AIDA Cruises tanzt: Motsi Mabuse an Bord der AIDAbella

-

Auch in die­sem Jahr bit­tet AIDA Crui­ses wie­der zum Tanz: Auf der Wei­h­­nachts- und Sil­ves­ter­reise der AIDA­bella war­tet ein spe­zi­el­les Show­pro­gramm mit Motsbi Ma­buse und ih­ren Tanz­part­nern – und auf ei­ner drei­wö­chi­gen Reise der AIDA­diva von War­ne­münde nach New York im Sep­tem­ber führt Profi-Tän­­zer Ro­bert Beitsch auf das Par­kett.

Am 23. De­zem­ber 2019 star­tet die AIDA­bella in Bang­kok zu ei­ner 14-tä­gi­gen Reise durch Süd­ost­asien mit Thai­land, Ma­lay­sia und Sin­ga­pur. Die bei­den Schwes­tern Motsi Ma­buse und Ot­lile „Oti“ Ma­buse sind da­bei mit an Bord. Auf dem Pro­gramm ste­hen Show­s­pots mit ih­ren Tanz­part­nern, ex­klu­sive Tanz-Work­­shops und Talks in der „AIDA Prime Time“.

Motsi Ma­buse und Ev­ge­nij Voz­nyuk (c) AIDA Crui­ses

Motsi Ma­buse ist be­kannt als Tän­ze­rin und Ju­ro­rin der RTL-Show „Let’s Dance“. Die mehr­fa­che deut­sche Meis­te­rin in la­tein­ame­ri­ka­ni­schen Tän­zen ist au­ßer­dem Cho­reo­gra­fin, Tanz­sport­trai­ne­rin und Wer­tungs­rich­te­rin im deut­schen Tanz­sport­ver­band und trai­niert ei­nige der bes­ten Tur­nier­paare welt­weit.

An Bord tanzt Motsi Ma­buse mit ih­rem Ehe­mann und Tanz­part­ner Ev­ge­nij Voz­nyuk – und auch ge­mein­sam mit ih­rer Schwes­ter Oti. Sie war acht­mal süd­afri­ka­ni­sche Meis­te­rin in den La­tein­ame­ri­ka­ni­schen Tän­zen. In Groß­bri­tan­nien ist sie seit Be­ginn ih­rer Teil­nahme an „Stric­tly Come Dan­cing“ – der bri­ti­schen Ver­sion von „Let’s Dance“ – ein TV-Star.

AIDA­bella (c) AIDA Crui­ses

Ein wei­te­res High­light der Wei­h­­nachts- und Sil­ves­ter­reise mit der AIDA­bella wird die Son­nen­fins­ter­nis 26. De­zem­ber 2019 sein – be­glei­tet vom As­­tro­­no­­mie-Ex­per­­ten Dr. Hart­mut Ren­ken. Zu­dem be­reit Best­sel­ler­au­tor und Er­folgs­coach Frank Wilde die Gäste auf ein er­folg­rei­ches Jahr 2020 vor. Nicht zu­letzt war­ten eine stim­mungs­volle Weih­nachts­gala und eine rau­schende Sil­ves­ter­party samt Feu­er­werk in Sin­ga­pur.

Wenn die AIDA­diva im Sep­tem­ber 2019 in War­ne­münde ab­legt und Kurs auf New York nimmt, heißt es an Bord „AIDA tanzt“ mit Profi-Tän­­zer und „Let’s Dance“-Akteur Ro­bert Beitsch, der ne­ben sei­nen Per­for­man­ces auch ver­schie­dene Work­shops für An­fän­ger und Fort­ge­schrit­tene lei­ten wird. Zu­dem liest der Spie­gel-Re­dak­­teur und Au­tor Die­ter Bed­narz aus sei­nen hu­mor­vol­len Ro­ma­nen über das Äl­ter­wer­den und das El­tern­sein.

Preisbeispiele:

- AIDA­diva: Von War­ne­münde nach New York, 5. bis 23. Sep­tem­ber 2019 (18 Tage), ab 1.599 Euro (AIDA VARIO Preis pro Per­son bei Dop­pel­be­le­gung ei­ner In­nen­ka­bine, inkl. Ab­rei­se­pa­ket, li­mi­tier­tes Kon­tin­gent)

- AIDA­bella: Thai­land, Ma­lay­sia und Sin­ga­pur ab/​​bis Bang­kok, 23. De­zem­ber 2019 bis 6. Jän­ner 2020 (14 Tage), ab 1.199 Euro (An- und Ab­reise ab 1.240 Euro, AIDA VARIO Preis pro Per­son bei Dop­pel­be­le­gung ei­ner In­nen­ka­bine, li­mi­tier­tes Kon­tin­gent)

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.