Princess (ab Juni 2020) erst­mals ein Escape Room-Spiel für Pas­sa­giere aller Alters­klassen.

Neues Carnival-Flaggschiff absolviert die Hochsee-Tests

Die Car­nival Pan­orama hat ihre Hochsee-Test­fahrten in der Adria erfolg­reich absol­viert. Nun erhält das neu­este Mit­glied der Car­nival-Flotte auf der Fin­can­tieri-Werft in Mar­ghera den letzten Schliff.

Seven Seas Navigator präsentiert sich in völlig neuem Glanz

Die Seven Seas Navi­gator ist nach einem zwei­wö­chigen Werft­auf­ent­halt im fran­zö­si­schen Brest mit frisch reno­vierten Suiten und öffent­li­chen Berei­chen auf die Welt­meere zurück­ge­kehrt.

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.